Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 12.11.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 12.11.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 12.11.2009

Barclays

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Barclays von 420,00 auf 435,00 Pence angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Das neue Kursziel resultiere aus einem verbesserten Ausblick mit Blick auf Wertminderungen, schrieb Analyst Steven Hayne in einer Studie vom Donnerstag. Diese seien im dritten Quartal deutlich niedriger als von ihm erwartet ausgefallen.

Baywa

Hamburg - SES Research hat Baywa nach Zahlen auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 30,00 Euro belassen. Obwohl die operative Entwicklung im Agrarsegment hinter den Erwartungen zurückgeblieben sei, hätten Vorsteuergewinn und Ergebnis je Aktie (EPS) aufgrund stark gesunkener Finanzierungskosten im Rahmen der Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Finn Henning Breiter in einer Studie vom Donnerstag. Er senkte seine Schätzungen für den Agrarhandelskonzern und MDax-Neuling wegen des schwächeren Agrarsegments. Gleichzeitig geht er aber auch von verringerten Zinsaufwendungen aus. Daher ändere sich an seinen EPS-Schätzungen nichts. Derzeit notiere die Aktie nur knapp über dem Buchwert, der aufgrund umfangreicher stiller Reserven im Anlagevermögen sehr belastbar sei.

Celesio

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Einstufung für Celesio nach Zahlen auf "Neutral" mit einem fairen Wert von 21,00 Euro belassen. Die Drittquartalszahlen des Pharma-Großhändlers hätten alles in allem keine größeren Überraschungen gebracht, schrieb Analyst Ludger Mues in einer Studie vom Donnerstag. Sie hätten allerdings gezeigt, dass sich die Profitabilität von Celesio in einem herausfordernden Umfeld stabilisiere.

Celesio

Hamburg - M.M.Warburg hat Celesio nach Quartalszahlen auf "Hold" und das Kursziel vorerst auf 19,00 Euro belassen. Die Ergebnisse erfüllten seine Erwartungen und der positive Trend bei den Margen habe sich bestätigt, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer Studie vom Donnerstag. Die Bruttomarge des Pharmagroßhändlers liege mit 12,1 Prozent über seiner Prognose, so Huwald weiter. Nach der Telefonkonferenz zu den Zahlen werde er seine Prognosen überarbeiten und das Kursziel wahrscheinlich anheben.

Celesio

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Celesio nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 23,00 Euro belassen. Die Drittquartalszahlen des Pharmagroßhändlers seien ein erster Schritt hin zu wieder besseren Zeiten, schrieb Analyst Martin Possienke in einer Studie vom Donnerstag. Angesichts der vielen Management-Fehler in den vergangenen drei Jahren gebe es aber noch viel Raum für Verbesserungen.

Deutsche Boerse

Hamburg - M.M.Warburg hat die Deutsche Börse nach der Ankündigung der Mehrheitsübernahme des Indexanbieters Stoxx auf "Hold" mit einem Kursziel von 56,00 Euro belassen. Mit dem Schritt stärke der Börsenbetreiber seine Position im Segment der Kern-Indizes, die wichtig für Investitionen in europäische Aktien seien, schrieb Analyst Andreas Pläsier in einer Studie vom Donnerstag. Auch sei eine Expansion europäischer Indizes in andere Regionen denkbar, zum Beispiel Nordafrika. Trotz der Stärkung des Kerngeschäfts sei mit größeren Auswirkungen auf die Gewinne nicht zu rechnen.

Deutsche Boerse

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Aktien der Deutschen Börse nach der Mehrheitsübernahme am Indexanbieter Stoxx Ltd. auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 64,00 Euro belassen. Die Aufstockung von 33 auf 50 Prozent an Stoxx sei positiv und werde das Marktdatengeschäft des Börsenbetreibers stärken, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Donnerstag. Angesichts der Attraktivität des Geschäftsfelds sei der Kaufpreis nicht zu hoch. Der Einfluss auf das Ergebnis der Deutschen Börse dürfte jedoch eher gering sein.

Deutsche Euroshop

MÜNchen - Unicredit hat die Einstufung für die Aktie der Deutschen Euroshop nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 25,00 Euro belassen. Die soliden Neunmonatszahlen hätten weitgehend seinen als auch den Markterwartungen entsprochen, schrieb Analyst Andre Remke in einer Studie vom Donnerstag.

Deutsche Euroshop

Frankfurt - Equinet hat die Aktie der Deutschen Euroshop nach Zahlen von "Buy" auf "Accumulate" abgestuft und das Kursziel auf 26,00 Euro belassen. Sämtliche Kennziffern zum dritten Quartal seien im Rahmen seiner Prognosen ausgefallen, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings biete die Aktie auf dem gegenwärtigen Niveau nicht genügend Aufwärtspotenzial, um das bisherige Votum beizubehalten, erklärte der Experte die Abstufung.

Evotec

KÖLN - Sal. Oppenheim überdenkt nach positiv bewerteten Zahlen von Evotec den fairen Wert für die Aktie von bisher 0,75 Euro. Die Einstufung bleibe "Neutral", schrieb Analyst Christian Peter in einer Studie vom Donnerstag. "Wir sehen ein weiter positives Momentum, da die Zahlen für das dritte Quartal sehr solide ausgefallen sind und belegen, dass die Sparmaßnahmen Früchte tragen." Das Erreichen der Ziele des Biotech-Unternehmens für 2009 erscheine fast sicher. Besonders angetan zeigte sich der Analyst von dem angepeilte positiven Cash Flow im vierten Quartal.

Fielmann

Hamburg - M.M.Warburg hat Fielmann nach Quartalszahlen auf "Buy" und das Kursziel vorerst auf 54,00 Euro belassen. Der Augenoptiker habe Ergebnisse im Rahmen der Erwartungen vorgelegt, schrieb Analyst Thilo Kleibauer in einer Studie vom Donnerstag. Er unterstrich vor allem das dynamische Umsatzwachstum im dritten Quartal.

Fielmann

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Fielmann nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 60,00 Euro belassen. "Ein großartiges drittes Quartal eines großartigen Unternehmens", kommentierte Analyst Martin Possienke die Zahlen in einer Studie vom Donnerstag. Trotz oder gerade wegen der Wirtschaftskrise habe der Brillenhersteller seine Marktposition verbessert. Deshalb sei die Aktie ein klarer Kauf, auch wenn sie derzeit knapp unter ihrem Rekordhoch notiere.

Fielmann

MÜNchen - Unicredit hat die Einstufung für Fielmann nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 48,00 Euro belassen. Alles in allem seien die Zahlen des dritten Quartals anständig ausgefallen, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Donnerstag. Dennoch hält er die Markterwartungen für den Gesamtjahresgewinn für zu hoch.

Freenet

London - Die WestLB hat Freenet nach Quartalszahlen von "Neutral" auf "Add" hochgestuft und ein Kursziel von 10,50 Euro gesetzt. Während die Fortschritte bei der operativen Effizienz noch nicht deutlich erkennbar seien, beeindruckten die Entwicklung bei den liquiden Mitteln und die Reduzierung der Nettoverschuldung, schrieb Analyst Adrian Hopkinson in einer Studie vom Donnerstag. Bis zum Jahresende könnte es zu größeren Zuflüssen kommen, die die Stimmung mit Blick auf die Entscheidung zur Dividende positiv beeinflussen dürften.

Freenet

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Freenet nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 13,50 Euro belassen. Das dritte Quartal habe teils recht ermutigende operative Trends im Kerngeschäft Mobilfunk erkennen lassen und der Cash Flow sei stark gewesen, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Donnerstag. Zudem sei die Bewertung der Aktie zunehmend günstig.

Hhla

Hamburg - M.M.Warburg hat Hhla nach Quartalszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 29,00 Euro belassen. Der Umsatz je Standard-Container sei deutlicher gesunken als erwartet und habe zu Ergebnissen unter seinen Prognosen geführt, schrieb Analyst Michael Bahlmann in einer Studie vom Donnerstag. Auch die Unternehmensprognosen überraschten etwas negativ.

Hhla

Frankfurt - Equinet hat Hhla nach Zahlen von "Accumulate" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 35,00 Euro belassen. Die Drittquartalszahlen des Hafenlogistik-Konzerns seien weitgehend im Rahmen seiner Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Donnerstag. Hhla sei eine Wette auf eine wirtschaftliche Erholung. Die Hochstufung begründete der Experte mit dem Hinweis, dass das Kursziel ein Potenzial von mehr als 20 Prozent biete.

Hewlett Packard

SAN Francisco - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Hewlett-Packard (HP) nach einer angekündigten Akquisition und ersten Aussagen zum vierten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 44,00 Dollar belassen (Kurs: 49,69 Dollar). Die Stärkung der Netzwerksparte des Computerherstellers durch den Kauf von 3com erscheine auf den ersten Blick strategisch sinnvoll, schrieb Analyst Chris Whitmore in einer Studie vom Donnerstag. Positiv sei vor allem, dass HP nun zunehmend direkter mit dem Netzwerkausrüster Cisco Systems konkurrieren dürfte. Der Deal erweitere das Produktportfolio von HP auf dem Gebiet der Router und Schaltstellen (Switches) sowie der IT-Sicherheit.

Hochtief

Hamburg - M.M.Warburg hat Hochtief nach Neunmonatszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 64,00 Euro belassen. Der um elf Prozent gesunkene Auftragseingang liege im Rahmen seiner, aber deutlich über den Markterwartungen, schrieb Analyst Ralf Dibbern in einer Studie vom Donnerstag. Auch lägen die Ergebnisse auf der Gewinnebene über seinen Erwartungen. Die gute Entwicklung gehe größtenteils auf die Trendwende im Europageschäft des Baukonzerns zurück.

Hochtief

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Titel von Hochtief nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Add" mit einem Kursziel von 61,00 Euro belassen. Die Zahlen des Bauunternehmens seien insgesamt leicht positiv ausgefallen, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Donnerstag. Hervorzuheben seien die deutlich über seinen Prognosen liegenden Auftragseingänge.

Hochtief

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Hochtief nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 82,00 Euro belassen. Die Kennziffern zum dritten Quartal seien weitgehend im Rahmen seiner Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie vom Donnerstag. Das insgesamt gute Zahlenwerk stütze seine positive Sichtweise für die Aktie des Bauunternehmens. Der Experte geht nach wie vor davon aus, dass der geplante Börsengang der Sparte Concession ein Kurstreiber für die Aktie sein wird.

Holcim

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Holcim nach Quartalszahlen von 84,00 auf 85,00 Franken angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Baustoffkonzern habe seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Mike Betts in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Betts hob daraufhin seine Gewinnprognosen je Aktie für 2009 um vier und für 2010 um acht Prozent an.

HSBC

London - Die Societe Generale hat HSBC von "Hold" auf "Buy" heraufgestuft und das Kursziel von 680,00 auf 820,00 Pence angehoben. Die Situation bei der US-Tochter habe sich im dritten Quartal verbessert, schrieb Analyst Patrick Lee in einer Studie vom Donnerstag. Die Abschreibungen seien niedriger als erwartet gewesen. In Asien gebe es darüber hinaus Anzeichen einer Erholung und die Kreditvergabe dort ziehe wieder an.

K+S

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Titel von K+S nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 38,00 (Kurs: 38,73) Euro belassen. Der Preisrückgang bei Kalisalz sei weiterhin ein Problem und habe die Zahlen zum dritten Quartal belastet, schrieb Analyst Stephan Kippe in einer Studie vom Donnerstag. Zudem seien die weiteren Aussichten für die Preisentwicklung ungewiss. Der Experte erwartet ebenso wie das Unternehmen im kommenden Jahr einen deutlich anziehenden Absatz für Kalisalz bei einem deutlichen Umsatz- und Gewinnrückgang.

K+S

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für K+S nach Zahlen auf "Reduce" bei einem Kursziel von 36,00 Euro belassen. Die Drittquartalszahlen hätten deutlich unter seinen optimistischen Prognosen und leicht unter den Marktschätzungen gelegen, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Donnerstag. Da sowohl die Preissituation als auch die Volumina bei Kali derzeit ungewiss seien, halte er an seinem Votum fest.

Lanxess

MÜNchen - Unicredit hat die Einstufung für Lanxess nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 26,00 Euro belassen. Beim bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) habe der Spezialchemiekonzern im dritten Quartal seine eigenen Ziele übertroffen, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings sei der Ausblick für das vierte Quartal verhalten ausgefallen. Die Marktschätzungen für 2010 dürften dennoch angehoben werden.

Lanxess

London - Merrill Lynch hat die Einstufung der Lanxess-Aktie nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 25,00 Euro belassen (Kurs: 23,81 Euro). Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) des Spezialchemiekonzerns habe im dritten Quartal die Markterwartungen um 23 und seine eigenen Schätzungen um 14 Prozent geschlagen, schrieb Analyst Andrew Stott in einer Studie vom Donnerstag. Unter den einzelnen Sparten habe sich Performance Chemicals am besten entwickelt.

MLP

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für MLP nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 8,00 Euro belassen. Der Finanzdienstleister habe für das dritte Quartal einen Umsatz leicht unter seiner Prognose veröffentlicht, schrieb Analyst Alexander Hendricks in einer Studie vom Donnerstag. Das Nettoergebnis sei hingegen besser als erwartet ausgefallen. Beim Kostenmanagement könnte MLP seine Ziele für 2009 und 2010 moderat übererfüllen, glaubt der Experte.

Phoenix Solar

MÜNchen - Unicredit hat die Einstufung für Phoenix Solar nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 39,00 Euro belassen. Die Zahlen des dritten Quartals seien schwächer als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Michael Tappeiner in einer Studie vom Donnerstag. Gründe dafür seien Preisdruck und Projektverzögerungen, die auch zur Senkung der Jahresprognose geführt hätten.

Phoenix Solar

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Phoenix Solar nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 40,00 Euro belassen. Die Drittquartalszahlen hätten seine Prognosen und - noch deutlicher - die Marktschätzungen verfehlt, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Donnerstag. Angesichts der zurückgenommenen Jahresprognosen des Solarmodulherstellers und wahrscheinlich sinkender Markterwartungen könnte die Aktie kurzfristig auf ein attraktives Einstiegsniveau zurückfallen.

Q-Cells

MÜNchen - Unicredit hat Q-Cells nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 11,00 Euro belassen. Die Zahlen des Solarzellenherstellers seien im dritten Quartal durch Sondereffekte belastet worden und schwächer als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Michael Tappeiner in einer Studie vom Donnerstag.

Q-Cells

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Q-Cells nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 12,00 Euro belassen. Die Kennziffern zum dritten Quartal seien noch schlechter als ohnehin von ihm befürchtet ausgefallen, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Donnerstag. Da allerdings der Ausblick des Solarzellenherstellers seiner Einschätzung für die gesamte Branche entspreche, halte er an seinem Votum fest.

RWE

London - Die Commerzbank hat die Einstufung für RWE nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 62,00 Euro belassen. Die Neunmonats-Zahlen des Energiekonzerns seien nur geringfügig schwächer als von ihr erwartet ausgefallen, schrieb Analystin Tanja Markloff in einer Studie vom Donnerstag. Sie sehe wenig Raum für größere Änderungen an ihren Schätzungen oder bei den Marktprognosen. Angesichts des schwachen Marktumfelds dürfte die Stimmung für die Aktie eher schlecht bleiben.

RWE

Hamburg - M.M.Warburg hat RWE nach Quartalszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 65,00 Euro belassen. Trotz der geringfügig unter den Erwartungen liegenden Ergebnisse dürften die Gesamtjahresziele erreicht werden, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer Studie vom Donnerstag. Dazu würden auch die Übernahme von Essent und Restrukturierungseffekte beitragen. Positive Kurstreiber seien derzeit keine erkennbar.

RWE

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Einstufung für die Aktie von RWE nach Zahlen auf "Buy" mit einem fairen Wert von 79,00 Euro belassen (Kurs: 61,83euro). Die Neunmonatszahlen seien wie erwartet ausgefallen, wobei sich die Ergebnisqualität verbessert habe, schrieb Analyst Matthias Heck in einer Studie vom Donnerstag. Auch der bestätigte Ausblick auf das Gesamtjahr sei eine positive Nachricht, insbesondere trotz des längeren Ausfalls von Biblis im vierten Quartal.

RWE

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für RWE nach Zahlen auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 74,00 Euro belassen. Der Energiekonzern habe wie erwartet solide Zahlen für die ersten neun Monate gemeldet, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Donnerstag. Auch der bestätigte Ausblick für das Gesamtjahr 2009 sowie das reduzierte Engagement im problembehafteten Gas-Großhandel seien positiv. Insofern bleibe die Aktie sein bevorzugter Wert im Vergleich zum Eon-Papier .

Salzgitter

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat die Einstufung für die Salzgitter-Aktie nach Zahlen auf "Reduce" mit einem fairen Wert von 45,60 (Kurs: 62,15) Euro belassen. Die Drittquartalszahlen des Stahlkonzerns seien hinter den Marktschätzungen zurückgeblieben und hätten auch seine Prognosen verfehlt, schrieb Analyst Peter Metzger in einer Studie vom Donnerstag. Aufgrund der gestiegenen Abhängigkeit von den Kassa-Stahlpreisen sowie von neuen Röhren-Aufträgen behalte er sein Votum bei. Die Aktie dürfte sich im Branchenvergleich weiterhin nur unterdurchschnittlich entwickeln.

Salzgitter

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Salzgitter nach Zahlen auf "Reduce" mit einem Kursziel von 53,00 Euro belassen. Sämtliche Kennziffern zum dritten Quartal hätten unter seinen Schätzungen gelegen und auch die Marktprognosen verfehlt, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Donnerstag. Deshalb werde er seine Prognosen für den Stahlkonzern revidieren müssen, kündigte der Experte an.

SKY Deutschland

Hamburg - M.M.Warburg hat Sky Deutschland nach Quartalszahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 1,60 Euro belassen (Kurs: 2,69 Euro). Der Pay-TV-Anbieter habe enttäuschende Ergebnisse vorgelegt, die Prognosen für 2010 aber bestätigt, schrieb Analyst Michael Bahlmann in einer Studie vom Donnerstag. Auch wenn die notwendige Abonnentenzahl für den Sprung über die Gewinnschwelle auf 2,8 bis 3,0 Mill. gesunken sei, zweifele er daran, dass Sky rechtzeitig genügend Abonnenten hinzugewinnen könne, um die Gewinnschwelle auf Monatsbasis im vierten Quartal 2010 zu erreichen.

SKY Deutschland

MÜNchen - Unicredit hat die Einstufung für Sky Deutschland nach Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 1,50 Euro belassen. Die Zahlen des dritten Quartals hätten die Erwartungen verfehlt, schrieb Analyst Friedrich Schellmoser in einer Studie vom Donnerstag. Die Restrukturierung werde länger dauern als vom Bezahlsender geplant.

Stada

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Stada nach Zahlen auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 18,00 Euro belassen. Bis auf den Umsatz seien die Kennziffern des Generikaherstellers leicht besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Martin Possienke in einer Studie vom Donnerstag. Er werde sein Bewertungsmodell überarbeiten. Viel Raum für höhere Prognosen bestehe aber nicht, teilte der Experte mit.

Stada

London - Merrill Lynch hat Stada nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 24,00 Euro belassen. Die Ergebnisse des Generikaherstellers lägen im Rahmen seiner und zwei bis drei Prozent über den Erwartungen des Marktes, schrieb Analyst Jamie Clark in einer Studie vom Donnerstag. Der niedrigere Umsatz mit Generika in Deutschland sei durch eine höhere Profitabilität kompensiert worden. Angesichts des Tempos bei den Veränderungen auf dem deutschen Markt, des anhaltend starken Wachstums in Russland und möglichen Aufwärtspotenzials durch Kostensenkungen erscheine der Titel unterbewertet.

Swiss Life

London - Die UBS hat das Kursziel für Swiss Life nach Zahlen von 110,00 auf 116,00 Franken angehoben, aber die Einstufung auf "Sell" belassen. Der Versicherer habe dank der deutschen Tochter AWD einen etwas höher als von ihm erwarteten Neunmonats-Umsatz ausgewiesen, schrieb Analyst Sheng Bi in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings habe sich an seiner fundamental negativen Einschätzung der Aktie nichts geändert. Das neue Ziel basiere allein auf den von 2009 auf 2010 geänderten Bewertungskennziffern.

Telefonica

Frankurt - Independent Research hat Telefonica nach Neunmonatszahlen auf "Akkumulieren" mit einem Kursziel von 19,50 Euro belassen. Der Telekommunikationskonzern habe Ergebnisse im Rahmen seiner Erwartungen vorgelegt, schrieb Analyst Rossen Koev in einer Studie vom Donnerstag. Die rückläufige Entwicklung im Spaniengeschäft auf bereinigter Basis sei durch das Lateinmerika- und Europageschäft kompensiert worden.

Volkswagen

Frankfurt - Independent Research hat die Stammaktien von Volkswagen nach der Platzierung von 25 Mill. Vorzugsaktien Vow3.ETR > des Autobauers zu je 60,00 Euro durch Katar von "Verkaufen" auf "Reduzieren" hochgestuft und das Kursziel auf 90,00 Euro belassen. Damit wolle sich die Qatar Holding offensichtlich die Mittel für eine weitere Aufstockung der Stammaktien beschaffen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Donnerstag. Bis Ende des Jahres 2009 dürften die Streubesitzanforderungen für einen Verbleib im Dax daher nicht mehr erfüllt werden. Die Heraufstufung erfolge nach den Kursverlusten der vergangenen Tage.

Wincor Nixdorf

Frankfurt - Die Commerzbank hat die Titel von Wincor Nixdorf nach Zahlen von "Hold" auf "Add" hochgestuft und das Kursziel von 40,00 auf 47,50 Euro erhöht. Das Schlimmste habe der Geldautomaten- und Kassensystemhersteller nun hinter sich, schrieb Analystin Yasmin Moschitz in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Das Unternehmen könne seine mittelfristige Ziele wieder aufgreifen. Zudem habe Wincor die richtige Strategie eingeschlagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%