Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 11.12.2007

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 11.12.2007

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 11.12.2007

Adidas AG

London - Lehman Brothers hat die Aktien von adidas mit "Overweight" und einem Kursziel von 53 Euro gestartet. Der Titel sei mit einem Abschlag gegenüber vergleichbaren Unternehmen bewertet, schrieb Analystin Allegra Perry in einer Studie vom Dienstag. Adidas sei zyklischen Risiken nicht in vollem Umfang ausgesetzt. Im Jahr 2008 sollte es einen positiven Nachrichtenfluss geben.

Aixtron

London - JP Morgan hat die Aktien von Aixtron mit "Neutral" und einem Kursziel von 7,50 Euro gestartet. Obwohl der LED-Markt vermutlich weiter ein großes Wachstum verzeichnen werde, schienen die Aussichten für Aixtron zunächst einen Höhepunkt erreicht zu haben, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Kurzfristige Auftragseingänge sorgten für Druck auf dem Aktienkurs. Ein besserer Einstiegszeitpunkt sei nach dem ersten Halbjahr 2008 zu erwarten.

Axel Springer AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Aktien von Axel Springer nach Ankündigung des Verkaufs der Beteiligung an Prosiebensat. 1 Media mit "Hold" und einem Kursziel von 110 Euro bestätigt. Der Zeitpunkt sei aufgrund der Kursschwäche von Prosieben in den letzten Monaten überraschend gewählt, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Der Erlös könne zum Vorantreiben der eigenen Marken genutzt werden.

Axel Springer AG

Frankfurt - Citigroup hat das Kursziel der Aktien von Axel Springer von 150,00 auf 117,00 Euro gesenkt und den Titel mit "Hold" bestätigt. Der von der großen Koalition geplanten Mindestlohn für Briefdienste wirke sich negativ auf die Geschäfte von Axel Springer aus, schrieb Analyst Thomas Singlehurst in einer Studie vom Dienstag. Außerdem beeinflusse die schwache Kursentwicklung von Pro Sieben Sat Eins Media den Kurs der Papiere stark. Die Aktivitäten im Kerngeschäft von Axel Springer liefen allerdings besser als ursprünglich von ihm erwartet.

Bayer AG

MÜNchen - Unicredit hat Bayer mit "Buy" und einem Kursziel von 63 Euro bestätigt. Der Konzern habe Resultate des Produktkandidaten "Rivaroxaban" präsentiert, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie vom Dienstag. "Rivaroxaban" weise eine höhere Effizienz als "Exnoxaparin" auf. Ein Großteil dieser Informationen sei bereits vor der Präsentation bekannt gewesen.

Eon AG

Frankfurt - Cheuvreux hat die Aktie von Eon von "Outperform" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel zugleich von 137 auf 146 Euro angehoben. Das Bewertungsmodell für die Versorger-Aktie sei überarbeitet worden, begründeten die Experten in einer Studie am Dienstag ihre neue Einschätzung. Es fehle inzwischen an Kurstreibern für das Papier, und mit Blick auf die Strompreise und die Trennung der Netze gebe es politische Risiken auf heimischer und europäischer Ebene.

Epcos AG

London - JP Morgan hat die Aktien von Epcos mit "Neutral" und einem Kursziel von 13,90 Euro gestartet. Der Titel sei attraktiv bewertet, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Kurzfristig seien die Analysten jedoch vorsichtig eingestellt, da japanische Konkurrenten stark investiert hätten und zudem makro-ökonomische Risiken bestünden.

Fresenius SE

Frankfurt - Cheuvreux hat die Bewertung der Aktie von Fresenius mit "Outperform" und einem Kursziel von 66 Euro wieder aufgenommen. Der Gesundheitskonzern verfüge über ein überlegenes Geschäftsmodell in seinen drei Bereichen Dialyse, Kabi (Ernährung) und Proserve (Krankenhausbetrieb), hieß es in der Studie am Dienstag.

LDK Solar CO LTD

NEW York - Needham hat LDK Solar mit "Strong Buy" und einem Kursziel von 65 Dollar bestätigt. Das Unternehmen sei unter anderem deswegen attraktiv, weil es über eine beeindruckende Kundenbasis verfüge, schrieb Analyst Pierre Maccagno in einer Studie vom Montag. Nach seiner Einschätzung dürfte sich dieses Volumen weiter vergrößern. Die Investoren sollten nach wie vor in die Aktie investieren.

Lloyds TSB Group

Frankfurt - Citigroup hat das Kursziel der Aktien von Lloyds TSB von 600 auf 575 Pence gesenkt und mit "Buy" bestätigt. Lloyds TSB sei im Bezug auf das zur Verfügung stehende Kapital und die Liquidität gut aufgestellt, schrieb Analyst Tom Rayner in einer Studie vom Dienstag. Darum blieben die Aktien von Lloyds TSB auch im derzeit schwierigen Bankumfeld eine attraktive Möglichlichkeit zur Investition. Seine Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) für das Geschäftsjahr 2008 senkt der Experte jedoch ab.

Lloyds TSB Group

London - UBS hat die Lloyds-Aktie nach Zwischenberichten mit "Sell" und eienm Kursziel von 440 Pence bestätigt. Die Berichte wiesen darauf hin, dass der Konzern die US-Subprime-Krise vergleichsweise gut überstanden habe und selbst die höher als erwarteten Verluste von 200 Mill. britischen Pfund seien auf lange Sicht nicht ausschlaggebend, schrieb Analyst Stephen Andrews in einer Studie von Dienstag. Anders sehe es auf dem britischen Markt aus, der wenig geographische Streuung aufweise und die Kredit-Krise deutlich zu spüren bekommen habe. Insgesamt gingen die Zahlen zurück und so habe Andrews seine Einschätzungen entsprechend reduziert.

Lloyds TSB Group

London - JP Morgan hat die Aktien von Lloyds TSB nach einem Zwischenbericht zum dritten Quartal mit "Neutral" bestätigt. Der Bericht habe den Erwartungen entsprochen, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Die Abschreibungen hätten sich wie angenommen auf 200 Mill. Pfund belaufen. Weitere potenzielle Wertminderungen seien der Höhe nach begrenzt.

Lloyds TSB Group

London - Lehman Brothers hat das Kursziel für Lloyds TSB-Aktien von 632 auf 613 Pence gesenkt und die Einschätzung mit "Equal weight" bestätigt. Der Titel sei der defensivste Bankenwert in Großbritannien und habe die geringsten Einflüsse durch die jüngsten Unsicherheiten am Markt verzeichnet, schrieb Analyst Robert Law in einer Studie vom Dienstag. Diese Eigenschaften würden bereits durch die Bewertungsprämie der Aktie widergespiegelt. In einigen Bereichen habe sich die Entwicklung leicht verlangsamt.

Prosiebensat1 Media

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für Pro Sieben Sat Eins-Aktien von 17,50 auf 18,50 Euro erhöht und die Einschätzung mit "Hold" bestätigt, nachdem Axel Springer den Verkauf der Prosieben-Anteile bekannt gab. Die verbesserte Beurteilung des Titels resultiere aus der höheren Bewertung von Vergleichsunternehmen, schrieb Analyst Friedrich Schellmoser in einer Studie vom Dienstag.

Prosiebensat1 Media

Frankfurt - Equinet hat die Pro Sieben Sat Eins Media-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 25,50 Euro bestätigt. Die Axel Springer AG habe einem Bericht zufolge die Intention, einen Vertrag mit KKR/Permira abzuschließen, der den Verkauf von Springers zwölf Prozent an Aktienanteilen vorsähe, schrieb Analyst Ralf Marinoni in einer Studie von Dienstag. Die Transaktion müsse zunächst kartellbehördlich abgesegnet werden, würde sich aber wohl negativ auf das Prosiebensat1-Papier auswirken. Dennoch behalte Marinoni seine Kaufsempfehlung bei.

Q-Cells AG

Frankfurt - Die UBS hat das Kursziel für die Aktien von Q-Cells von 94 auf 111 Euro angehoben und die Empfehlung mit "Buy" bestätigt. Der Abschluss des Liefervertrages über Wafer für die Jahre 2009 bis 2018 mit der chinesischen LDK Solar sei sehr vorteilhaft für Q-Cells, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer Studie vom Dienstag. So werde beispielsweise das Umsatzwachstum erleichtert, und auch die Preisgestaltung sei sehr attraktiv.

RWE AG(NEU)

Frankfurt - Das französische Analysehaus Cheuvreux hat die Aktie von RWE von "Outperform" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel zugleich von 92 auf 95 Euro angehoben. Die Anpassungen an das Bewertungsmodell würden eine Kaufeinschätzung nicht mehr rechtfertigen, hieß es in der Studie am Dienstag. Es fehle mittlerweile an Kurstreibern für das Papier des Versorgers.

RWE AG(NEU)

Frankfurt - Cheuvreux hat die Aktie von RWE von "Outperform" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel zugleich von 92 auf 95 Euro angehoben. Die Anpassungen an das Bewertungsmodell würden eine Kaufeinschätzung nicht mehr rechtfertigen, hieß es in der Studie am Dienstag. Es fehle mittlerweile an Kurstreibern für das Papier des Versorgers.

Starbucks Corp

NEW York - Goldman Sachs hat die Einstufung für Starbucks - Papiere von "Buy" auf Neutral" gesenkt. Außerdem verringerte Analyst Steven Kron in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Studie das Kursziel für die Papiere der US-Kaffeehauskette von 27 auf 26 Dollar. Es sei unwahrscheinlich, dass sich die Aktien in der kurzen Frist angesichts des schwachen Umfelds bei den Konsumausgaben erholten, hieß es. In den letzten zwölf Monaten hatten die Papiere etwa 38 Prozent ihres Wertes eingebüßt.

Starbucks Corp

NEW York - Goldman Sachs hat die Einstufung für Starbucks - Papiere von "Buy" auf Neutral" gesenkt. Außerdem verringerte Analyst Steven Kron in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Studie das Kursziel für die Papiere der US-Kaffeehauskette von 27 auf 26 Dollar. Es sei unwahrscheinlich, dass sich die Aktien in der kurzen Frist angesichts des schwachen Umfelds bei den Konsumausgaben erholten, hieß es. In den letzten zwölf Monaten hatten die Papiere etwa 38 Prozent ihres Wertes eingebüßt.

UBS AG

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kurzsiel von UBS von 74 auf 62 Schweizer Franken (CHF) gesenkt und die Aktie mit "Hold" bestätigt. Das Finanzinstitut müsse eine weitere Abschreibung von zehn Mrd. Dollar tätigen, schrieb Analyst Andreas Weese in einer Studie vom Dienstag. Nach seiner Einschätzung können weitere Belastungen für die Gewinne nicht ausgeschlossen werden. Er reduzierte seine Ergebnisschätzungen für 2007 und 2008.

Vivacon AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einschätzung für Vivacon-Aktien nach Bestätigung der finanziellen Prognose für das Jahr 2007 von "Add" auf "Buy" erhöht und das Kursziel von 31 auf 26 Euro gesenkt. Das aktuelle Kursniveau stelle einen guten Einstiegspunkt dar und die Aktie erscheine extrem günstig, schrieb Analyst Thomas Effler in einer Studie vom Dienstag.

Xstrata PLC

London - Lehman Brothers hat das Kursziel für Xstrata-Aktien nach einem Investorentag von 4 000 auf 4 300 Pence erhöht und die Einschätzung mit "Overweight" bestätigt. Der Titel stelle ein attraktives Übernahmeziel dar, schrieb Analyst Christopher Lafemina in einer Studie vom Dienstag. Die Wachstumsaussichten seien beeindruckend und hätten den Wert der Projekte auf mindestens 18,7 Mrd. Dollar erhöht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%