Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen der Woche vom 19. bis 23.01.2009

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst aus der Woche vom 19. bis 23.01.2009.

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst aus der Woche vom 19. bis 23.01.2009.

Montag

Deutsche Bank

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Deutsche Bank von 31,00 auf 28,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Die Bank müsse sich weiterhin entschulden, was für die Aktionäre eine weitere Verwässerung ihrer Anteile bedeuten würde, schrieb Analyst Huw Vansteenis in einer Studie vom Montag. Zudem sei die Investmentbank-Sparte derzeit negativ zu beurteilen. Angesichts der wirtschaftlichen Situation und weiterer Verluste bei Anlagen bestehe kein Spielraum für Fehlentscheidungen mehr.

Deutsche Post

Frankfurt - Die Citigroup hat das Kursziel für Deutsche Post nach Zahlen von 10,90 auf 10,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Akkumulieren" belassen. Das Unternehmen habe mit der Vorlage der Eckdaten zum vierten Quartal seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Zafer Rüzgar in einer Studie vom Montag. Die größte Herausforderung für 2009 sehe er in dem zu erwartenden rückläufigen Sendungsvolumen mit Ausnahme des Briefgeschäfts.

Deutsche Postbank

Frankfurt - Kepler Capital Markets hat das Postbank-Kursziel nach einer Gewinnwarnung von 15 auf 9 Euro reduziert und die Einstufung auf "Reduce" belassen. Das neue Kursziel reflektiere die verminderten Gewinnschätzungen, schrieb Analyst Dirk Becker in einer Studie vom Montag.

Ahold

London - Die Citigroup hat Ahold nach Umsatzzahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Die besser als erwartet ausgefallenen Erlöse im vierten Quartal der niederländischen Supermarktkette seien ein weiterer Beweis für den Erfolg des "Value Improvement Program", schrieb Analyst James Anstead in einer Studie vom Montag.

UBS

Londno - Die Citigroup hat das Kursziel für UBS von 20 auf 15 Schweizer Franken gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Analyst Jeremy Sigee reduzierte in einer Branchenstudie vom Montag seine Schätzungen für den Finanzkonzern um 44 Prozent für 2009 und um 13 Prozent für 2010. Die Erträge aus fortgeführtem Geschäft dürften in diesem Jahr auf das Niveau von 2004 zurückfallen. Zudem sei mit höheren Aufwendungen wegen Forderungsausfällen zu rechnen.

Wincor Nixdorf

Frankfurt - Cheuvreux hat Wincor Nixdorf nach Quartalszahlen auf "Underperform" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Das erste Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 habe seine Prognosen und die Markterwartungen übertroffen, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer Studie vom Montag. Vor allem die Banksparte habe zum Wachstum beigetragen. Für das laufende Jahr sei aber vornehmlich mit negativen Überraschungen zu rechnen.

Dienstag

Alstom

London - Jpmorgan hat die Empfehlung für Alstom nach Quartalszahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Der Auftragseingang sei höher als erwartet ausgefallen, der Umsatz hingegen leicht unter den Erwartungen geblieben, schrieb Analyst Andreas Willi in einer Studie vom Dienstag. Der Mischkonzern habe Verzögerungen im Geschäft mit Netzteilen angekündigt, allerdings sollten die Transport- und die Dienstleistungssparte stabil und die langfristigen Trends im Markt vorteilhaft bleiben.

BASF

London - Die Citigroup hat die Einstufung für BASF auf "Sell" mit einem Kursziel von 20,00 Euro belassen. Der Geschäftsausblick des Chemiekonzerns habe sich auch im Dezember und frühen Januar nicht aufgehellt, schrieb Analystin Sophie Jourdier in einer Studie vom Dienstag. Daher seien die durchschnittlichen Gewinnschätzungen nach wie vor zu hoch und eine Dividendenzahlung unsicher. Insofern gebe keinen Grund, die Aktie derzeit zu halten.

Centrotherm

London - Goldman Sachs hat Centrotherm von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 25 auf 14 Euro gesenkt. Die erste Jahreshälfte 2009 dürfte aufgrund sinkender Auftragseingänge und verzögerter Auslieferungen schwierig werden, schrieb Analyst Jason Channell in einer am Dienstag vorgelegten Branchenstudie. Der Markt unterschätze noch die Ergebnisrisiken des Dienstleisters für die Solarindustrie. Zudem sei die Aktie im Branchenvergleich überdurchschnittlich bewertet.

Elringklinger

Frankfurt - Equinet hat das Kursziel für Elringklinger nach einer Gewinnwarnung für 2008 von 12,00 auf 9,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Tim Schuldt reduzierte in einer am Dienstag vorgelegten Studie seine Gewinnprognosen für 2009 und verwies dabei auf eine weitere Verschlechterung des Marktumfelds. Dennoch sei der Automobilzulieferer hinsichtlich Ergebnis und Cash Flow eines der sichersten Investments der Branche.

K+S

London - Jpmorgan hat K+S von "Overweight" auf "Neutral" angestuft und das Kursziel von 70 auf 50 Euro gesenkt. Das Geschäft mit Kalidünger dürfte weiterhin verhalten bleiben und die Kunden sensibel auf Preisänderungen reagieren, schrieb Analyst Neil Tyler in einer Studie vom Dienstag. Vorerst dürfte die Branche jedoch einem "Käuferstreik" widerstehen. Erst wenn die Nachfrage auch im zweiten Halbjahr schwach bleibe, könnte Preisdruck entstehen. Tyler reduzierte seine Gewinnerwartungen für 2009 und 2010 um 23 respektive 37 Prozent. Die Herabstufung der Aktie begründete er damit, dass der Titel in den vergangenen zwei Monaten im Branchenvergleich besser gelaufen sei.

Manz Automation

London - Goldman Sachs hat Manz Automation von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 85 auf 57 Euro gesenkt. Gleichzeitig wurde der Zeithorizont von 24 auf zwölf Monate gesenkt. Die jüngsten Kursverluste seien überzogen und es biete sich nun ein guter Einstiegszeitpunkt in ein strategisch wichtiges Unternehmen im Solarsektor, schrieb Analyst Jason Channell in einer am Dienstag vorgelegten Branchenstudie. Die Marktkapitalisierung des Anbieters von Automatiserungstechnik sei geringer als die vorhandenen liquiden Mittel. Zudem sei das Abwärtsrisiko für die ohnehin bereits gesenkten Erwartungen für 2009 gering.

Metro

Hamburg - M.M. Warburg hat Metro nach Ankündigung eines Einsparprogramms auf "Hold" bei einem Kursziel von 26 Euro belassen. Die im Programm "Shape 2012" vorgesehenen 1,5 Mrd. Euro zur Gewinnoptimierung seien ambitioniert, schrieb Analyst Thilo Kleibauer in einer Studie vom Dienstag. Deshalb wolle er vor einer Überarbeitung seiner Schätzungen weitere Einzelheiten des Programms abwarten.

Mittwoch

Alstom

London - Jpmorgan hat Alstom nach Umsatzzahlen auf "Overweight" belassen. Während der Auftragseingang die Erwartungen übertroffen habe, sei der Umsatz leicht darunter geblieben, schrieb Analyst Andreas Willi in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. Laut Unternehmensaussagen dürfte die Wirtschaftkrise auf dem Bereich Power Systems lasten. Die Entwicklung in den Sparten Transport und Power Service sollte hingegen gut verlaufen.

BASF

London - ING hat die Einstufung für BASF auf "Sell" und das Kursziel auf 17,00 Euro belassen. Die aktuelle Nachfrageschwäche in der Chemiebranche sei noch nicht überwunden, schrieb Analyst Paul Satchell in einem Kommentar vom Mittwoch. Da zudem die Konjunkturaussichten unklar seien, gehe er davon aus, dass sich der aktuelle Abschwung bislang weder in den Aktienkursen noch den Konsensschätzungen angemessen widerspiegle.

BNP Paribas

London - Die Citigroup hat das Kursziel für BNP Paribas nach einem Medienbericht über schlechter als vom Markt erwartete Ergebnisse für 2008 von 55,00 auf 45,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Vor allem die Investmentbanking-Sparte dürfte deutliche Einbußen verzeichnet haben, schrieb Analyst Kimon Kalamboussis in einem Kommentar am Mittwoch. Er habe deshalb seine Ergebnisprognosen für 2009 und 2010 um sechs respektive fünf Prozent reduziert.

Continental

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für Continental von 58,00 auf 17,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Analyst Alexander Neuberger senkte reduzierte in einer Studie vom Mittwoch seine Gewinnerwartungen für 2008 bis 2010 um bis zu zehn Prozent, um dem langsamen Restrukturierungsprozess im Bereich Powertrain Rechnung zu tragen. Das neue Kursziel basiere auf dem fundamentalen Ausblick und nicht mehr auf dem Übernahmeangebot von Schäffler, schrieb der Experte.

Deutsche Lufthansa

Paris - Cheuvreux hat Lufthansa auf "Underperform" mit einem Kursziel von 9 Euro belassen. Die Entwicklung der Luftfahrtbranche im laufenden Jahr sei unsicher, schrieb Analyst Loic Sabatier in einer Studie vom Mittwoch. Positiv sei, dass Finanzvorstand Stephan Gemkow trotz des schwierigen Umfelds die Prognose für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) für 2008 bestätigt habe.

DSM

Paris - Exane BNP Paribas hat DSM von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft, das Kursziel aber von 28 auf 26 Euro gesenkt. Angesichts der sich weiter abschwächenden Konjunktur habe er seine Prognosen für die Chemiebranche erneut heruntergeschraubt, schrieb Analyst Matthias Cornu in einem Kommentar vom Mittwoch. Er gehe davon aus, dass der rückläufige Ölpreis eher zu fallenden Verkaufspreisen als zu steigenden operativen Ergebnissen führen werde. Allerdings sei die DSM-Aktie nach dem jüngsten Ausverkauf attraktiv.

Henkel

London - Jpmorgan hat Henkel nach Zahlen des US-Wettbewerbers HB Fuller auf "Underweight" belassen. Das vorgelegte Ergebnis lasse keine guten Kennziffern für die Klebstoffsparte des Chemiekonzerns erwarten, schrieb Analystin Celine Pannuti in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. Pannuti erwartet für das vierte Quartal einen Umsatzrückgang von 2,1 Prozent. Angesichts einer insgesamt negativen Entwicklung in der Branche bestünden auch weiterhin Risiken für diesen Unternehmensbereich.

Hypo Real Estate

MÜNchen - Unicredit hat die angeschlagene Hypo Real Estate (HRE) nach zugesagten weiteren staatlichen Hilfsgeldern auf "Sell" und das Kursziel auf 1,70 Euro belassen. Die zusätzlichen zwölf Mrd. Euro an Liqudität dürften den Gewinn je Aktie 2009 mit etwa 0,14 Euro belasten, schrieb Analystin Kerstin Vitvar in einer Studie vom Mittwoch. Trotz der neuen Kapitalspritze halte die Debatte über die langfristige Versorgung der HRE mit Liquidität nach wie vor an.

Kazakhmys

London - Morgan Stanley hat die Titel von Kazakhmys von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 500 auf 275 Pence reduziert. Die Einschätzung für die Metall- und Bergbauindustrie wurde von "Attractive" auf "In-line" gesenkt. Im Jahr 2009 könnten die Überschüsse in der Metall- und Bergbauindustrie um etwa 54 Prozent sinken, schrieb Analyst Ephrem Ravi in einer Studie vom Dienstag. Die Entwicklung der Metallpreise hänge stark von der Entwicklung der Wirtschaft ab und er bleibe daher im Sektor vorsichtig.

Metro

London - Jpmorgan hat die Einstufung für Metro nach dem angekündigten Effizienzprogramm auf "Neutral" belassen. Die Aussagen rund um den Plan seien voller guter Absichten, die Wege zur Zielerreichung blieben aber recht wage, schrieb Analyst Jaime Vazquez in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. Der Großteil der Auswirkungen dürfte sich erst gegen Ende der Laufzeit einstellen. Für 2009 und 2010 sei nicht mit vielen positiven Effekten zu rechnen.

Tomtom

Paris - Societe Generale hat das Kursziel für Tomtom nach einer Gewinnwarnung von vier auf 3 Euro gesenkt und die Einschätzung auf "Sell" belassen. Die Prognosen für die Zahlen zum vierten Quartal würden reduziert, schrieb Analyst Vincent Rech in einer Studie vom Mittwoch. Der Navigationsgeräteherstller weise weiterhin ein hohes Risiko bei der Refinanzierung auf.

Unilever

Amsterdam - Die ING hat das Kursziel für Unilever von 19,50 auf 19,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Er rechne für 2009 mit stärkeren deflationären Tendenzen, schrieb Analyst Marco Gulpers in einem Kommentar vom Mittwoch. Daher stünden die Margen des Konsumgüter-Produzenten unter Druck. Vor diesem Hintergrund habe er seine Gewinnprognosen für 2009 und 2010 um jeweils sechs Prozent heruntergeschraubt.

Wacker Chemie

Paris - Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Wacker Chemie von 94 auf 61 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Angesichts der sich weiter abschwächenden Konjunktur habe er seine Prognosen für die Chemiebranche erneut heruntergeschraubt, schrieb Analyst Matthias Cornu in einem Kommentar vom Mittwoch. Er gehe davon aus, dass der rückläufige Ölpreis eher zu fallenden Verkaufspreisen als zu steigenden operativen Ergebnissen führen werde.

Donnerstag

Adecco

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Adecco von 49 auf 37 Schweizer Franken gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Analyst Marc Van"T Sant senkte in einer Studie vom Donnerstag seine Gewinnerwartungen für den Personaldienstleister. Zur Begründung verwies er auf gesunkene Umsatzprognosen für sämtliche Märkte.

Adidas

MÜNchen - Merck Finck hat die Einstufung für die Aktien von adidas auf "Hold" belassen. Der Sportartikel-Hersteller habe seine Ziele für 2008 erneut bekräftigt, was insbesondere bei der ambitionierten Überschuss-Erwartung positiv einzuschätzen sei, schrieb Analyst Robert Greil in einer Studie am Donnerstag. Allerdings biete das Unternehmen bislang keinen Ausblick auf 2009. Greil erwartet diesen am 4. März mit den Gesamtjahreszahlen 2008. Er geht davon aus, dass adidas unter der schwachen Nachfrage sowohl in Westeuropa und den USA als auch in Osteuropa und Asien leiden werde.

Celesio

London - Die UBS hat das Kursziel für die Aktien von Celesio von 25,00 auf 17,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die geschäftlichen Perspektiven blieben schwierig, schrieben die Analystin Maja Pataki in einer Studie am Donnerstag. Angesichts einer zunehmenden Nachfrageschwäche hätten sie ihre Prognosen für den Pharma-Großhändler um 20 Prozent gekürzt. Darüber hinaus sei eine Liberalisierung des deutschen Apothekenmarktes derzeit nicht in Sicht.

Douglas

Frankfurt - Cheuvreux hat Douglas nach einer Unternehmenspräsentation auf "Outperform" mit einem Kursziel von 35,50 Euro belassen. Die Marktführerschaft und die Service-Orientierung des Einzelhandelskonzerns dämpften die Auswirkungen des wirtschaftlichen Abschwungs, schrieb Analyst Jürgen Kolb in einer Studie vom Donnerstag. Zwar sei das Kostensenkungspotenzial eher klein, doch die verringerte Anzahl der Filialeröffnungen 2009 leiste auch einen Sparbeitrag.

Ericsson

London - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Ericsson von 40 auf 50 schwedische Kronen angehoben, aber die Einstufung auf "Underperform" belassen. Das neue Kursziel reflektiere ihre angehobenen Gewinnschätzungen für 2009 und 2010, schrieben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag. Die "Underperform"-Empfehlung hingegen gründe sich auf anhaltende Befürchtungen hinsichtlich rückläufiger Investitionen im Mobilfunkbereich.

Krones

MÜNchen - Unicredit hat den Getränkeanlagenhersteller Krones nach Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms bei "Buy" und das Kursziel bei 45 Euro belassen. Zwar werde 2009 ein schwieriges Jahr für Krones mit sinkendem Umsatz und Gewinn, aber die Anteile seien auf mittlere und lange Sicht klar unterbewertet, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Donnerstag. Das Rückkaufprogramm sei eine vernünftige Maßnahme des Vorstands, die zum richtigen Zeitpunkt komme.

Merck

London - Die Citigroup hat die Einstufung für Merck vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Der Marktfokus werde auf der Flüssigkristallsparte liegen, um die Auswirkungen der Wirtschaftskrise abschätzen zu können, schrieb Analyst Mark Dainty in einer Studie vom Donnerstag. Dainty erwartet für dieses Segment einen Umsatz von 897 Mill. Euro im Jahr 2008. Nachdem es in der Pharmasparte im vierten Quartal Verzögerungen bei den Kostenrückerstattungen für das Krebsmedikament Erbitux gegeben habe, dürfte sich das Umsatzwachstum hier im Jahr 2009 beschleunigen. Aufgrund der gesamtwirtschaftlichen Situation dürften die Unternehmensprognosen für 2009 begrenzt ausfallen.

Societe Generale

London - Die UBS hat das Kursziel für Societe Generale nach Zahlen von 52,00 auf 47,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Investmentbanking-Sparte des Instituts sei im vierten Quartal besser gelaufen als bei der Konkurrenz, schrieb Analyst Omar Fall in einer Studie vom Donnerstag. Dennoch habe er seine Gewinnprognosen für 2009 und 2010 um acht beziehungsweise sechs Prozent heruntergeschraubt.

Freitag

Fiat

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Fiat nach Quartalszahlen von 5,00 auf 3,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Autobauer habe bereits alle verfügbaren Kreditlinien in Anspruch genommen, dürfte aber weitere ein bis zwei Mrd. Euro benötigen, um liquide zu bleiben, schrieb Analyst Ranjit Unnithan in einer Studie vom Freitag. Trotz des bereits stark gesunken Kurses gebe es kaum Gründe für ein Investment in den Titel.

Google

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Google-Aktien von 480 Dollar auf 390 Dollar gesenkt, die Anteile des Internetkonzerns aber bei "Buy" belassen. Analyst Jeetil Patel würde die Aktien laut einer Studie vom Freitag kaufen, da die Aussichten für Google grundsätzlich positiv seien. Das gegenwärtige Marktumfeld verschlechtere die Ertragschancen aber, was sich auch bei Google auf den Kurs auswirken werde.

Microsoft

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel von Microsoft-Aktien nach Zahlen von 27 auf 22 Dollar gesenkt, die Einstufung aber bei "Buy" belassen. Trotz enttäuschender Ergebnisse blieben die Papiere attraktiv, schrieb Analyst Todd Raker in einer Studie vom Freitag. Aufgrund gesenkter Prognosen für Microsoft habe er auch das Kursziel für die Aktien gesenkt, so der Experte.

Nokia

Frankfurt - Independent Research hat das Kursziel für Nokia nach Zahlen von elf auf 10 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Akkumulieren" belassen. Negativ überrascht habe insbesondere der überproportionale Einbruch im Devices & Services-Segment, schrieb Analyst Jens Hasselmeier in einer Studie vom Freitag. Allerdings sei der starke Kursrückgang nach den Zahlen übertrieben, da die schwierige Markt- und Wettbewerbssituation bereits größtenteils eingepreist sei.

Philips

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Philips Electronics von 23,00 auf 13,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Ein schwächerer Geschäftsverlauf und hohe Einmalkosten belasteten den Elektronik-Konzern, schrieb Analyst Mark Fielding in einer Studie vom Freitag. Die Gewinnschätzungen für das laufende und das kommende Jahr will der Experte um 50 Prozent reduzieren.

Siemens

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Siemens von 55 auf 51 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Die Zyklizität des Geschäftsbereichs Healthcare dürfte Anleger im Jahresverlauf zu einer niedrigeren Bewertung der Sparte bewegen, schrieb Analyst Scott Babka in einer Branchenstudie vom Freitag. Er senkte seine Healthcare-Gewinnerwartungen für 2009 und 2010 um 15 respektive 20 Prozent.

Swatch Group

ZÜRich - Cheuvreux hat das Kursziel für Papiere der Swatch Group von 190 auf auf 175 Schweizer Franken gesenkt, die Aktie aber auf "Selected List" belassen. Analyst Mario Montagnani reduzierte in einer Studie vom Freitag seine Schätzungen. Er geht von einem Umsatzrückgang von 30 Prozent aus. Die Erlöse dürfte auf das Niveau von 2005 zurück gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%