Analyse
Goldman Sachs erwartet weiter starken Anstieg der Öl-Nachfrage

Die US-Investmentbank Goldman Sachs erwartet in den kommenden Jahren einen weiteren starken Anstieg der weltweiten Nachfrage nach Rohöl.

dpa-afx LONDON. Die US-Investmentbank Goldman Sachs erwartet in den kommenden Jahren einen weiteren starken Anstieg der weltweiten Nachfrage nach Rohöl. Getrieben von einer unverändert robusten Weltwirtschaft rechnen die Experten in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie in den kommenden Jahren mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum der Nachfrage von 1,6 Prozent. Dabei gebe es vor allem in Asien eine starke Zunahme, während der Verbrauch in Europa nahezu stagnieren dürfte.

Im laufenden Jahr wird die weltweite Nachfrage nach Rohöl nach Einschätzung von Goldman Sachs von täglich 83,8 Mill. Barrel (je 159 Liter) auf 85,1 Mill. Barrel ansteigen. Bis zum Jahr 2015 rechnen die Rohstoffexperten mit einem Anstieg der Nachfrage auf täglich 98,2 Mill. Barrel.

In den verschiedenen Regionen der Welt werde die Nachfrage vor allem in Asien kräftig ansteigen. Insbesondere China verbrauche durch den Wirtschaftsboom deutlich mehr Rohöl. Die tägliche Nachfrage aus der Volksrepublik dürfte nach Einschätzung von Goldman Sachs von 6,6 Mill. Barrel in 2005 auf 10,0 Mill. Barrel im Jahr 2015 ansteigen.

In den USA als der größten Volkswirtschaft der Welt rechnet die Investmentbank lediglich mit einem leichten Anstieg der Nachfrage von 21,3 Mill. Barrel im abgelaufenen Jahr auf 23,5 Mill. Barrel im Jahr 2015. In den Ländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Oecd) dürfte die Nachfrage nahezu unverändert bei rund 15,5 Mill. Barrel pro Tag verharren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%