Analyse
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 26.03.2009

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 26.03.2009

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 26.03.2009

Allianz

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien des Versicherers Allianz von 80,00 auf 85,00 Euro gehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Sein höheres Kursziel begründete Analyst Will Morgan in einer Sektorstudie vom Donnerstag mit dem Einfluss sich erholenden Kapitalmärkte. Um davon zu profitieren, seien die Aktien der Allianz ein relativ risikoarmes Investment.

Baywa

Frankfurt - Bankhaus Lampe hat Baywa nach Zahlen auf "Kaufen" mit dem Kursziel 24,00 Euro belassen. Die Bilanz von Europas größtem Agrarhandelskonzern sei im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer Studie vom Donnerstag. Die Aktie notiere weiter deutlich unter ihrem Substanzwert", schrieb der Analyst. Zudem sei das Geschäftsmodell weniger zyklisch, was eine weiter profitable Entwicklung im laufenden Jahr erwarten lasse.

Deutsche Post

London - Jpmorgan hat das Kursziel für die Aktie der Deutsche Post von 12,30 auf 13,40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Der innere Wert der Aktie werde übersehen, schrieb Analyst Damian Brewer in einer Studie vom Donnerstag. Der Logistikkonzern zeichne sich durch eine starke Bilanzstruktur und seine Marktführerschaft aus. Ende 2009 könne die Deutsche Post zudem schuldenfrei sein.

Eon

London - Goldman Sachs hat Eon von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 38,00 auf 33,00 Euro gesenkt. Außerdem habe er die Papiere in die "Conviction Buy List" aufgenommen, schrieb Analyst Andrew Mead in einem Branchenkommentar am Donnerstag. Bei zahlreichen Versorgern böten sich gute Einstiegschancen. Die aktuellen Aktienkurse implizierten einen Ölpreis von weniger als 30 Dollar je Barrel. Er gehe allerdings davon aus, dass sich dieser Rohstoff bald wieder verteuern werde.

Endesa

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von Endesa von 33,00 auf 23,70 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Bei zahlreichen Versorgern böten sich gute Einstiegschancen, schrieb Analyst Andrew Mead in einem Branchenkommentar am Donnerstag. Die aktuellen Aktienkurse implizierten einen Ölpreis von weniger als 30 Dollar je Barrel. Er gehe allerdings davon aus, dass sich dieser Rohstoff bald wieder verteuern werde.

Ericsson

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für LM Ericsson von 61,00 auf 56,00 schwedische Kronen gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Analyst Patrick Standaert senkte in einer Studie vom Donnerstag seine Prognosen um weitere acht Prozent. Der Wettbewerbsdruck durch den chinesischen Telekommunikationsausrüster ZTE dürfte zunehmen und das Joint-Venture Sony-Ericsson könnte eine Kapitalspritze benötigen. Da das erste Quartal aber verhältnismäßig gut verlaufen sein dürfte, sollten Investoren nicht unbedingt vor der Bekanntgabe der Zahlen verkaufen.

Fresenius Medical Care

MÜNchen - Die Unicredit hat die Aktie von Fresenius Medical Care (FMC) von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 38,00 auf 34,00 Euro gesenkt. Die Auswirkungen der Gesundheitsreform von US-Präsident Barack Obama auf den Dialyse-Spezialisten hielten sich in Grenzen und die Reaktion des Marktes sei überzogen, schrieb Analystin Silke Stegemann in einer Studie. Nieren-Arzneimittel von FMC würden intravenös verabreicht und nicht in Form von Tabletten. Somit spielten sie in Obamas Plänen keine Rolle. Die Expertin prognostiziert für FMC im Jahr 2009 eine solide Wachstumsentwicklung.

Hannover Rueck

London - Morgan Stanley hat das Kursziel für Hannover Rückversicherung von 28,70 auf 31,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Da der Rückversicherer nicht mehr in Aktien investiert sei, konnte ein wesentliches finanzielles Risiko aus der Bilanz entfernt werden, schrieb Analyst Andrew Broadfield in einer Studie vom Donnerstag. Zudem sollte der Konzern vom besseren Rating-Umfeld profitieren. Absolut gesehen sei der Titel günstig bewertet, relativ zu anderen Unternehmen im Sektor aber nicht.

Hannover Rueck

London - Goldman Sachs hat die Aktie von Hannover Rückversicherung wegen der schwächeren Kapitalausstattung von " Neutral" auf "Sell" gesenkt und auf die "Conviction Sell List" gesetzt. Das Kursziel hat Analyst Will Morgan in einer Branchenstudien vom Donnerstag auf 28,00 Euro belassen. Hannover Rück habe in den letzten drei Monaten zu den stärksten Rückversicherern Europas gezählt, so Morgan. Seiner Ansicht nach ist die Aktie im Vergleich zur Branche, insbesondere zur Münchener Rück, jedoch bereits überbewertet. Langfristig betrachtet sei Hannover Rück aufgrund der schmaleren Kapitalbasis schlechter gegen externe Einflüsse auf die Branche gewappnet als Münchener Rück.

IBM

NEW York - UBS hat die Aktien des US-Computerkonzerns IBM nach Meldungen über einen starken Stellenabbau in den USA weiter mit der Bewertung "Neutral" eingestuft. Das Kursziel setzten die Experten laut einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse weiter auf 92,00 Dollar fest. Nach einem Bericht des "Wall Street Journal" will IBM in den USA 5 000 Arbeitsplätze im Service-Bereich abbauen und nach Indien verlagern.

Kontron

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von Kontron nach Zahlen von 8,60 auf 8,80 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Auf Basis der Bilanz für 2008 habe er seine Prognosen für den Kleincomputer-Hersteller überarbeitet, schrieb Analyst Patrick Hargreaves in einem Kommentar am Donnerstag.

Loewe

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von Loewe nach detaillierten Zahlen von 7,80 auf 8,50 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Auf Basis der Bilanz für 2008 habe er seine Prognosen für den Fernsehgeräte-Hersteller überarbeitet, schrieb Analyst Rudolf Dreyer in einem Kommentar am Donnerstag.

Metro

MÜNchen - Die Unicredit hat das Kursziel für Metro von 21,00 auf 23,50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Osteuropäische Währungen hätten sich im März etwas stabilisiert und die Bewertung der Vergleichsgruppe habe sich verbessert, schrieb Analyst Volker Bosse zur Begründung für das neue Ziel in einer Studie. Seine Verkaufsempfehlung erklärte der Experte mit den konjunkturellen Unsicherheiten. Die Zahlen des Handelskonzerns für das Geschäftsjahr 2008 hätten seine Einschätzung unterstrichen, dass 2009 für Metro ein sehr schwieriges Jahr werde. Kurzfristig seien keine positiven Impulse für den Aktienkurs auszumachen.

Muenchener Rueck

London - Goldman Sachs hat Münchener Rückversicherung von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und auf die "Convinction Buy List" gesetzt. Das Kursziel senkte Analyst Will Morgan in einer Branchenstudie vom Donnerstag jedoch von 140,00 auf 130,00 Euro. Münchener Rück habe sich unter den größeren Werten am besten positioniert, um von Preiserhöhungen im Rückversicherungsgeschäft zu profitieren, schrieb Morgan. Er rechnet damit, dass sich die Preise im Verlauf des Jahres weiter erholen. Die Zielsenkung begründete er mit den niedrigen Zinssätzen am Markt.

Nokia

London - Die Societe Generale hat die Aktie von Nokia von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 9,00 auf 7,00 Euro gesenkt. Kurzfristige Signale deuteten auf einen schwächeren Handyabsatz im Jahr 2009 hin, hieß es in einer Studie am Donnerstag.

Rheinmetall

Frankfurt - Cheuvreux hat das Kursziel für die Rheinmetall-Aktie von 19,00 auf 25,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underperform" belassen. Während die Rüstungssparte des Stahlkonzerns intakt sei, dürfte die Autosparte im laufenden Geschäftsjahr einen Verlust erzielen, schrieb Analyst Alexander Haissl in einer Studie vom Donnerstag. Haissl senkte daher seine Gewinnprognosen je Aktie für 2009 und 2010 um 30 respektive neun Prozent.

Rheinmetall

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für Rheinmetall nach Zahlen für 2008 auf "Buy" und das Kursziel auf 30,00 Euro belassen. Die ausgewiesenen Ergebnisse hätten den vorläufigen Zahlen aus dem Februar entsprochen, schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie am Mittwoch. Das Automobil-Segment habe sich schwach entwickelt, während der Rüstungsbereich die Gewinne angetrieben habe.

RWE

Frankfurt - Equinet hat RWE von "Hold" auf "Accumulate" hochgestuft und das Kursziel bei 64,00 Euro belassen. Die steigenden Strompreise seien der Grund für die neue Bewertung der Aktie, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Donnerstag. Die Terminpreise für 2011 seien auf 54 Euro je Megawattstunde geklettert. Dies sei vergleichbar mit den Preisen, die RWE im Jahr 2008 im Durchschnitt erzielt habe.

RWE

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von RWE von 70,00 auf 60,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Bei zahlreichen Versorgern böten sich gute Einstiegschancen, schrieb Analyst Andrew Mead in einem Branchenkommentar am Donnerstag. Die aktuellen Aktienkurse implizierten einen Ölpreis von weniger als 30 Dollar je Barrel. Er gehe allerdings davon aus, dass sich dieser Rohstoff bald wieder verteuern werde.

Solarworld

Frankfurt - Die Commerzbank hat Solarworld nach endgültigen Zahlen für 2008 auf "Hold" mit dem Kursziel 17,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 15,55 Euro). Dank eines überraschend starken Cash Flows hätten die Barreserven über den Erwartungen gelegen und das untermauere die ohnehin solide finanzielle Basis des Solarkonzerns, schrieb Analyst Robert Schramm in einer Studie zu den Zahlen am Donnerstag.

Solarworld

Frankfurt - Equinet hat die Einstufung für Solarworld nach Zahlen auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 19,00 Euro belassen. Die endgültigen Ergebnisse für 2008 hätten keine Überraschungen enthalten, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Donnerstag. Der starke operative Cash Flow sei positiv herauszuheben, allerdings seien die höher als erwarteten Abschreibungen auf Finanzanlagen negativ zu bewerten.

Solarworld

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für Solarworld nach Zahlen und vor einem Analystentreffen auf "Hold" und das Kursziel auf 14,00 Euro belassen. Die endgültigen Ergebnisse für 2008 hätten keine Überraschungen mehr gebracht, schrieb Analyst Michael Tappeiner in einer Studie am Donnerstag. Die Gewinnentwicklung lasse sich weiterhin nur schwer vorhersagen.

Stada

Frankfurt - Equinet hat Stada nach Zahlen auf "Accumulate" mit dem Kursziel 16,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 11,45 Euro). Auf den ersten Blick gebe es nichts substanziell Neues in den Geschäftszahlen des Generikaherstellers im Vergleich zu den vorab berichteten Ergebnissen, schrieb Analyst Martin Possienke in einer Studie vom Donnerstag. Das geringere Eigenkapital und die höhere Nettoverschuldung seien angesichts des ohnehin hohen Fremdfinanzierungsanteils negativ.

Tognum

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat Tognum nach Zahlen auf "Neutral" mit dem fairen Wert von 11,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 7,20 Euro). Die Details zum Gesamtjahr 2008 des Herstellers von Antriebssystemen und Energieanlagen seien enttäuschend und der Ausblick 2009 dürfte eine Reduzierung der Analystenprognosen auslösen, schrieb Analyst Ulrich Scholz in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick sei hinter den Markterwartungen geblieben.

Tui Travel

London - Goldman Sachs hat die Einstufung für die Aktien von Tui Travel angesichts höherer Restrukturierungskosten auf "Sell" und das Kursziel auf 198,00 Pence belassen. Sie habe auf Basis der neuen Zahlen ihre Prognosen überarbeitet, schrieb Analystin Julia Winarso in einem Kommentar am Donnerstag. Die Veränderungen seien jedoch minimal.

United Internet

London - Jpmorgan hat die Einstufung für United Internet nach Zahlen auf "Neutral" belassen. Das sehr schwach ausgefallene Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) - das rund zehn Prozent unter den Markterwartungen gelegen habe - bestätige seine Bedenken, schrieb Analyst Akhil Dattani in einer Studie vom Donnerstag.

Zurich Financial Services

London - Goldman Sachs hat die Einstufung für die Aktien des Versicherers Zurich Financial Services(ZFS) (ZFS) nach Zahlen von "Neutral" auf "Buy" gehoben, aber das Kursziel von 280,00 auf 245,00 Schweizer Franken gesenkt. Nach Vorlage der Kennziffern für 2008 kürzte Analyst Will Morgan in einer Sektorstudie vom Donnerstag seine Schätzungen für ZFS wegen gesunkener Zinsen und geringerer Einkünfte aus dem Geschäft mit Lebensversicherungen, was zu einem niedrigeren Kursziel führte. Allerdings sei der Umfang riskanter Wertpapiere in den Büchern überschaubar, der Cash-Flow stark und und die Höhe des Fremdkapitals moderat. Daher hob er seine Einstufung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%