Aktien
VW-Vorzüge weiter heißester Dax-Kandidat

Die Vorzugsaktien von Volkswagen sind einer Analyse der ICF Kursmakler AG zufolge weiter der aussichtsreichste Kandidat auf den aller Voraussicht nach frei werdenden Platz der VW-Stämme .

dpa-afx FRANKFURT. Die Vorzugsaktien von Volkswagen sind einer Analyse der ICF Kursmakler AG zufolge weiter der aussichtsreichste Kandidat auf den aller Voraussicht nach frei werdenden Platz der VW-Stämme . "Nach meinen Berechnungen haben die VW-Vorzüge ihre bessere Position vor Heidelbergcement im November behaupten können, obwohl die Vorzüge nach Ankündigung der breiten Platzierung der aus Optionen bezogenen Vorzüge durch Katar markant unter Druck gekommen waren", schrieb Analyst Klaus Stabel in einem Kommentar am Donnerstag.

Der Experte rechnet nach der am heutigen Abend (Donnerstag) anstehenden Sitzung des Arbeitskreises Aktienindizes der Deutschen Börse zwar nicht mit einer Stellungnahme zu dem Thema. "Es ist aber zu vermuten, dass dieses Gremium einen Vorratsbeschluss fassen wird, der im Falle der Optionsausübung auf die VW-Stämme, publiziert werden sollte", so Stabel. VW-Stämme müssen ihren Platz in dem Leitindex innerhalb von zwei Handelstagen räumen, sobald der Streubesitz unter zehn Prozent fällt.

"Die Optionen sollen bis zum nächsten Verfallstermin am dritten Freitag im Dezember 2009 befristet sein. Da Katar deshalb noch in diesem Monat ausüben sollte, wird der Dax-Nachfolger anhand der noch nicht veröffentlichten Ranglisten mit Kursen per Ende November ausgewählt werden." Hier haben VW-Vorzüge Stabels Berechnungen zufolge die Nase vorn und werden "mit hoher Wahrscheinlichkeit in den Dax nachrücken". Heidelbergcement müsse auf eine spätere Chance warten. "Aber die wird sicherlich kommen", so der Experte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%