Analyse
Deutsche Bank hebt Stada auf 'Buy' (Hold)

Die Deutsche Bank hat das Rating für Stada Arzneimittel von "Hold" auf "Buy" erhöht und das Kursziel von 27,50 auf 35 Euro angehoben.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat das Rating für Stada Arzneimittel von "Hold" auf "Buy" erhöht und das Kursziel von 27,50 auf 35 Euro angehoben. Wegen der besser als erwartet ausgefallenen Zahlen für das vierte Quartal, dem guten Start ins laufende Jahr und der optimistischen Margenziele des Managements erhöhten die Analysten ihre Gewinnschätzungen je Aktie für das laufende und kommende Geschäftsjahr um etwa 15 Prozent.

Für 2006 rechnen die Analysten nach bisher 1,45 Euro nun mit einem Gewinn je Aktie (EPS) von 1,70 Euro. 2007 soll das EPS dann bei 1,99 Euro liegen (zuvor 1,73). Im vierten Quartal 2005 habe Stada die Prognosen der Deutschen Bank um fünf bis zehn Prozent übertroffen, hieß es in der Studie weiter. Mit einem mit einem Umsatzplus von 22 Prozent in den Monaten Januar und Februar sei der Arzneimittel-Hersteller zudem gut ins Jahr 2006 gestartet.

Darüber hinaus habe das Management für 2006 eine Verbesserung der Margen in seinem bestehenden Geschäft in Aussicht gestellt. Weiteres Aufwärtspotenzial sehe Stada durch die Verringerung der Verluste im US-Geschäft und einer besseren Steuerrate.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%