Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 15.08.2006

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.08.2006

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.08.2006

Aareal Bank AG

Frankfurt - Sal.Oppenheim hat die Papiere der Aareal Bank nach Zahlenvorlage mit "Neutral" und einem Kursziel von 38 Euro bestätigt. Der Immobilienfinanzierer habe ein solides Quartalsergebnis vorgelegt, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Die Aktie enthalte im Vergleich zur Hypo Real Estate (HRE) allerdings einen Bewertungsaufschlag, den die Experten für nicht gerechtfertigt halten.

AWD Holdings AG

Frankfurt - Das Bankhaus Sal. Oppenheim hat seine Einschätzung für die Aktien des Hannoverer Finanzdienstleisters AWD Holding nach Vorlage der Quartalszahlen mit "Neutral" bestätigt. Das Kursziel von 26 Euro werde beibehalten, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Das Unternehmen habe gute Zahlen ohne positive oder negative Ausreißer vorgelegt. Allerdings sei auch nichts zu erkennen, was den Kurs nachhaltig steigen lassen könne.

AWD Holdings AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat die AWD-Aktie nach der Vorlage "solider Quartalszahlen" mit "Hold" und einem Kursziel von 30,00 Euro bestätigt. Es habe keine Überraschungen gegeben. Allerdings äußerte sich Analyst Thomas Noack etwas enttäuscht über die Ebit-Marge des Finanzdienstleisters von 9,4 Prozent für das erste Halbjahr, "die unter der des Vorjahreszeitraums liegt". Im ersten Halbjahr 2005 betrug sie 11,8 Prozent.

AWD Holdings AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat AWD-Papiere nach Zahlenvorlage mit "Outperformer" und einem Kursziel von 32 Euro bestätigt. Die "Formkurve" von AWD habe auch im zweiten Quartal weiter nach oben gezeigt, obwohl die hohen LRP-Erwartungen insgesamt nicht erfüllt werden konnten, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Das Zahlenwerk habe jedoch am oberen Ende der Marktprognosen gelegen. Auf den gesunkenen Gewinn je Aktie (EPS) dürfte der Markt dennoch "etwas verschnupft reagieren".

QSC AG

DÜSseldorf - Analysten der WestLB haben QSC-Aktien nach der Vorlage von Zahlen auf "Buy" bestätigt mit einem Kursziel von 5,80 Euro. Die Zahlen für das zweite Quartal zeigten eine besser als erwartet ausgefallene Rentabilität, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Die Bruttomarge und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hätten die WestLB-Erwartungen übertroffen, der Umsatz sei wegen eines Rückgangs beim schwachmargigen Privatkundengeschäft schlechter ausgefallen als von den Analysten prognostiziert.

QSC AG

Hamburg - SES Research hat QSC-Aktien nach der Vorlage vorläufiger Zahlen mit "Kaufen" und einem Kursziel von 6 Euro bestätigt. Die Prognosen für das Gesamtjahr blieben bestehen, sagte Analyst Jochen Reichert am Dienstag auf Anfrage. Die Zahlen der Telekomgesellschaft lägen weitgehend innerhalb der Erwartungen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) habe die Schätzungen getroffen. Beim Umsatz habe QSC leicht unter den Erwartungen von SES Research gelegen, sagte Reichert. Grund dafür sei der Rückgang beim Privatkundengeschäft. Dies sei aber nicht gravierend, weil dieser Bereich ohnehin niedrigmargig sei.

Thyssen-Krupp AG

London - Die Citigroup hat ihre Einschätzung für die Aktien von Thyssen-Krupp nach Zahlen von "Buy" auf "Sell" gesenkt. Das Kursziel reduzierten die Experten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie von 35 auf 24,50 Euro. Der Aktenrückkauf werde vermutlich in den nächsten zwei Wochen abgeschlossen sein. Damit lasse die Nachfrage nach, die den Kurs der Aktie gestützt habe.

Thyssen-Krupp AG

London - Die Morgan Stanley Investmentbank hat ihre Einschätzung für die Aktien von Thyssen-Krupp mit "Overweight" bestätigt und das Kursziel mit 38,50 Euro aufrechterhalten. Die Kursschwäche seit Freitag nach Zahlen und Aussagen zum Konzernumbau sei eine günstige Kaufgelegenheit, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Die Analysten erwarten eine Dividendenerhöhung auf einen Euro pro Aktie, was die Dividendenrendite auf 3,8 Prozent steigen ließe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%