Aktienfokus
AWD weiter sehr schwach

Die Aktien des Finanzdienstleisters AWD Holding haben sich auch nach Beginn der Bilanzpressekonferenz am Mittwoch nur wenig von den anfänglichen Kursverlusten erholt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien des Finanzdienstleisters AWD Holding haben sich auch nach Beginn der Bilanzpressekonferenz am Mittwoch nur wenig von den anfänglichen Kursverlusten erholt. Das Papier gab bis gegen 10.05 Uhr um 1,62 Prozent auf 26,75 Euro nach, nachdem es zeitweise bis auf 25,66 Euro verloren hatte. Der MDax gab unterdessen um 0,25 Prozent auf 8 582,09 Punkte nach.

Für das laufende Quartal stellte AWD den Anlegern neun Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr in Aussicht. „Auch für das Gesamtjahr erwarten wir ein klares Umsatzwachstum sowie eine sich im Quartalsverlauf beschleunigende Profitabilitätsentwicklung und somit eine überproportionale Ergebnissteigerun“, sagte Vorstandschef Carsten Maschmeyer am Mittwoch in Hannover bei der Bilanzpressekonferenz. Die Ebit-Marge im ersten Quartal 2006 liege über 7,5 Prozent. Damit falle sie besser aus als die Marge des Schlussquartals 2005 (5,6%) sowie die Marge des Vorjahres (7,5%).

Ein Analyst wertete die Umsatzentwicklung positiv. Eine Marge von 7,5 Prozent sei dagegen nicht besonders toll. Händler zeigten sich von den anfänglichen Verlusten nach Bekanntgabe der endgültigen Ergebnisse für 2005 überrascht. "Die Mehrheit der Zahlen war vorab bekannt und die Dividendenkürzung dürfte bei dem Gewinneinbruch klar gewesen sein", sagte ein Marktteilnehmer. Der Überschuss des Finanzdienstleisters brach im vergangenen Jahr um knapp die Hälfte ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%