Analyse
Goldman Sachs hebt Deutsche Post auf „Buy“

Goldman Sachs hat Deutsche Post von "Neutral" auf die "Buy List" hochgestuft, das Kursziel aber von 22,00 auf 18,30 Euro reduziert.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat Deutsche Post von "Neutral" auf die "Buy List" hochgestuft, das Kursziel aber von 22,00 auf 18,30 Euro reduziert. Nachdem die Aktie um mehr als 30 Prozent gefallen sei, sei ein wahrscheinlich zu negatives Szenario in den Kurs eingepreist, schrieb Analyst Andrew Grobler in einer Studie vom Freitag.

Würde die Aktie der Deutschen Post das Kursziel erreichen, hätte sie ein aus Sicht des Analysten attraktives Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8,6 auf Basis seiner Schätzungen für 2009. Die Dividendenrendite läge bei sieben Prozent. Die wichtigsten Risiken für weitere Kursverluste sind laut Grobler Veränderungen beim Mindestlohn, auch wenn diese nur begrenzten Einfluss auf die Schätzungen hätten, ein Scheitern der Vereinbarung mit UPS und eine stärker als bisher erwartete Belastung durch die konjunkturelle Abschwächung. Außerdem könnte eine mögliche Prognosesenkung die Stimmung belasten.

Mit der Einschätzung "Buy" raten die Analysten von Goldman Sachs zum Kauf der Aktie.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%