Analyse
Citigroup senkt Deutsche Post auf „Hold“

Die Citigroup hat Aktien der Deutschen Post nach Zahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel jedoch auf 11,50 (Kurs: 10,970) Euro belassen. Bewertungsgründe seien für die neue Anlageempfehlung ausschlaggebend, schrieb Analyst Roger Elliott in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx LONDON. Die Citigroup hat Aktien der Deutschen Post nach Zahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel jedoch auf 11,50 (Kurs: 10,970) Euro belassen. Bewertungsgründe seien für die neue Anlageempfehlung ausschlaggebend, schrieb Analyst Roger Elliott in einer Studie vom Mittwoch. Der Aktienkurs habe das Kursziel erreicht. Seine nach unten korrigierten Schätzungen spiegelten den schwächeren Ausblick für die Brief- und Express-Sparte des Konzerns wider.

Die Komplexität des Konzerns und die unflexible deutsche Briefsparte seien strategische Handicaps, falls sich die derzeitigen Markttrends fortsetzten, heißt es weiter. Die Bewertung entspreche der des niederländischen Wettbewerbers TNT und biete angesichts der genannten Probleme kein zwingendes Aufwärtspotenzial.

Mit der Einstufung "Hold M" sagt Citigroup der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu 15 Prozent voraus.

Analysierendes Institut Citigroup.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%