Analyse
Anlegerstimmung vor dem Jahresende stark polarisiert

Mit dem Erreichen neuer Höchststände hat sich auch die Anlegerstimmung einer Analyse von sentix zufolge stark polarisiert. "Die Frage am deutschen Aktienmarkt lautet - Jahresendrallye ja oder nein", schrieb sentix-Analyst Patrick Hussy am Montag.

dpa-afx FRANKFURT. Mit dem Erreichen neuer Höchststände hat sich auch die Anlegerstimmung einer Analyse von sentix zufolge stark polarisiert. "Die Frage am deutschen Aktienmarkt lautet - Jahresendrallye ja oder nein", schrieb sentix-Analyst Patrick Hussy am Montag. Der sentix Neutrality Index verstärke jedenfalls mit seinen niedrigen Ständen den Zweifel, dass der Markt noch im November zu einer Jahresendrallye ansetzen könne. Mit den Kursgewinnen an den Börsen in den USA und Japan habe sich zudem die noch vor Wochen deutlich ausgeprägte Präferenz für deutsche und europäische Aktien deutlich abgebaut.

"Der Markt muss anscheinend noch einmal durch eine Konsolidierung", so dass Fazit des sentix-Analysten mit dem Blick auf das Wendesignal im Neutrality Index. Als möglicher Auslöser einer Konsolidierung stehe auch die Politik parat. Entsprechend dürften Anleger derzeit am deutschen Markt nichts verpassen. Zwar scharrten die Bullen am Boden, das Tor sei aber noch nicht geöffnet. Anleger sollten auf eine Initialzündung aus den USA warten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%