Aktie unter der Lupe
Rhön-Klinikum bekommt mehr Gewicht

Die Aktie der Rhön-Klinikum AG wird zukünftig im Nebenwerteindex M-DAX stärker gewichtet als bisher. Die Aktionäre des Krankenhausbetreibers haben auf der Hauptversammlung am Mittwoch mit großer Mehrheit einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln zugestimmt und zugleich die Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien beschlossen. Aufgrund dieser Maßnahmen wird sich die Gewichtung des Unternehmens im MDAX nach der Revision des Index im September mehr als verdoppeln

Der Aktienkurs blieb nach Bekanntgabe der Beschlüsse nahezu unverändert und notierte zum Börsenschluss gestern bei rund 58 Euro. Analysten und Anleger hatten die Kapitalerhöhung erwartet und seit Monaten eingepreist.

In einem ersten Schritt wird das Unternehmen sein Grundkapital von 25,92 Mill. Euro um den gleichen Betrag erhöhen. Die Ausgabe der Gratisaktien zum Nennwert von einem Euro an die Anteilseigner erfolgt noch entsprechend der alten Aktienstruktur getrennt nach Vorzugs- und Stammaktien.

Die für die Wirksamkeit der Kapitalerhöhung erforderliche Eintragung ins Handelsregister sei bereits eingeleitet worden, hieß es aus dem Unternehmen. Erst im Anschluss daran werde in einem zweiten Schritt die Umwandlung der stimmrechtslosen Vorzugsaktien in Stammaktien vollzogen. Inhaber von Vorzugsaktien halten zukünftig die doppelte Anzahl an Stammaktien in den Händen. Bis Ende August soll nach Angaben des Unternehmens die Umstellung abgeschlossen sein.

Die Kapitalerhöhung wird sich somit bereits auf die Neugewichtung der MDAX-Unternehmen im Zuge der Indexumstellung auswirken. Noch zählt die Rhön-Klinikum AG mit einem Anteil von 0,7 Prozent im Index zu den ausgesprochenen Leichtgewichten. Denn bislang wurden nur die zahlenmäßig kleineren Vorzugsaktien bei der Indexgewichtung berücksichtigt. Grund: Bei dieser Aktiengattung war der Streubesitz bislang höher als bei den Stammaktien, von denen die Hypo-Vereinsbank (HVB) bis vor kurzem noch einen Anteil von 30 Prozent besaß. Den hat sie allerdings im vergangenen Monat über die Börse platziert, so dass sich alle Stammaktien nunmehr auch in Streubesitz befinden.

Beim aktuellen Kurs wird sich das Gewicht der Aktie im MDAX nach der Neuberechnung auf 1,57 Prozent mehr als verdoppeln. Damit steigt der Klinikbetreiber im Index ins obere Mittelfeld auf, in enge Nachbarschaft zu Unternehmen wie Premiere und Salzgitter. Der erste Handelstag nach Inkrafttreten der Neugewichtung ist der 19. September.

Seite 1:

Rhön-Klinikum bekommt mehr Gewicht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%