Analyse
Goldman Sachs nimmt Volkswagen-Vorzüge mit „Conviction Buy“ auf

Goldman Sachs hat die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) mit der Einschätzung "Conviction Buy" und einem Kursziel von 107,00 (Kurs: 55,60) Euro in die Bewertung aufgenommen.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) mit der Einschätzung "Conviction Buy" und einem Kursziel von 107,00 (Kurs: 55,60) Euro in die Bewertung aufgenommen. Nach einem 33-prozentigen Kursrückgang vom Höchststand biete sich eine sehr günstige Kaufgelegenheit bei sehr tiefer Bewertung, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer am Montag veröffentlichten Studie. Die Wolfsburger seien der strukturell am besten positionierte europäische Autobauer, mit einer Strategie, bis 2018 um die weltweite Marktführerschaft mitzukämpfen. Auch kompensiere das hohe Kurspotenzial die für die kommenden zwölf Monate erwartete hohe Volatilität des Kurses.

Als Kurstreiber sieht der Experte neben dem absehbaren Tausch des Dax-Platzes mit den Stammaktien die auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 3. Dezember zu beschließende Ausgabe von 135 Mill. neuer Vorzugsaktien zur Finanzierung der Porsche-Akquisition sowie zur Stützung des Kreditratings. Mit dem Abschluss des Zusammenschlusses mit Porsche dürften die Investoren ihren Fokus wieder auf das Automobilgeschäft richten.

Mit der Einschätzung "Buy" raten die Analysten von Goldman Sachs zum Kauf der Aktie. Mit dem Zusatz "Conviction Buy List" sehen die Analysten besonderes Potenzial für die Titel.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%