Aktie unter der Lupe
Die Zukunft von Osram leuchtet hell

PremiumSiemens hat seine Anteile an der ehemaligen Tochter Osram verkauft. Das belastete den Kurs des Leuchtmittel-Herstellers. Einige Analysten raten dennoch zum Kauf. Auch könnte erneut ein Investor an Bord kommen.

FrankfurtWenn eine Geschichte in der Literatur fertig erzählt ist, endet meist das Kapitel. Bei Unternehmen läuft das manchmal ähnlich – wie jüngst beim Dax-Konzern Siemens. Die Münchener haben das Kapitel mit der ehemaligen Tochtergesellschaft Osram abgeschlossen und ihre Anteile an dem Konzern fast komplett verkauft. Die Firma für Lichtprodukte und Leuchtmittelsysteme aus München steht nun vollständig auf eigenen Füßen. Bereits vor vier Jahren hatte Siemens Osram abgespalten und an die Börse gebracht – vor einem Jahr hatte dann Siemens-Chef Joe Kaeser bereits gesagt: „Ich glaube, das Kind ist erwachsen geworden.“ Damit deutete er damals bereits den Verkauf der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%