Aktie des WMF-Käufers SEB
Richtiger Mix

PremiumFrankreichs Haushaltsgerätehersteller SEB kauft die deutsche Edelmarke WMF – und erhält dafür viel Lob von Analysten. Doch beim Aktienkurs wird die Luft langsam dünn. Und die Übernahme birgt auch Risiken.

ParisNoch bis vor kurzem hatten nur wenige Anleger den französischen Haushaltsgerätehersteller SEB auf dem Schirm. Mit 4,7 Milliarden Euro Umsatz im vergangenen Jahr und einer Börsenkapitalisierung von rund fünf Milliarden Euro ist das Traditionsunternehmen kein echtes Schwergewicht. Doch wer sich vor einem Jahr die Aktie ins Depot gelegt hat, konnte bis jetzt eine Wertsteigerung von rund 39 Prozent einfahren. Der Kauf der deutschen Edelmarke WMF, bekannt durch ihre Bestecke, Töpfe und Pfannen, hat SEB nun plötzlich auch in Deutschland in den Fokus gerückt.

SEB war nicht der einzige Bewerber für den Kauf von WMF, aber die Franzosen haben die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%