Aktien
Allianz-Aktie ist trotz hohem Gewinn nicht zu niedrig bewertet - ML

Die Allianz-Aktie ist nach Einschätzung der US-Investmentbank Merrill Lynch trotz eines deutlich besser als erwarteten Quartalsgewinns nach wie vor nicht zu niedrig bewertet.

dpa-afx LONDON. Die Allianz-Aktie ist nach Einschätzung der US-Investmentbank Merrill Lynch trotz eines deutlich besser als erwarteten Quartalsgewinns nach wie vor nicht zu niedrig bewertet. "Wir zweifeln daran, dass Erhöhungen der Gewinnprognosen infolge des starken Quartals ausreichen, um die Bewertung der Allianz im Branchenvergleich billig erscheinen zu lassen", hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie der Investmentbank. Merrill Lynch-Experte Brian Shea bestätigte daher seine "Neutral"-Einstufung.

Der Quartalsgewinn des Finanzkonzerns habe mit 539 Mill. Euro die Merrill Lynch-Prognose von 277 Mill. Euro deutlich übertroffen. Vor allem im Schadenssegment lag die Allianz deutlich über der Erwartung des Experten. Insgesamt habe die Allianz ein starkes Quartal hingelegt. Dies werde sehr wahrscheinlich zu Anhebungen bei den Gewinnprognosen bei vielen Analysten führen. Shea kündigte ebenfalls eine Erhöhung seiner Erwartung an, die vor allem auf die sehr gute Entwicklung der Schadenkosten-Quote zurückzuführen sei.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von null bis zwanzig Prozent abwerfen wird. Dies gilt für Werte, die eine hohe Kursschwankungsbreite aufweisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%