Aktienfokus
Prosiebensat 1 schwach

Aktien von Prosiebensat 1 sind am Montag wegen nachlassender Übernahmespekulationen unter Druck geraten. Anteile an dem TV-Konzern sanken gegen 9.20 Uhr um 1,60 Prozent auf 20,25 Euro. Dagegen stieg der MDax um 0,26 Prozent auf 8 297,42 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien von Prosiebensat 1 sind am Montag wegen nachlassender Übernahmespekulationen unter Druck geraten. Anteile an dem TV-Konzern sanken gegen 9.20 Uhr um 1,60 Prozent auf 20,25 Euro. Dagegen stieg der MDax um 0,26 Prozent auf 8 297,42 Punkte.

Der US-Medienkonzern NBC Universal hat kein Interesse mehr an einer einer Übernahme des deutschen TV-Konzerns. "Wir haben kein Interesse, Prosiebensat.1 zu kaufen", sagte der Präsident von NBC Universal International, Frederick Huntsberry, dem "Handelsblatt". "Es gibt auch keine Gespräche."

Ein Frankfurter Marktteilnehmer sagte mit Blick auf die NBC-Aussagen: "Das ist schon eine negative Nachricht - früher hatte NBC ja gesagt, dass Prosieben ein attraktives Übrnahmeziel sein könnte." Nun seien diese Spekulationen "geplatzt wie eine Seifenblase". Als Interessenten wären noch TF1 oder Mediaset zu sehen.

Ähnlich äußerte sich ein anderer Händler: "Die Aussagen des NBC-Präsidenten sind eindeutig und dämpfen die Übernahmefantasie, was wiederum den Prosieben-Kurs belastet."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%