Analyse
JP Morgan bestätigt Allianz mit 'Overweight'

Die Analysten von JP Morgan haben die Einschätzung für Allianz-Aktien mit "Overweight" und einem Kursziel von 213 Euro bestätigt. Die jüngste Kursschwäche biete eine gute Einstiegsmöglichkeit, hieß es in einer Studie vom Donnerstag.

dpa-afx LONDON. Die Analysten von JP Morgan haben die Einschätzung für Allianz-Aktien mit "Overweight" und einem Kursziel von 213 Euro bestätigt. Die jüngste Kursschwäche biete eine gute Einstiegsmöglichkeit, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Die Allianz dürfte das operative Gewinnziel von jährlich zehn Prozent in den kommenden Jahren übertreffen.

Hierbei dürften vor allem Maßnahmen zur Kostensenkung sowie der starke Trend im Versicherungsgeschäft helfen. Die Allianz habe zwar nicht wie vom Markt erhofft auf der Hauptversammlung Anfang Mai ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Damit erklären sich die Analysten insbesondere die Kursverluste. Aus Sicht von JP Morgan verschiebe sich dies allerdings lediglich um drei Monate. Zudem sei die Aktie im Vergleich mit den Wettbewerbern günstig bewertet.

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht JP Morgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut JP Morgan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%