Analyse
Independent Research bestätigt Thyssen-Krupp mit 'Kaufen'

Independent Research (IR) hat die Aktie von Thyssen-Krupp nach Nachrichten über den wohl nicht mehr möglichen Dofasco-Kauf mit "Kaufen" bestätigt.

dpa-afx FRANKFURT. Independent Research (IR) hat die Aktie von Thyssen-Krupp nach Nachrichten über den wohl nicht mehr möglichen Dofasco-Kauf mit "Kaufen" bestätigt. Dass der Stahlkonzern Arcelormittal seine Dofasco-Anteile nicht werde verkaufen können, habe sich bereits abgezeichnet, schrieb Analyst Stefan Röhle in einer Studie am Montag. Die Enttäuschung des Marktes sollte sich daher in Grenzen halten, so der Experte weiter. Er bestätigte das Kursziel mit 35,00 Euro.

Nachdem Arcelormittal an diesem Tag bekannt gab, dass der Verkauf von Dofasco wegen der Weigerung der niederländischen Stiftung nicht zustande kommt, steht nach Ansicht von Röhle nun "endgültig fest, dass Thyssen-Krupp die Kanadier nicht für 3,8 Millarden Euro wird übernehmen können".

Die Errichtung eines Stahlkomplexes in den USA, die von Thyssen-Krupp bereits vor der Dofasco-Entscheidung geplant worden sei, dürfte nun forciert werden, ist Röhle überzeugt. "Wir halten den Neubau für die zweitbeste Lösung", schrieb er weiter. Positiv sei, dass ein neuer Stahlkomplex moderne Technologie bedeute und zudem günstiger sei als der Dofasco-Kauf. Allerdings sei er auch zeitintensiver und ein Zugang zu gewachsenen Kunden- und Lieferantenstrukturen damit nicht mehr möglich. Mangels nachhaltiger Alternativen sieht der Experte dies aber als nun richtigen Schritt an.

Mit der Einstufung "Kaufen" geht Independent Research davon aus, dass die Aktie auf Sicht von sechs Monaten einen absoluten Gewinn von mindestens 15 Prozent einbringen wird.

Analysierendes Institut Independent Research.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%