Aktienfokus
Infineon vorbörslich kaum bewegt

Infineon-Aktien haben sich am Freitag kaum bewegt. Dem Chipkonzern droht laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) in den USA ein kostspieliger Rechtsstreit. Dieser wird der Zeitung zufolge zu einer Belastung für den geplanten Börsenplan der Speicherchip-Tochter Qimonda.

dpa-afx FRANKFURT. Infineon-Aktien haben sich am Freitag kaum bewegt. Dem Chipkonzern droht laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) in den USA ein kostspieliger Rechtsstreit. Dieser wird der Zeitung zufolge zu einer Belastung für den geplanten Börsenplan der Speicherchip-Tochter Qimonda. Das Papier wurde gegen 8. 55 Uhr bei Lang & Schwarz in einer Spanne von 9,01 bis 9,09 Euro gehandelt. Am Vortag war die Aktie mit plus 2,72 Prozent bei 9,05 Euro aus dem Handel gegangen. Der Markt wird fester erwartet.

Nach Einschätzung eines Händlers dürfte dies auf die Stimmung für die Aktie drücken. Der Rechtsstreit sei nicht neu. Ein regionales Gericht habe aber nun den Antrag Infineons auf Abweisung der Klage zurückgewiesen. Er erwartet aber nicht, dass der Börsengang von Qimonda wegen dem Rechstreit nicht stattfinden wird.

Analyst Theo Kitz von Merck Finck zufolge ist das keine gute Nachricht für Infineon. "Man muss bei der Aktie beachten, dass das Unternehmen in Anbetracht der Risiken nur vergleichsweise geringe Rückstellungen für alle laufenden Klagen gebildet hat." Dies sei auch einer der Gründe, warum er die Aktie derzeit mit "Hold" einstufe.

Dem Chipkonzern droht laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) in den USA ein kostspieliger Rechtsstreit. In einer Sammelklage werfen demnach Aktionäre dem Konzern vor, seinen Aktienkurs durch inzwischen zugegebene Kartellabsprachen hochgetrieben zu haben. Nach FTD-Informationen hat ein Distriktrichter im kalifornischen San Jose am 15. Mai den Antrag Infineons auf Abweisung der Klage zurückgewiesen. Infineon bestätigte das.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%