Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 10.12.2007

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 10.12.2007

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 10.12.2007

AIR France-KLM

London - Die UBS hat die Einschätzung für Air France-KLM von "Neutral" auf "Buy" erhöht und das Kursziel mit 30 Euro bestätigt. Alitalia könnte eine solide Ergänzung des bisherigen Geschäfts sein, schrieb Analyst Tim Marshall in einer Studie vom Montag. Das Unternehmen habe die nötige Erfahrung, um aus der Übernahme einen Erfolg zu machen. Die Alitalia-Risiken seien bereits vollständig eingepreist.

Bayer AG

MÜNchen - Merck Finck hat die Aktien von Bayer nach positiven Neuigkeiten zum Medikament Rivaroxaban mit "Hold" bestätigt. Die Wirksamkeit habe den Stoff Enoxaparin bei der Behandlung von Patienten während Hüftoperationen deutlich übertroffen, schrieb Analyst Carsten Kunold in einer Studie vom Montag.

BB Biotech

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel der Aktien von BB Biotech von 119,00 auf 113,60 Schweizer Franken gesenkt und das Votum "Buy" bestätigt. Das neue Kursziel lasse erhebliches Aufwärtspotential für die BB Biotech-Papiere für die nächsten zwölf Monate, schrieben die Deutsche Bank-Analysten in einer Studie vom Montag. Die aktuelle Kursschwäche sei durch negative Nachrichten aus dem Biotechnologie-Sekor geprägt. Die fundamentalen Perspektiven des Sektors sind nach Ansicht der Experten jedoch ausgesprochen gut.

British Airways

London - Die UBS hat das Kursziel für British Airways-Aktien von 620 auf 500 Pence gesenkt und die Einschätzung mit "Buy" bestätigt. Das Gespenst des Luftverkehrsabkommens Open Skies habe nun für über ein Jahr über British Airways gehangen, aber im April werde es Gewissheit geben, schrieb Analyst Tim Marshall in einer Studie vom Montag. Die Aktie sei bisher selten so günstig gewesen. Die Eröffnung von Terminal fünf am Flughafen Heathrow im März 2008 könnte die Stimmung für die Aktie wieder aufhellen.

Commerzbank AG

MÜNchen - Merck Finck hat die Aktien der Commerzbank mit "Hold" bestätigt. Der Ausblick für das Pivatkundengeschäft sei bereits bekannt gewesen und vom Unternehmen nochmals bekräftigt worden, schrieb Analyst Konrad Becker in einer Studie vom Montag. Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2009 solle die Anzahl der Privatkunden auf 5,8 Mill. steigen und der Bereich solle einen operativen Gewinn in Höhe von mindestens 375 Mill. Euro erzielen.

Deutsche Lufthansa

London - Die UBS hat das Kursziel für Lufthansa-Aktien von 25 auf 24 Euro gesenkt und die Einschätzung mit "Buy" bestätigt. Die Dividendenrendite sollte die Aktie stützen, schrieb Analyst Tim Marshall in einer Studie vom Montag. In Erwartung einer Abschwächung des US-Geschäfts seien die Aktien von Fluggesellschaften weitgehend verkauft worden. Das Wachstum der Lufthansa in Asien, Afrika und dem mittleren Osten sei aber weiterhin stark.

Deutsche Wohnen AG

London - Merrill Lynch hat in einer Branchenstudie vom Montag die Prognosen für die Nettovermögenswerte (NAV) des deutschen Immobiliensektors gesenkt. Zwar befinde sich Deutschland immer noch in einem frühen Stadium des Mietzyklus für (Büro-)Gebäude, schrieb Analyst Bernd Stahli in einer aktuellen Studie. Dennoch beeinflussten die gegenwärtigen Turbulenzen an den Kreditmärkten auch den deutschen Immobilienmarkt, hieß es. Dies gilt laut dem Experten um so mehr, als dass die Unternehmen in den letzten Jahren verstärkt Schulden aufgenommen hätten, um Immobilientransaktionen zu finanzieren.

Douglas Holding AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien der Douglas Holding mit "Add" und einem Kursziel von 49 Euro bestätigt. Nach den Aussagen des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE) bezüglich des laufenden Weihnachtsgeschäftes sei er optimistischer was so genannte spezialisierte Einzelhändler wie Douglas angehe, schrieb Analyst Thomas Rosenke in einer Studie vom Montag.

Easyjet

London - Die UBS hat die Einschätzung für easyjet-Aktien von "Neutral" auf "Buy" erhöht und das Kursziel mit 750 Pence bestätigt. Das Wachstum in Europa werde den Umsatz weiter ankurbeln, schrieb Analyst Tim Marshall in einer Studie vom Montag. Der hohe Ölpreis ändere an den Schätzungen für easyjet derzeit wenig. Die Erwartungen für die Gesamtjahreszahlen könnten zu konservativ sein.

Ford Motor CO

NEW York - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Anteilscheine von Ford von 14,50 auf 13 Dollar gesenkt. Die Einstufung "Buy" behielt Analyst Rod Lache am Montag bei. Der Experte rechnet mit höheren Abschreibungen auf Kredite bei der Finanztochter Ford Motor Credit und hat seine Schätzungen für den Gewinn bis 2010 entsprechend angepasst.

Gagfah SA

London - Merrill Lynch hat die Gagfah-Aktie mit "Neutral" bestätigt. Vor dem Hintergrund eines wenig renditestarken deutschen Wohnungsmarktes erziele Gagfah durchaus einen guten Gewinn je Aktie (EPS), schrieb Analyst Bernd Stahli in einer Branchenstudie vom Montag. Es sei allerdings unklar, wie das Immobilienunternehmen Wachstum zu finanzieren gedenke, so der Experte. Seine Prognosen für die Nettovermögenswerte des deutschen Immobiliensektors korrigierte Stahli nach unten.

IVG Immobilien AG

London - Merrill Lynch hat die Aktie der IVG Immobilien mit "Sell" bestätigt. Analyst Bernd Stahli verwies in einer Branchenstudie vom Montag auf den geringen Cash-Flow des Unternehmens. Er korrigierte zudem seine Prognosen für die Nettovermögenswerte des deutschen Immobiliensektors nach unten.

Lafarge

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien von Lafarge mit "Add" und einem Kursziel von 140 Euro bestätigt. Mit der Übernahme des ägyptischen Konkurrenten Orascom Cement habe der weltgrößte Zementhersteller Lafarge einen Marktführer innerhalb der stark wachsenden Schwellenländern erworben, schrieb Analyst Ralf Dörper in einer Studie vom Montag. Damit dürfte der Einfluss im Mittleren Osten und im Mittelmeer-Raum steigen.

Leoni AG

MÜNchen - Merck Finck hat die Aktie von Leoni nach einem Treffen mit dem Management mit "Buy" und einem Kursziel von 55 Euro bestätigt. Eine positive Entscheidung des Kartellamtes zur Akquisition von Valeo Connective Systems (VCS) sei für Mitte Dezember zu erwarten, schrieb Analyst Robert Heberger in einer Studie am Montag.

Patrizia Immobilien

London - Merrill Lynch hat die Aktie von Patrizia Immobilien von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft. Das Papier notiere nun wieder dicht am Buchwert, schrieb Analyst Bernd Stahli in einer Branchenstudie vom Montag. Die Risiken dürften nun etwas ausgewogener sein, so der Experte. Stahli korrigierte jedoch seine Prognosen für die Nettovermögenswerte des deutschen Immobiliensektors nach unten.

Ryanair Hldgs

London - Die UBS hat die Einschätzung für Ryanair-Aktien von "Neutral" auf "Buy" erhöht und das Kursziel von sechs auf 5,50 Euro gesenkt. Nebenumsätze wie durch Autovermietung und Hotelbuchungen seien stabiler als die durchschnittlichen Flugpreise und hätten höhere Margen, schrieb Analyst Tim Marshall in einer Studie vom Montag. Die Absicherung gegen steigende Ölpreise sei jedoch ungenügend.

UBS AG

London - Dresdner Kleinwort hat das Kursziel für UBS-Aktien von 69 auf 63 Schweizer Franken gesenkt und die Einschätzung mit "Hold" bestätigt. Die UBS habe weitere 19,4 Mrd. Franken an Kernkapital mobilisiert, schrieb Analyst Stefan-Michael Stalmann in einer Studie vom Montag. Insgesamt würden die Abschreibungen im Sub-Prime-Bereich nun 34 Prozent betragen. Das Risiko weiterer Wertminderungen sei dennoch gegeben.

UBS AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien der UBS mit "Buy" und einem Kursziel von 81 Schweizer Franken bestätigt. Trotz erneuter Abschreibungen in Höhe von zehn Mrd. Dollar in Folge der US-Hypothekenkrise, einem möglichen Verlust im vierten Quartal und den durch die Gegenmaßnahmen zu erwartenen Verwässerungseffekten halte er zum gegenwärtigen Zeitpunkt an seiner Bewertung fest, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Montag.

Vivacon AG

London - Merrill Lynch hat die Vivacon-Aktie von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft. Das Papier des Immobilienunternehmens notiere nun wieder dicht am Buchwert, schrieb Analyst Bernd Stahli in einer Branchenstudie vom Montag. Die Risiken dürften nun etwas ausgewogener sein, so der Experte. Stahli korrigierte jedoch seine Prognosen für die Nettovermögenswerte des deutschen Immobiliensektors nach unten.

Vossloh AG

Frankfurt - Equinet hat das Kursziel von Vossloh-Aktien nach einem Analystentreffen von 79 auf 80 Euro angehoben und die Aktie mit "Hold" bestätigt. Das Unternehmen habe seinen Ausblick für 2008 angehoben, schrieb Analyst Ralf Marinoni in einer Studie vom Montag. Das Investmenthaus gehe davon aus, dass es zunehmend positive Nachrichten geben werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%