Aktienfokus
Philips schwach - 'Gemischte' Zahlen

Aktien von Philips Electronics sind am Dienstag nach Zahlen unter Druck geraten und haben zu den größten Verlierern in Europa gezählt. Die Anteile an dem niederländischen Elektronikkonzern verbilligten sich bis gegen 12.00 Uhr um 1,56 Prozent auf 26,42 Euro.

dpa-afx AMSTERDAM. Aktien von Philips Electronics sind am Dienstag nach Zahlen unter Druck geraten und haben zu den größten Verlierern in Europa gezählt. Die Anteile an dem niederländischen Elektronikkonzern verbilligten sich bis gegen 12.00 Uhr um 1,56 Prozent auf 26,42 Euro. Der Eurostoxx 50 gab gleichzeitig 0,57 Prozent auf 3 758,36 Punkte ab.

Die Analysten von Bernstein werteten das am Morgen vorgelegte Zahlenwerk als "gemischt", laut Cazenove fiel die Bilanz "wie erwartet" aus. Philips hat im ersten Quartal getrieben von Beleuchtungs- und Halbleitergeschäft Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Der Gewinn stieg von 117 Mill. Euro im Vorjahr auf 160 Mill. - von AFX News befragte Analysten hatten aber mit 186 bis 310 Mill. Euro gerechnet. Der Umsatz kletterte im ersten Jahresviertel um 14 Prozent auf 7,374 Mrd. Euro und lag damit über den Erwartungen.

Bernstein stellte die wegen lebhafter Verkäufe bei Fernsehern und Beleuchtungen "deutlich besser als erwartet" ausgefallenen Umsätze als positiven Faktor heraus. Negativ seien allerdings der schwache Gewinnausweis je Aktie und die Zielsetzung im Halbleitergeschäft. Hier strebe das Unternehmen ein sequentielles Wachstum im "niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich" an, was unter der saisonal zu erwartenden Steigerung liege. Analyst Scott Geels bewertet die Aktien von Philips mit "Market-perform".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%