Aktien
Aktie IM Fokus 2: Münchener Rück nach positiven Zahlen besser als der Markt

(dpa-AFX) Frankfurt - Positiv bewertete Quartalszahlen haben der Aktie der Münchener Rück < Muv2.ETR > am Freitag zu einem Handelsstart über dem schwachen Marktdurchschnitt verholfen. Das Papier gewann um 9.15 Uhr 0,16 Prozent auf 76,66 Euro, während der DAX < DAX.ETR > 1,43 Prozent auf 3.774,23 Punkte sank.

(dpa-AFX) Frankfurt - Positiv bewertete Quartalszahlen haben der Aktie der Münchener Rück < Muv2.ETR > am Freitag zu einem Handelsstart über dem schwachen Marktdurchschnitt verholfen. Das Papier gewann um 9.15 Uhr 0,16 Prozent auf 76,66 Euro, während der DAX < DAX.ETR > 1,43 Prozent auf 3.774,23 Punkte sank.

Der weltgrößte Rückversicherer hatte im zweiten Quartal vor allem beim Überschuss die Markterwartungen übertroffen. Die Bruttoprämien sanken jedoch überraschend deutlich. Die Münchener Rück bestätigte ihre Prognosen für das Gesamtjahr.

"Auf den ersten Blick sind die Zahlen besser als erwartet", sagte HVB-Analyst Oliver Flade. Der größte Teil der Summe, die über den Schätzungen liege, dürfte allerdings aus dem Verkauf der Allianz-Beteiligung kommen. "Das erklärt auch, warum das Ergebnis deutlich über dem Konsensus liegt", sagte Flade. Die Zahlen seien demnach gut - aber nicht "exorbitant".

Positiv fiel seiner Ansicht nach die Combined-Ratio aus, die sehr niedrig liege und damit das gute Quartal unterstreiche. Enttäuschend sei jedoch die Prämienentwicklung im Erstversicherungsgeschäft. "Da ist noch nicht viel passiert im zweiten Quartal", sagte er. Gerade beim derzeit boomenden Geschäft mit Lebensversicherungen hätte sich mehr tun müssen.

Die Analysten der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) sehen den Rückversicherer "auf gutem Kurs", das Ergebnisziel von zwei Milliarden Euro für das Gesamtjahr zu erreichen. Das Quartalsergebnis habe leicht über den Erwartungen der LRP und deutlich über denen des Konsens gelegen, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Die Bank bestätigte den Titel mit "Outperformer".

Ein Düsseldorfer Marktteilnehmer bestätigte die positive Einschätzung. "Die Daten lagen bis auf die Bruttoprämien über den Erwartungen", sagte der Börsianer. Vor allem der Überschuss in Höhe von 628 Millionen Euro habe die Prognosen "deutlich" übertroffen. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten lediglich 510 Millionen Euro erwartet. Der Händler hatte mit einem Aufschwung für den Aktienkurs gerechnet. "Die Zahlen dürften dem Kurs der Aktie helfen", sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%