Analyse
Analyse-Flash: Merck Finck hebt Volkswagen-Vorzüge (VW) auf „Buy“

Merck Finck hat die Vorzugsaktien von Volkswagen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 65,00 Euro belassen. Die Vorzugsaktien des Autobauers könnten anstelle der Stammaktien in den Dax aufgenommen werden, schrieb Analyst Robert Heberger in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx MÜNCHEN. Merck Finck hat die Vorzugsaktien von Volkswagen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 65,00 Euro belassen. Die Vorzugsaktien des Autobauers könnten anstelle der Stammaktien in den Dax aufgenommen werden, schrieb Analyst Robert Heberger in einer Studie vom Mittwoch. Die Deutsche Börse habe diesen Schritt für möglich erklärt, falls der Streubesitz der Stammaktien unter zehn Prozent fällt. Bei einer Erhöhung der Beteiligung Porsches auf 75 Prozent läge der Streubesitz unter fünf Prozent. Neben der guten operativen Entwicklung entstehe durch den dann notwendigen Austausch der Papiere in den Portfolios vieler Investoren Aufwärtspotenzial.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%