Analyse
Dresdner Kleinwort bestätigt Deutsche Bank mit 'Reduce'

Die Analysten der Dresdner Kleinwort hat die Einschätzung "Reduce" für Aktien der Deutschen Bank nach Zahlen bestätigt. Das Kursziel liegt einer ersten Einschätzung vom Dienstag zufolge unverändert bei 89 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Die Analysten der Dresdner Kleinwort hat die Einschätzung "Reduce" für Aktien der Deutschen Bank nach Zahlen bestätigt. Das Kursziel liegt einer ersten Einschätzung vom Dienstag zufolge unverändert bei 89 Euro. Die eigenen Schätzungen für das zweite Quartal seien optimistischer als die Prognosen am Marktes gewesen und daher durch das schwache Handelsergebnis enttäuscht worden, hieß es zur Begründung.

Mit einer Eigenkapitalrendite im ersten Halbjahr von 35 Prozent sei die Deutsche Bank aber auf gutem Weg, das Jahresziel von 25 Prozent zu erreichen. Insgesamt dürften die Quartalsergebnisse des Branchenprimus allerdings die Nervosität der Anleger nicht verringern, so die Analysten weiter. Es sei ein deutlicher Abschwung des Zyklus für Unternehmen erkennbar, die stark am Kapitalmarkt tätig sind. Die Schätzungen des Marktes seien derzeit nach Ansicht der Dresdner Kleinwort um rund 20 Prozent zu hoch.

Gemäß der Einstufung "Reduce" wird die Aktie nach Einschätzung der Dresdner Kleinwort-Analysten in den kommenden zwölf Monaten um fünf bis zehn Prozent fallen.

Analysierendes Institut Dresdner Kleinwort.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%