Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 23.03.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 23.03.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 23.03.2009

BMW

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für BMW-Aktien von 35,00 auf 33,00 Euro gesenkt, die "Buy"-Empfehlung jedoch bestätigt. Analyst Stefan Burgstaller senkte in einer Branchenstudie vom Montag nach Anpassung der Absatzschätzungen seine Gewinnerwartungen für 2008 bis 2010 um 66, 39 und 58 Prozent. Die Erwartung für 2011 schraubte er um fünf Prozent zurück. Der Verschuldungsgrad von BMW gehöre zu den niedrigsten im Sektor. Mit Blick auf den Sektor sehen die Goldman-Experten die beste Kaufgelegenheit seit zehn Jahren. Sie hoben ihn daher auf "Attractive" an.

Continental

London - Goldman Sachs hat die zuvor ausgesetzte Bewertung von Continental mit "Neutral" und einem Kursziel von 17,00 Euro wieder aufgenommen. Der geringe Streubesitz, die Unsicherheit über die künftigen Besitzverhältnisse sowie das Risiko, Bankvereinbarungen zu brechen, überschetteten das Bewertungspotenzial, schrieb Analyst Tim Rothery in einer Branchenstudie vom Montag. Mit Blick auf den Automobilsektor sehen die Goldman-Experten die beste Kaufgelegenheit seit zehn Jahren. Sie hoben die Sektorbewertung daher auf "Attractive".

Daimler

London - Die Commerzbank hat Daimler nach der Übernahme einer zehnprozentigen Kapitalerhöhung durch Aabar Investments auf "Add" mit einem Kursziel von 28,50 Euro (Schlusskurs: 21,645 Euro) belassen. Die Kapitalerhöhung wirke verwässernd und könnte als Reaktion auf eine erwartete negative Entwicklung der Kapitalbasis interpretiert werden, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Montag.

Daimler

Hamburg - M.M. Warburg hat Daimler nach der Übernahme einer zehnprozentigen Kapitalerhöhung und dem Einstieg von Aabar Investments auf "Hold" mit einem Kursziel von 20,00 Euro belassen. Da der Autobauer vergleichsweise hohe Fremdkapitalzinsen zu zahlen habe, sei die Gewinnung neuer Mittel auf diesem Weg günstiger, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Montag. Die Kursentwicklung dürfte mittelfristig aber unter dem verwässernden Effekt leiden.

Daimler

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für Daimler nach einer zehnprozentigen Kapitalerhöhung und dem Einstieg von Aabar Investments von 30,00 auf 29,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Der Autobauer verfüge nun über liquide Mittel von mehr als fünf Mrd. Euro und dürfte daher auch eine länger anhaltende Wirtschaftskrise überstehen und gleichzeitig effizientere Autos entwickeln, neue Technologien finanzieren oder das Unternehmen umstrukturieren können, schrieb Analyst Georg Stürzer in einer Studie vom Montag. Außerdem habe Daimler nun einen Großaktionär, der das Unternehmen vor weiteren Übernahmeversuchen schützen könne. Die Kurszielsenkung reflektiere die verwässernde Wirkung der Kapitalerhöhung.msx/rum/gl

Daimler

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Daimler-Aktien von 26,00 auf 27,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Mit Blick auf den Automobilsektor sehen die Goldman-Experten in einer Branchenstudie vom Montag die beste Kaufgelegenheit seit zehn Jahren. Sie hoben ihn daher auf "Attractive".

Daimler

Frankfurt - Kepler hat Daimler nach dem Einstieg von Aabar Investments auf "Buy" mit einem Kursziel von 24,00 Euro belassen. Die Übernahme der Anteile aus einer zehnprozentigen Kapitalerhöhung dürften diesbezügliche Sorgen verschwinden lassen, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Montag. Zudem bringe der neue Großaktionär mehr Stabilität in die Eigentümerstruktur des Autobauers. Auch wenn die Kapitalerhöhung verwässernd wirke, sei sie derzeit besser als eine Refinanzierung über Fremdkapital.

Daimler

London - Merrill Lynch hat Daimler nach der Übernahme der Aktien aus einer Kapitalerhöhung um zehn Prozent durch Aabar Investments auf "Buy" mit einem Kursziel von 28,00 Euro belassen. Der Einstieg der Investment Gesellschaft, die dem Emirat Abu Dhabi gehöre, dürften Sorgen über weitere Kapitalerhöhungen beseitigen, schrieb Analyst Harald Hendrikse in einer Studie vom Montag. Zudem erhalte der Autobauer die ersehnte finanzielle Flexibilität. Der Titel werde derzeit gerade einmal mit der Hälfte der vorherigen tiefsten Bewertung gehandelt, obwohl ausreichend liquide Mittel vorhanden seien. Zudem dürften andere institutionelle Investoren dem Beispiel Aabars folgen.

Danone

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Groupe Danone vor Quartalszahlen von 49,00 auf 44,00 Euro abgestuft, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. Die Markterwartungen für das erste Quartal des Geschäftsjahres könnten sich als zu hoch erweisen, schrieb Analyst Pablo Zuanic in einer Studie vom Montag. Im Vergleich zu anderen großen europäischen Nahrungsmittelkonzernen dürfte die Entwicklung zwar besser verlaufen. Allerdings könnte der Konzern die Wachstumsprognosen für 2009 präzisieren und dabei unter seinen langfristigen Margenzielen liegen. Pablo senkte seine Prognosen für das Umsatzwachstum im ersten Quartal von 4,60 auf 2,60 Prozent.

Elringklinger

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Elringklinger-Aktien leicht von 7,60 auf 7,40 Euro reduziert und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Mit Blick auf den Automobilsektor sieht Analyst Tim Rothery in einer Branchenstudie vom Montag die beste Kaufgelegenheit seit zehn Jahren. Die Sektorbewertung wurde daher auf "Attractive" angehoben.

Gildemeister

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat Gildemeister mit "Hold" und einem Kursziel von 5,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. Das Unternehmen sei als Marktführer im Werkzeugmaschinenbau gut positioniert, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Studie vom Montag. Allerdings hänge die Entwicklung von den Möglichkeiten der Kunden zu Investitionserhöhungen ab und dies könne im aktuellen Abschwung eine Herausforderung werden. Rokossa erwartet bis 2010 einen Umsatzrückgang um 20 Prozent und einen Gewinneinbruch um 70 Prozent und bleibt daher vorsichtig.

Grupo

London - Morgan Stanley hat Grupo Ferrovial von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 60,00 auf 18,00 Euro gesenkt. Die Verschuldungsquote des Baukonzerns und fehlende erkennbare Maßnahmen zu deren Senkung machten den Titel im gegenwärtigen risikoscheuen Marktumfeld weniger attraktiv, schrieb Analyst Antonio Rodriguez in einer Studie vom Montag. Die Kurszielsenkung reflektiere niedrigere Vermögenswerte und einen Abschlag aufgrund der Unsicherheit über den Schuldenabbau.

Krones

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Krones von 19,00 auf 16,00 Euro gesenkt und die Einschätzung auf "Sell" belassen. Es werde nun für 2009 mit einem Verlust gerechnet, schrieb Analyst Bastian Synagowitz in einer Studie vom Montag. Zwar sei Krones als Ausrüster für den Nahrungsmittel- und Getränkesektor weniger zyklisch als andere Industriegüterkonzerne. Allerdings gebe es derzeit keine Anzeichen, dass sich der rückläufige Trend der Auftragseingänge in naher Zukunft umkehre. Zudem sei der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller nicht gewillt, die hohen Fixkosten anzugehen.

Lanxess

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Lanxess nach Zahlen von 14,00 auf 13,00 Euro gesenkt und die Einschätzung auf "Hold" belassen. Das vierte Quartal sei zwar schwach verlaufen, habe die eigenen sowie die Markterwartungen aber dennoch übertroffen, schrieb Analyst Martin Dunwoodie in einer am Montag veröffentlichten Studie. Da es aber immer noch keinen konkreten Ausblick auf 2009 gebe, würden die Gewinnschätzung gesenkt. Bis sich die Berechenbarkeit der Gewinne verbessere, werde an der vorsichtigen Einschätzung festgehalten.

MPC Capital

Frankfurt - Kepler hat MPC Capital nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 8,00 Euro belassen. Zwar habe der Nettoverlust von 96 Mill. Euro enttäuscht, doch dürften 2008 so viele Ausgaben und Abschreibungen gebucht worden seien wie möglich, schrieb Analyst Robert Hörberg in einer Studie vom Montag. Es sollte dem Finanzunternehmen daher leichter fallen, 2009 ein besseres Ergebnis zu erzielen. Hörberg wird seine Prognosen nach der Bekanntgabe des vollständigen Zahlenwerkes anpassen.

MTU

MÜNchen - Die Unicredit hat MTU nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 20,00 Euro belassen. Das Ergebnis des Triebwerksbauers im abgelaufenen Geschäftsjahr sei auf Umsatz- und Gewinnebene zufriedenstellend ausgefallen, schrieb Analyst Uwe Weinreich in einer Studie vom Montag. Die Unternehmensprognosen für 2009 lägen im Rahmen der Erwartungen. Bei einem steigenden Umsatz dürfte die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (Ebit-Marge) leicht sinken.

MTU

Paris - Kepler hat MTU nach Zahlen auf "Reduce" mit einem Kursziel von 16,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 18,95 Euro). Das vorgelegte Ergebnis liege im Rahmen der Markterwartungen und seiner Prognosen, schrieb Analyst Pierre Boucheny in einer Studie vom Montag. Für den zivilen Bereich des Triebwerksbauers bleibe er aber vorsichtig. Die Entwicklung dürfte für den gesamten Sektor in den kommenden Monaten ungünstig verlaufen.

Palm

NEW York - Die US-Investmentbank Needham hat die Aktien des Smartphone-Herstellers Palm nach Geschäftszahlen weiterhin mit der Bewertung "Hold" eingestuft. Das dritte Quartal sei bei Palm "so schlecht wie von dem Unternehmen erwartet ausgefallen", hieß es in einer am Montag veröffentlichten Analyse. Palm habe mit einem Umsatz von 90,6 Mill. Dollar den niedrigsten Wert seit über einem Jahrzehnt eingefahren.

Peugeot

London - Goldman Sachs hat die Peugeot-Aktie von "Neutral" auf "Sell" gesenkt und das Kursziel von 15,00 auf 12,00 Euro reduziert. Seit Jahresbeginn hätten sich die Aktien deutlich besser als der Sektor entwickelt, obwohl sich die Schuldensituation im Geschäftsjahr 2008 signifikant verschlechtert habe und für 2009 ein Verlust in Aussicht gestellt worden sei, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Montag. Mit Blick auf den Sektor sehen die Goldman-Experten aber die beste Kaufgelegenheit seit zehn Jahren. Sie hoben ihre Sektorbewertung daher auf "Attractive".

Q-Cells

London - Jpmorgan hat das Kursziel für Q-Cells von 17,00 auf 13,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Die Unternehmensprognosen für 2009 basierten auf der Hoffnung einer deutlichen Erholung in der zweiten Jahreshälfte, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer am Montag vorgelegten Studie. Die schwierigen Bedingungen seien größtenteils in den Kurs eingepreist. Der Solarzellen-Produzent werde aber die Prognosen für 2009 senken müssen, so der Experte weiter zu seiner Einstufung.

Suedzucker

London - Goldman Sachs hat Südzucker von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Papier zudem auf die "Conviction Sell List" gesetzt. Das Kurziel senkten die Analysten in einer Branchenstudie vom Montag von 11,20 auf 10,60 Euro. Der jüngste Kursanstieg der Südzucker-Aktie sei ungerechtfertigt, da das Geschäftsmodell langfristig vor strukturellen Herausforderungen stehe. Insgesamt senkten die Experten aufgrund ihrer gekappten Schätzungen für das weltweite Wirtschaftwachstum 2009 und 2010 ihre Gewinnschätzungen für die Branche. Nun werde mit einem Gewinnrückgang um durchschnittlich fünf Prozent gerechnet.

Thyssen-Krupp

London - Goldman Sachs hat Thyssen-Krupp nach einer Gewinnwarnung von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 21,00 auf 16,00 Euro gesenkt. Die Gewinnwarnung basiere auf einer anhaltenden Nachfrage- und Preisschwäche und deute auf eine schwache Profitabilität an, schrieb Analyst Peter Mallin-Jones in einer Studie vom Montag. Der Großteil der negativen Gewinnentwicklung werde mit Abschreibungen auf den Lagerbestand zusammenhängen. Mallin-Jones senkte seine Gewinnprognosen je Aktie für die Geschäftsjahre 2008/09 und 2009/10 von 1,50 auf 0,32 respektive von 1,44 auf 1,07 Euro.

Unicredit

London - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Unicredit nach Quartalszahlen von 2,20 auf 1,90 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. Auch nach der überdurchschnittlichen Kursentwicklung der vergangenen Wochen sei der Titel noch immer nicht ausreichend bewertet, schrieb Analystin Andrea Vercellone in einer Studie vom Montag. Das momentane Kursniveau entspreche nicht den Fundamentaldaten und der Markt messe den Risiken aus dem Osteuropageschäfts zu viel Gewicht bei. Vercellone senkte seine Prognosen für den bereinigten Gewinn je Aktie für 2009 und 2010 um circa 33 respektive 31 Prozent. Die Senkung werde durch die vorgelegten Zahlen unterstützt.

Wacker Chemie

Frankfurt - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Wacker Chemie von 85,00 auf 80,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. Nachdem der Halbleitermarkt im ersten Quartal 2009 den Tiefpunkt durchschritten haben sollte, dürften die Gewinnprognosen nun weniger volatil werden, schrieb Analyst Karsten Iltgen in einer Studie vom Montag. Zudem dürfte sich der Fokus der Investoren nun auf die gute Leistung im Solarsegment richten, in dem der Konzern noch immer ein starkes zweistelliges Wachstum erziele. Iltgen senkte seine Gewinnprognosen je Aktie für 2009 und 2010 jedoch um zehn Prozent. Zur Begründung wurde auf den Einfluss sinkender Preise für Polysilizium und interne Kompensationszahlungen verwiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%