Analyse
HSBC startet Wal-Mart mit „Overweight“

HSBC hat Wal-Mart mit "Overweight" und einem Kursziel von 61,00 (Kurs: 50,11) Dollar neu aufgenommen. Der US-Einzelhändler werde vom starken Wachstum der Bric-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) profitieren, schrieb Analyst Francisco Chavez am Montag in einer Studie.

dpa-afx NEW YORK. HSBC hat Wal-Mart mit "Overweight" und einem Kursziel von 61,00 (Kurs: 50,11) Dollar neu aufgenommen. Der US-Einzelhändler werde vom starken Wachstum der Bric-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) profitieren, schrieb Analyst Francisco Chavez am Montag in einer Studie. Die momentane Bewertung der Aktie sei attraktiv und reflektiere den Wert des internationalen Geschäfts nicht.

Aufgrund der internationalen Expansion von Wal-Mart könne der Konzern ein zweistelliges Umsatz- und Gewinnwachstum erreichen. Großen Erfolg verzeichne der Einzelhändler bereits in Mexiko. Die Entwicklung im heimischen US-Markt werde allerdings immer einen Großteil der Umsätze ausmachen, daher seien die in den vergangenen Jahren vorgenommenen Verbesserungen eine gute Basis für weiteres Gewinnwachstum.

Entsprechend der Einstufung "Overweight" erwartet HSBC, dass sich der Aktienkurs innerhalb von zwei Jahren überproportional zum Markt entwickeln wird. In einem Portfolio sollte die Aktie daher stärker gewichtet sein als im Markt.

Analysierendes Institut HSBC

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%