Analyse
Analysten-Einstufungen vom 17.-21.04.2006

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst in der Woche vom 17. bis 21.04.2006

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst in der Woche vom 17. bis 21.04.2006

Adobe Systems INC

NEW York - Das US-Investmenthaus Piper Jaffray hat die Aktie von Adobe Systems nach Marktforschungsdaten für März mit "Outperform" und einem Kursziel von 45,00 Dollar bestätigt. Wie die Analysten in einer Studie am Dienstag schrieben, sind die vom Marktforschungsinstitut NPD veröffentlichten vorläufigen Zahlen im rahmen der Erwartungen ausgefallen.

AT & S

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat Aktien von AT & S mit "Buy" und einem fairen Wert von 18,80 Euro bestätigt. Der 30-prozentige Abschlag gegenüber Wettbewerbern auf KGV-Ebene sei ungerechtfertigt angesichts der starken strategischen Situation des Leiterplattenherstellers, heißt es in einer Studie vom Dienstag. Kursschwächen sollten daher zum Aufbau von Positionen genutzt werden.

AT & S

DÜSseldorf - Die WestLB hat Aktien von AT & S von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft. Die Analysten verweisen in einer Studie vom Dienstag auf die zuletzt unterdurchschnittliche Kursentwicklung. Nun seien die Titel des Leiterplattenherstellers ausreichend bewertet. Neuerliche Kursschwächen könnten einen attraktiven Einstiegspunkt für die Titel markieren. Das Kursziel bleibe bei 16,20 Euro.

BASF AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat BASF nach der Verlängerung des Übernahme-Angebotes für Engelhard mit "Outperformer" bestätigt. Die Experten halten eine mögliche Übernahme laut einer Studie vom Dienstag unverändert für strategisch sinnvoll. Entscheidend bleibe allerdings der Preis. Das bisherige BASF-Angebot liege am oberen Rand der marktüblichen Multiples. Ein Preis über 40 Dollar wäre dagegen fundamental nicht mehr zu rechtfertigen. Das Kursziel liege bei 72 Euro.

Commerzbank AG

London - Goldman Sachs hat die Beobachtung von Aktien der Commerzbank mit der Einstufung "In-Line" wieder aufgenommen. Für 2006 steige die Ergebnisschätzung je Aktie (EPS) von 1,20 auf 2,33 Euro, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Für 2007 rechne man mit 2,53 und für 2008 mit 2,61 Euro Gewinn je Aktie.

Deutsche Lufthansa

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat Aktien der Lufthansa von "Marketperformer" auf "Outperformer" hochgestuft und das Kursziel von 15 auf 17 Euro erhöht. Nach der schwachen Kursentwicklung der vergangenen drei Wochen gebe es jetzt eine günstige Einstiegsgelegenheit, hieß es in einer Studie vom Dienstag.

Deutsche Lufthansa

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Lufthansa von 15,40 auf 17,00 Euro angehoben. Nach den Geschäftszahlen für 2005 und Änderungen im Managements sind die Experten laut einer Studie vom Dienstag optimistischer für die Zukunft der Lufthansa-Gruppe eingestellt. Die Einstufung bleibe unverändert "Overweight".

Philips

London - Sanford C. Bernstein hat die Zahlen von Philips als "gemischt" bezeichnet. Analyst Scott Geels stellte die wegen lebhafter Verkäufe bei Fernsehern und Beleuchtungen "deutlich besser als erwartet" ausgefallenen Umsätze in seinem ersten Kommentar am Dienstag als positiven Faktor heraus. Negativ sei aber der schwache Gewinn je Aktie und die Zielsetzung im Halbleitergeschäft. Hier strebe der niederländische Elektronikkonzern ein sequentielles Wachstum im "niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich" an, was unter der saisonal zu erwartenden Steigerung liege. Die Bernstein-Empfehlung lautet "Market-perform".

Schwarz Pharma

London - Lehman Brothers hat das Kursziel für Aktien von Schwarz Pharma von 47 auf 54 Euro angehoben. Das Unternehmen bekomme vom US-Pharmakonzern Lizenzgebühren dafür, dass dieser das alleinige Verkaufsrecht für den Inkontinenzwirkstoff "Fesoterodine" des deutschen Arzneimittelherstellers erhalte, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Dadurch habe Schwarz Pharma kontinuierliche Einnahmen und gehe mit der Markteinführung von Fesoterodine kein Risiko ein. Die Einstufung "Underweight" für Schwarz Pharma wurde bestätigt.

Schwarz Pharma

Frankfurt - equinet hat das Kursziel für Aktien von Schwarz Pharma von 58 auf 68 Euro angehoben. Die Einigung mit dem US-Pharmakonzern Pfizer über die Vermarktung des Inkontinenzwirkstoffs Fesoterodine und das Ende des Patentstreits seien positiv für den deutschen Arzneimittelhersteller, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Die Einstufung "Sell" werde nach dem jüngsten Kursanstieg bestätigt.

Schwarz Pharma

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Aktien von Schwarz Pharma von 80 auf 86 Euro angehoben. Die Einschätzung bestätigten die Analysten einer Studie vom Dienstag zufolge mit "Buy". Der Wert des Wirkstoffes Fesoterodine sei nach dem Verkauf der weltweiten exklusiven Rechte an Pfizer offensichtlicher und die Glaubwürdigkeit des Managements wesentlich gestiegen.

Siemens AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat Siemens-Aktien mit "Buy" bestätigt. Medienberichte zu Verhandlungen mit Motorola über den Verkauf der Kommunikationssparte Com belegten die zunehmende Konsolidierungstendenz in der Telekomausrüstungsbranche, hieß es in einer Studie vom Dienstag.

Wincor Nixdorf

Frankfurt - Die UBS hat die Aktien von Wincor Nixdorf von "Buy2" auf "Neutral2" herabgestuft. Das Kursziel bleibe bei 114,00 Euro, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Die Abstufung begründete Analyst Sven Weier mit schlechten Renditeaussichten. Dennoch blieben die Papiere ein attraktives Anlageziel.

Intel Corp

NEW York - Needham & Co hat die Gewinnprognosen für den weltgrößten Chiphersteller Intel wegen des Drucks auf die Margen durch den Preiskrieg mit dem Wettbewerber AMD gesenkt. Wie das Institut am Montag mitteilte, nahm es die Schätzung für den Gewinn pro Aktie (EPS) im laufenden Jahr von 1,10 auf 1,04 Dollar zurück, für 2007 von 1,25 auf 1,21 Dollar. Die Anlageempfehlung "Hold" wurde beibehalten.

Qualcomm INC

NEW York - Piper Jaffray hat vor dem Hintergrund des anziehenden Handyabsatzes seine Umsatz- und Gewinnprognosen für Qualcomm erhöht. Wie aus einer am Montag vorgelegten Studie hervorgeht, rechnen die Analysten nun im laufenden Jahr mit 1,56 Dollar Gewinn pro Aktie (EPS) bei 7,2 Mrd. Dollar Umsatz. Zuvor waren sie von 1,55 Dollar EPS bei 7,1 Mrd. Dollar Umsatz ausgegangen. Die Anlageempfehlung "Outperform" wurde beibehalten.

WAL-Mart Stores INC

NEW York - Die Citigroup geht davon aus, dass der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart Stores im zweiten Halbjahr die Früchte seiner Umstrukturierungsanstrengungen ernten wird. Das Unternehmen nähere sich dem "Wendepunkt", schrieb Analystin Deborah Weinswig in einer am Montag vorgelegten Studie. Die Aktie sei attraktiv bewertet. Sie bekräftigte ihre Anlageempfehlung "Buy" und das Kursziel von 60 Dollar.

US-Aktien

NEW York - Der leitende Anlagestratege von Prudential Equity hat den Aktienanteil in seinem Portfolio nach dem unerwartet guten Einstieg in die US-Quartalsberichterstattung auf Kosten des Anleihenbestandes um fünf auf 60 Prozent erhöht. Wie Ed Keon in einer am Montag verschickten Mitteilung an die Kunden des Instituts schreibt, hatte er den Aktienanteil zuvor aus Sorge um die Entwicklung der Unternehmensgewinne auf 55 Prozent gesenkt. "Es sieht so aus, als ob ich übermäßig pessimistisch gewesen bin. Die Geschäftszahlen sind besser, als ich dachte."

Asml Holding NV

DÜSseldorf - Die WestLB hat Asml Holding nach Zahlenvorlage mit "Reduce" und einem Kursziel von 13,40 Euro bestätigt. "Die Ergebnisse des ersten Quartals sind eine Enttäuschung", hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Dies liege vor allem an dem unerwartet schwachen durchschnittlichen Verkaufspreis von 10,8 Mill. Euro. Die Experten hatten mit 11,5 Mill. Euro gerechnet. Das Aktienrückkaufprogramm bleibe mit einem Volumen von 400 Mill. Euro ebenfalls leicht unter den Erwartungen.

Infineon Technologie

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat Aktien von Infineon Technologies von "Underperformer" auf "Marketperformer" hochgestuft und das Kursziel von 7,50 auf 9,00 Euro angehoben. Kurzfristig sei die Aktie als "Trading Buy" kaufenswert, schreibt Analyst Thomas Hofmann in einer Studie vom Mittwoch. Die Vorgaben von Wettbewerbern ließen vermuten, dass auch Infineon im zweiten Geschäftsquartal ein "hervorragendes" Ergebnis für die Speicherchipsparte vorlegen werde.

Koninklijke Philips

London - Merril Lynch hat das Kursziel für Philips-Aktien von 30 auf 31 Euro angehoben. Damit trage man dem gestiegenen Marktwert der Beteiligungen an Tscm und LG.Philips LCD Rechnung, schreiben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Zudem habe der Quartalsumsatz sechs Prozent höher gelegen als von ihnen erwartet.

MAN AG

Frankfurt - Cheuvreux hat die Beobachtung von MAN-Aktien mit "Outperform" und einem Kursziel von 68 Euro wieder aufgenommen. In den kommenden zwei Jahren sollte das Unternehmen - beflügelt von einem zyklischen Aufschwung und strukturellen Kosteneinsparungen - den Gewinn pro Aktie um durchschnittlich je 28 Prozent steigern können, hieß es in einer Studie vom Mittwoch.

Q-Cells AG

Frankfurt - Die Ergebnisse von Q-Cells für das erste Quartal sind nach Ansicht von Sal.Oppenheim "vielversprechend" ausgefallen. Die gleichzeitige Anhebung der Zielvorgaben des Solarzellen-Herstellers seien eine weitere positive Überraschung, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Die veränderte Ausgangslage führe vermutlich zu einer Erhöhung der Gewinnprognosen sowie des fairen Wertes. Bis zum Abschluss der Überarbeitung bleibe die bisherige Einstufung "Reduce" ausgesetzt.

SAP AG

London - Die Analysten von JP Morgan haben SAP vor Bekanntgabe der Zahlen für das erste Quartal mit "Outperform" bestätigt. SAP werde die Erwartungen erfüllen, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Der Markt unterschätze derzeit die Möglichkeiten für den Softwarehersteller. Auch wenn die Aktie seit Jahresbeginn bereits 19 Prozent zugelegt habe, sei es noch zu früh, um Gewinne mitzunehmen.

Schering AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat Aktien von Schering nach Zahlenvorlage mit "Marketperformer" und einem Kursziel von 86 Euro bestätigt. Umsatz und Überschuss im ersten Quartal lägen sowohl über seinen als auch den Markterwartuungen, schrieb Analyst Alexander Groschke in einer Studie vom Mittwoch. Wachstumstreiber seien erwartungsgemäß die Medikamente Betaseron und Yasmin gewesen.

Schering AG

Frankfurt - equinet hat Schering nach Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen für das erste Quartal mit "Hold" bestätigt. Die guten Zahlen hätten die Fortschritte des Restrukturierungsprogrammes unterstrichen, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Die Medikamente Betaferon und Yasmin seien weiter Wachstumsträger. Mit der Übernahme durch Bayer rücke die Bedeutung der operativen Entwicklung bei Schering jedoch in den Hintergrund. Das Kursziel wurde mit 86 Euro bestätigt.

Siemens AG

London - Die Credit Suisse hat Siemens von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft. Das Kursziel werde von 78 auf 89 Euro erhöht, so die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Die Bewertung für die Aktie sei im Vergleich zur Konkurrenz niedrig. Zudem zeigen sich die Experten nun optimistischer über die Gewinn- und Umsatzentwicklung. Die Schätzungen für den Gewinn je Aktie für 2007 liege rund zehn Prozent höher als die Marktprognosen.

Thyssen-Krupp AG

Paris - Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Thyssen-Krupp-Aktien von 18,50 auf 26,00 Euro angehoben. Als Gründe nennt die Studie vom Mittwoch die neue, angesichts niederer Zinsen positivere Einschätzung der Pensionsverpflichtungen, höhere Bewertungskennziffern für Konkurrenten und die Neubewertung eines Projekts in Brasilien.

Thyssen-Krupp AG

London - Die UBS hat das Kursziel für Thyssen-Krupp von 25 auf 30 Euro angehoben. Trotz der zuletzt positiven Kursentwicklung würden die aus den internen Umstrukturierungsmaßnahmen erwachsenden Aussichten noch nicht ausreichend berücksichtigt, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Die Ergebnisprognosen für die Geschäftsjahre 2006 und 2007 würden zudem um neun und 14 Prozent erhöht. Die Einstufung bleibe unverändert "Buy".

United Internet AG

Hamburg - SES Research hat United Internet von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft. Aus dem Bewertungsmodell ergebe sich ein Kursziel von 56,80 Euro, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Mit einem Kurs Gewinn-Verhältnis (KGV) von 26 auf Basis des Geschäftsjahres 2007 sei die Aktie angemessen bewertet. Zudem sei die erwartete Steigerung der Profitabilität im Kurs weitgehend berücksichtigt.

Wincor Nixdorf

Frankfurt - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat Wincor Nixdorf aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Hold" reduziert. Mit ihrem jüngsten Kursanstieg hätten die Aktien das Kursziel von 108 Euro überschritten, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Vor der Zahlenvorlage für das zweite Quartal seien keine Gründe für eine Anhebung der Prognosen ersichtlich. Das Ziel wurde mit 108 Euro bestätigt.

Yahoo INC

NEW York - Das US-Investmenthaus Piper Jaffray hat die Anlageempfehlung "Outperform" für die Aktie des Internetportalbetreibers Yahoo! nach Quartalszahlen mit einem Kursziel von 42,00 Dollar bestätigt. Das erste Quartal sei solide ausgefallen und habe Konstistenz gezeigt. In der zweiten Jahreshälfte sei weiteres Aufwärtspotenzial möglich, hieß es in der Studie am Mittwoch.

Adecco SA

London - Die Deutsche Bank hat am Donnerstag die Aktien von Solarworld und Arpida auf ihre "Pan European Focus List" genommen. Die Titel von Mapfre wurden dagegen von der Auswahlliste entfernt. Diese setzt sich nun wie folgt zusammen (alle Aktien sind mit "Buy" bewertet):

Bayer AG

Frankfurt - Die Citigroup hat die Einschätzung für Bayer von "Hold" auf "Buy" angehoben. Das Kursziel erhöhten die Analysten einer Studie vom Donnerstag zufolge von 35 auf 40 Euro. Die Übernahme von Schering dürfte sich bereits ab 2008 wertsteigernd auswirken. Zudem sei die Transaktion finanziell gut zu bewältigen, hieß es weiter.

Commerzbank AG

London - Lehman Brothers hat das Kursziel für Commerzbank-Aktien von 30 auf 33 Euro erhöht. Das Anlageurteil laute unverändert "Overweight", hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Die Nachrichten über die weiteren strukturellen Änderungen blieben positiv, daher seien die Titel trotz der jüngsten Kursgewinne attraktiv. Die Gewinnschätzungen für 2007 wurden zudem um acht Prozent angehoben.

Ebay INC

NEW York - RBC Capital Markets hat die Aktie des Online-Auktionshauses ebay nach Vorlage enttäuschender Quartalszahlen von "Outperform" auf "Sector Perform" abgestuft. Zudem seien die Gewinnerwartungen gesenkt worden. Als Folge betrage das Kursziel der Aktie nurmehr 42 statt bislang 50 Dollar, hieß es in einer Studie am Donnerstag.

IDS Scheer AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz hat die Einschätzung für IDS Scheer nach der Vorlage von Zahlen mit "Outperformer" bestätigt. Das Kursziel liege bei 18,50 Euro, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Die vorgelegten Eckdaten für das erste Quartal hätten die Erwartungen deutlich übertroffen, schreibt Analyst Thomas Hofmann zur Begründung.

SAP AG

MÜNchen - Die HVB wird nach den Quartalszahlen von SAP ihre 2006er-Prognose für den Gewinn je Aktie vor Sondereffekten anheben. Dies könnte zu einer leichten Erhöhung des Kursziels führen, schrieb HVB-Analyst Knut Woller in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Bislang liegt das Kursziel bei 190 Euro. Die Einstufung für die Aktie bestätigte er mit "Outperform". Die bisherige Prognose für den Proforma-Gewinn je Aktie liege mit 5,88 Euro deutlich unter dem oberen Ende des SAP-Ziels zwischen 5,80 und 6,00 Euro.

SAP AG

London - Die Citigroup stuft die SAP-Aktie nach den Quartalszahlen weiter mit "Hold" ein. Das Kursziel für das Papier liege weiter bei 200 Euro, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Kurzstudie. Die starke Entwicklung beim Lizenzumsatz untermauere die Anlagegeschichte für SAP, wegen der hohen Bewertung sei die Chance für kurzfristige Kursgewinne jedoch eher gering.

SAP AG

London - Die Experten der Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) haben ihre Empfehlung für SAP-Aktie nach den Quartalszahlen mit "Buy" bestätigt. Das Kursziel liege weiter bei 210 Euro, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Während Europas größter Softwarehersteller beim Umsatz die DrKW-Erwartung übertraf, blieb die operative Marge etwas hinter der Prognose der Bank zurück. Dies biete jedoch nur geringen Anlass zur Sorge. SAP-Chef Henning Kagermann hatte bereits angekündigt, dass sich die Marge vor allem in der zweiten Jahreshälfte verbessern werde.

SAP AG

London - Die Aktie des größten europäischen Softwareherstellers SAP bleibt für die Experten der Deutschen Bank trotz des schlechter als erwartet ausgefallenen operativen Gewinns im ersten Quartal ein Kauf. Der geringe Anstieg der operativen Marge zwischen Januar und März werde zwar zu Kursverlusten führen, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Deutschen Bank. Doch vor allem wegen des weiter stark anhaltenden Wachstums beim Umsatz bestätigte die Bank ihre "Buy"-Einstufung und das Kursziel von 230 Euro.

SAP AG

Mainz - Die Analysten der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) haben SAP nach der Vorlage von Zahlen mit "Marketperformer" und einem Kursziel von 180 Euro bestätigt. Auf der Umsatzebene habe der Softwarehersteller die Erwartungen deutlich übertroffen, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Durch die überproportional gestiegenen Produktionskosten habe das Bruttoergebnis mit 1,27 Mrd. Euro die Schätzungen "nur" getroffen. Dies sei aber lediglich ein kleiner Schönheitsfehler, der über das kräftige Ergebniswachstum nicht hinwegtäuschen sollte, hieß es.

SAP AG

Frankfurt - equinet hat Aktien von SAP nach der Vorlage von Zahlen für das erste Quartal auf "Hold" bestätigt. Auch das Kursziel legten die Analysten in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie unverändert auf 180,00 Euro fest. Beim Umsatz habe der Softwarehersteller über den Erwartungen der Analysten gelegen. Einige Tage zuvor hatte equinet die Titel angesichts des guten Kursverlaufs von "Accumulate" auf "Hold" abgestuft.

SAP AG

London - Die Credit Suisse hat die SAP-Aktie nach den ihrer Einschätzung nach besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen mit "Outperform" bestätigt. Das Kursziel bleibe bei 185 Euro, hieß es in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Angesichts des zuletzt starken Kursanstiegs und der hohen Bewertung dürften die Zahlen kurzfristig für keinen Schub bei der Aktie sorgen.

SAP AG

London - Die Analysten von Merrill Lynch haben SAP nach Bekanntgabe der Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 200 Euro bestätigt. Die Ergebnisse des ersten Quartals seien wie erwartet ausgefallen, hieß es in einem Kommentar vom Donnerstag. Der Lizenzumsatz habe leicht über den Schätzungen gelegen, dafür habe der operative Gewinn die Erwartungen leicht verfehlt. Nach den jüngsten Kursgewinnen rechnen die Experten kaum mit Impulsen für die Aktien.

Serono SA

DÜSseldorf - Die WestLB hat das Anlageurteil für Serono von "Reduce" auf "Hold" angehoben. Das Kursziel werde nach Bekanntgabe der überraschend positiven Quartalszahlen unter Beobachtung gestellt, schrieben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag. Der Umsatz sei zwar hinter den Erwartungen zurückgeblieben, das betriebliche Ergebnis vor Zinsen und Steuern habe hingegen die Schätzungen um 55 Prozent übertroffen.

Altana AG

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Altana von 38 auf 41 Euro angehoben. Die Einschätzung bleibe bei "Underweight", hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Die Erhöhung des Kursziel begründeten die Analysten unter anderem mit dem verbesserten Ausblick für das Magen-Darmmedikament Protonix. Ein Investment bleibe bei der derzeitigen Bewertung unattraktiv.

Asml Holding NV

London - Die UBS hat Asml Holding nach Zahlenvorlage von "Neutral" auf "Buy" angehoben. Der Auftragslage sei auch für das zweite Quartal anhaltend stark, hieß es in einer Studie vom Freitag. Das Kursziel werde von 19 auf 21 Euro erhöht.

Bayerische Motoren Werke

DÜSseldorf - Die WestLB hat ihr Kursziel für Aktien von BMW von 48 auf 52 Euro angehoben. Die Zahlen für das vierte Quartal seien wegen der positiven Preisentwicklung überraschend gut ausgefallen, heißt es in einer Studie vom Freitag. Dieser Trend sollte im ersten Quartal anhalten und negative Währungseffekte sowie höhere Rohstoffpreise fast vollständig kompensieren. Die Einstufung "Add" bleibt unverändert.

Credit Suisse Group

London - Die Deutsche Bank hat die Einschätzung für die Credit Suisse Group von "Hold" auf "Buy" angehoben. Das Kursziel werde von 78 auf 82 Schweizer Franken erhöht, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Die anstehenden Zahlen des ersten Quartals dürften als positiver Katalysator für die Aktie wirken, hieß es zur Begründung.

Deutsche Boerse AG

Frankfurt - Morgan Stanley hat das Kursziel für die Deutsche Börse von 102 auf 123 Euro angehoben. Die Einschätzung "Overweight" werde bekräftigt, hieß es in einer Studie vom Freitag. Zudem hoben die Analysten die Gewinnschätzungen für 2006 um rund vier Prozent, für 2007 um acht Prozent an. Derzeit unterschätze der Markt die starke fundamentale Entwicklung des Börsenbetreibers, hieß es zur Begründung.

EMC Corp

NEW York - Die Experten von Needham und Co. haben EMC nach Zahlenvorlage zum ersten Quartal mit "Buy" bestätigt. Abgesehen von wenigen Kleinigkeiten verlaufe das Geschäft nach Plan und es sei mit einem soliden Jahr 2006 zu rechnen, hieß es in einer Studie vom Freitag. Die Aktie sei abgesehen vom soliden Gewinnwachstum zudem durch einen Baranteil von 3 Dollar je Anteilsschein abgesichert. Das Kursziel betrage 17 Dollar.

Fraport AG

Frankfurt - Die Analysten von Morgan Stanley haben das Kursziel für Fraport von 66 auf 63,50 Euro gesenkt. Damit biete die Aktie aber immer noch ein Aufwärtspotenzial von sieben Prozent. Die Einschätzung bleibe "Overweight", hieß es in einem Kommentar vom Freitag. Zudem werde der Flughafenbetreiber immer noch mit einem Abschlag von 25 Prozent zum britischen Konkurrenten BAA gehandelt, dieser sei jedoch nicht ganz gerechtfertigt.

General Motors Corp

NEW York - Das Investmenthaus Prudential hat das Kursziel für die Aktie von General Motors (GM) nach Vorlage der Quartalszahlen von 19,00 auf 21,00 Dollar angehoben. Das Anlageurteil "Neutral" wurde in der Studie am Freitag bestätigt. Preise und Volumina seien im ersten Quartal günstig gewesen, dürften aber für die folgenden Quartale nicht von Hilfe sein, schrieb Analyst Michael Bruynesteyn. Der Free-Cash-Flow (FCF) sei negativ und die Kombination eines positiven Aktienergebnisses und negativen FCF dürften im kommenden Jahr problematisch werden.

Google INC

NEW York - Das Investmenthaus Needham & Co hat das Kursziel für die Aktie des Internet-Suchmaschinenbetreibers Google nach starken Quartalszahlen von 440 auf 490 Dollar angehoben. Zugleich sei das Anlageurteil "Buy" bestätigt worden, hieß es in der Studie am Freitag. "Die Ergebnisse lagen deutlich über den Prognosen", schrieben die Analysten. Die Schätzungen seien erhöht worden wegen des sehr guten ersten Quartals und der Erwartung eines sich fortsetzenden sehr starken Wachstums.

Google INC

NEW York - Lehman Brothers hat das Kursziel für Google von 450 auf 530 Dollar angehoben. Die Einschätzung "Overweight" wurde in einer Studie vom Freitag bekräftigt. Zur Begründung verwiesen die Analsten auf die sehr starken Zahlen des ersten Quartals. Sowohl die eigenen als auch die Markterwartungen seien deutlich übertroffen worden.

Google INC

NEW York - Das Investmenthaus Prudential hat die Aktie des Internet-Suchmaschinenbetreibers Google nach starken Quartalszahlen mit "Overweight" und einem Kursziel von 500 Dollar bestätigt. "Google lieferte starke Zahlen zum ersten Quartal, die mit Leichtigkeit die Erwartungen übertrafen", hieß es in der Studie am Freitag. Analyst Mark Rowen rechnet damit, dass Google in naher Zukunft weiterhin überdurchschnittliche Wachstumsraten vorlegen wird.

IDS Scheer AG

London - Die Citigroup hat Aktien von IDS Scheer von "Hold/High Risk" auf "Buy/High Risk" hochgestuft. Das Kursziel steige von 18,50 auf 22,00 Euro, schreibt Analyst Claus Roller in einer Studie vom Freitag. Die IT-Gesellschaft habe unerwartet starke vorläufige Erstquartalszahlen berichtet. So seien etwa die Lizenzeinnahmen um 30,9 Prozent auf 10,9 Mill. Euro gestiegen. Roller hatte mit 9,5 Mill. Euro gerechnet.

IDS Scheer AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat Aktien von IDS Scheer von "Hold" auf "Add" hochgestuft und das Kursziel von 17 auf 19 Euro angehoben. Die IT-Gesellschaft habe optimistische Angaben zum Geschäftsverlauf im ersten Quartal gemacht, schreibt Analyst Jonathan Crozier in einer Studie vom Freitag. Zur Jahresmitte hält er eine Erhöhung des Jahresausblicks für wahrscheinlich.

Merck & CO INC

NEW York - Prudential hat Aktien von Merck & Co nach Zahlen mit "Neutral" und einem Kursziel von 34 Dollar bestätigt. Im ersten Quartal habe der US-Pharmakonzern mit seinem Gewinn je Aktie die Schätzungen übertroffen, heißt es in einer Studie vom Freitag. Es falle ihm allerdings schwer, die Ziele der Geschäftsführung für die kommenden fünf Jahre nachzuvollziehen, schreibt Analyst Tim Anderson. Zudem sei er skeptischer geworden, was den endgültigen Ausgang der Gerichtsverfahren um das Schmerzmittel Vioxx angehe.

Merck Kgaa

London - Die Analysten der ING haben die Einstufung für Merck Kgaa von "Hold" auf "Buy" angehoben. Das Kursziel werde von 84 auf 90 Euro erhöht, hieß es in einem Kommentar von Freitag. Das Pharmaunternehmen wird am kommenden Mittwoch die Zahlen für das erste Quartal vorlegen. Die ING rechnet mit aufgrund des starken Wachstums des Bereichs Flüssigkristalle mit starken Ergebnissen. Der Gewinn je Aktie soll um 22,5 Prozent steigen, schreiben die Experten weiter.

Nokia Corp

DÜSseldorf/London - Die WestLB hat Nokia-Aktien von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 13,70 auf 19,00 Euro erhöht. Die Erstquartalszahlen hätten über den Markterwartungen gelegen, da Befürchtungen zur Absatzentwicklung sich nicht bewahrheitet hätten, heißt es in einer Studie vom Freitag. Da die Bruttomargen der Mobiltelefon- und Multimediasparte sich sehr gut entwickelt hätten, habe man die Ergebnisschätzung je Aktie für das laufende Jahr um 14 Prozent auf 1,16 Euro angehoben.

SAP AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien des Softwareherstellers SAP aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Add" heruntergestuft. Zu dem gleichbleibenden Kursziel von 195 Euro hätten die Titel nun weniger als zehn Prozent Aufwärtspotenzial, hieß es in einer am Freitag vorgelegten Studie. Gleichzeitig wurde die Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) in diesem Jahr von 6,03 auf 6,11 Euro und in 2007 von 7,22 auf 7,31 Euro angehoben.

SAP AG

London - Die UBS hat das Kursziel für Aktien von SAP nach Zahlen von 185 auf 200 Euro angehoben. Die Einschätzung bleibe bei "Neutral 1", hieß es in einer Studie vom Freitag. Die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (Ebit) des ersten Quartals bewerteten die Analysten vor dem Hintergrund der zahlreichen neuen Mitarbeiter positiv. Die Kostenkontrolle stimme optimistisch. Nach der Markteinführung der neuen Softwareplattform (Business Process Plattform BPP) dürften sich die Margen weiter verbessern.

Volkswagen AG

Frankfurt - Sal.Oppenheim hat die Einschätzung für VW-Aktien nach der Sitzung des Aufsichtsrates mit "Buy" bestätigt. Den fairen Wert beließen die Analysten einer Studie vom Freitag zufolge bei 64,50 Euro. Die Restrukturierungsstory bleibe intakt. Von der Hauptversammlung am 3. Mai und der Präsentation der Zahlen aus dem ersten Quartal am 28. April erwarten die Experten die Bekanntgabe konkreter Maßnahmen. Dies könnte zu einem optimistischeren fairen Wert führen. /hi

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%