Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 15.06.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.06.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.06.2009

Advanced Micro Devices

NEW York - Die UBS hat das Kursziel für Aktien von Advanced Micro Devices (AMD) von 3,40 auf 4,50 Dollar angehoben und die Einschätzung auf "Neutral" belassen (Kurs: 4,47 Dollar). Analyst Uche Orji begründete die Kurszielerhöhung in einer Studie vom Montag mit einem geringeren Liquiditätsrisiko für den Chiphersteller. Daraus ergäben sich geringere durchschnittliche Kapitalkosten. Seine Schätzungen beließ er unterdessen unverändert.

Allianz SE

MÜNchen - Merck Finck hat die Einstufung für Allianz auf "Hold" belassen. Die Allianz werde nicht an der Kapitalerhöhung von Hartford teilnehmen, schrieb Analyst Konrad Becker in einer Studie vom Montag. Für die Verwässerung erhalte Allianz eine Kompensationszahlung in Höhe von 200 Mill. Dollar, was den Gewinn je Aktie in diesem Jahr um 0,20 Euro verbessern dürfte.

Bayer AG

Hamburg - M.M. Warburg hat Bayer nach einen Zeitungsinterview des Vorstandsvorsitzenden von Bayer Schering Pharma, Andreas Fibig, auf "Buy" mit einem Kursziel von 46,00 Euro belassen. Die Äußerungen Fibigs lägen im Rahmen seiner Erwartungen und deckten sich mit vorherigen Aussagen, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer Studie vom Montag. Demnach dürften Kostensenkungen in Industrieländern die Wachstumsraten schmälern, die aber insgesamt über dem Sektordurchschnitt bleiben sollen.

Groupe Danone

Paris - Kepler hat das Kursziel für Groupe Danone nach einer Kapitalerhöhung von 52,00 auf 43,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Analyst Cedric Lecasble senkte in einer Studie vom Montag seine Gewinnprognosen je Aktie für 2009 um zehn Prozent und für die folgenden Jahre um 15 bis 17 Prozent, da die Kapitalmaßnahme stark verwässernd wirke. Operativ könne der Nahrungsmittelkonzern im laufenden Jahr eine aggressivere Preispolitik verfolgen, ohne die Unternehmensprognosen zu gefährden.

Porsche SE

Frankfurt - Die Commerzbank hat Porsche nach einem Bericht in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" über einen unmittelbar bevorstehenden Einstieg des Emirates Qatar bei dem Automobilbauer auf "Reduce" mit einem Kursziel von 39,00 Euro belassen. Die wohl geplante Beteiligung in Höhe von 25 Prozent und die Kapitalerhöhung dürften sich kurzfristig positiv auf die Kursentwicklung auswirken, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Montag. Das Liquiditätsrisiko würde sinken. Allerdings scheine sich der Markt darüber bisher keine Sorgen gemacht zu haben. Die hohe Bewertung lasse eigentlich keinen Spielraum für Kurszielsteigerungen und das Risiko einer massiven Anteilsverwässerung stehe im Raum.

Porsche SE

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Porsche nach Zeitungsberichten über einen baldigen Abschluss der Verhandlungen mit Qatar auf "Hold" mit einem Kursziel von 34,00 Euro belassen. Die Spekulationen über eine mögliche Kapitalerhöhung sehe er mit gemischten Gefühlen, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Montag. Auf der einen Seite dürfte eine Kapitalerhöhung es dem Autobauer erleichtern, an neues Geld zu kommen. Auf der anderen Seite würde sie für die Aktionäre eine deutliche Verwässerung bedeuten. Insgesamt bleibe die Situation bei Porsche für Außenstehende weiterhin äußerst unklar.

Q-Cells SE

Frankfurt - Kepler hat Q-Cells nach einem Zwischenbericht von aleo solar auf "Reduce" mit einem Kursziel von 15,00 Euro belassen. Die positive Stimmung, die der Zwischenbericht ausgelöst habe, sei überzogen, schrieb Analyst Ingo Queiser in einer Branchenstudie vom Montag. Zwar scheine sich die Nachfrage im Vergleich zum ersten Quartal deutlich erholt zu haben, doch befänden sich die Preise für Solarmodule weiterhin im freien Fall. Bevor sich seine Einstellung zu dem Titel verbessere, bedürfe es Anzeichen einer Preisstabilisierung.

Rheinmetall AG

MÜNchen - Unicredit hat das Kursziel für Rheinmetall von 30,00 auf 35,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Ausschlaggebend für die Kurszielerhöhung sei der anstehende Beschluss des Haushaltsausschusses der Bundesregierung über die Beschaffung von 405 neuen Puma Schützenpanzern für die Bundeswehr, schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie vom Montag. Seit dem Start der Vorserien im Jahr 2002 spreche Rheinmetall über dieses Projekt, weshalb der endgültige Beschluss nun Auswirkungen auf den Aktienkurs haben dürfte.

Salzgitter AG

Frankfurt - Kepler hat Salzgitter nach einem Interview mit Vorstandschef Wolfgang Leese in der "Wirtschaftswoche" auf "Reduce" mit dem Kursziel 58,00 Euro belassen. Auch wenn es grundsätzliche keine Neuigkeiten zum Ausblick gegeben habe, stimmten die positiven Äußerungen zum Auftragseingang zuversichtlich, schrieb Analyst Rochus Brauneiser in einer Studie vom Montag. Das Geschäft scheine sich zu normalisieren.

Siemens AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Papiere von Siemens auf "Neutral" belassen. In einem Zeitungsinterview mit "The Times" habe Siemens-CEO Peter Löscher ein pessimistisches bis verhaltenes Bild des derzeitigen Wirtschaftsabschwungs gezeichnet, schrieb Analyst Thomas Langer in einer Studie vom Montag. Zudem stehe nach Aussagen von Betriebsräten der weitere Abbau von Arbeitsplätzen auf dem Plan. Die Konsensschätzungen reflektieren aus seiner Sicht bereits ein herausforderndes Jahr 2010. Der Experte blieb jedoch weiterhin optimistisch für das Jahr 2011.

Volkswagen AG

MÜNchen - Unicredit hat die Einstufung für Volkswagen Vorzugsaktien nach Mai-Absatzzahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 70,00 Euro belassen. Der Anstieg des Absatzes bei der Marke VW um 5,6 Prozent in den Monaten April-Mai 2009 weise auf einen Wendepunkt der Sparte bereits im zweiten Quartal hin, schrieb Analyst Christian Aust in einer Studie vom Montag. Das sei etwas früher als von ihm und vom Markt erwartet und unterstreiche, dass der Konzern fundamental gut aufgestellt sei.

Wacker Chemie AG

Frankfurt - Kepler hat Wacker Chemie nach einem Zwischenbericht von aleo solar auf "Buy" mit einem Kursziel von 110,00 Euro belassen. Die Nachfrage nach Solarmodulen habe sich im Vergleich zum ersten Quartal deutlich erholt, schrieb Analyst Ingo Queiser in einer Branchenstudie vom Montag. Seine positive Sichtweise auf den Hersteller von Solar-Wafern und Polysilizium für die Solarmodul-Produzenten werde durch die gesehene Entwicklung unterstützt, so der Experte weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%