Absichtserklärung
Geplante Zusammenarbeit mit Gazprom hilft RWE

Die Absichtserklärung für die geplante Zusammenarbeit von Gazprom und RWE hat den Titeln des Versorgers Auftrieb gegeben.

FrankfurtDie geplante Zusammenarbeit mit Gazprom hat RWE am Donnerstagnachmittag Auftrieb gegeben. Die Titel des Versorgers drehten nach Bekanntgabe der Unterzeichnung einer Absichtserklärung ins Plus und notierten in einem schwachen Gesamtmarkt 0,9 Prozent fester bei 36,20 Euro. „Das ist eine gute Nachricht für RWE“, sagte ein Händler in Frankfurt. Das Geld aus einer möglichen Kapitalerhöhung, über die seit einiger Zeit spekuliert werde, könnte zum Aufbau des Joint Venture genutzt werden. „Positiv ist zudem, dass RWE Zugang zu einigen Ländern mit einem starken Gasgeschäft bekommen dürfte.“

Merck-Finck-Analyst Theo Kitz hält es indes für sehr wahrscheinlich, dass die beiden Konzerne kartellrechtliche Probleme...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%