Analyse
Kepler lässt Continental nach Pressebericht auf „Hold“

Kepler hat Continental nach einem Pressebericht über einen "Reverse Takeover" von Schaeffler durch Continental auf "Hold" und das Kursziel bei 37,00 (aktueller Kurs: 22,10) Euro belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Kepler hat Continental nach einem Pressebericht über einen "Reverse Takeover" von Schaeffler durch Continental auf "Hold" und das Kursziel bei 37,00 (aktueller Kurs: 22,10) Euro belassen. Strategisch wäre ein Zusammenschluss beider Unternehmen unter dem Conti-Dach sinnvoll, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Mittwoch. Kurzfristig überwiege aber das Risiko einer Kapitalerhöhung.

Angesichts eines geschätzten Umsatzes von neun Mrd. Euro könnte Schaeffler zwei bis vier Mrd. Euro wert sein, schätzt Raab. Zudem fragt er sich, was die Conti-Aktionäre mit den Industriegeschäftsfeldern von Schaeffler abseits des Autogeschäfts anfangen sollten. Den Absatz dieser Aktivitäten veranschlagt der Analyst bei 3,5 Mrd. Euro. Conti sollte diese nicht übernehmen oder direkt nach einer Übernahme Schaefflers verkaufen, um die Schulden des dann neu entstehenden Unternehmens abzubauen, rät Raab.

Gemäß der Einstufung "Hold" rechnet Kepler Capital Markets auf Sicht der nächsten zwölf Monate mit einem absoluten Aufwärtspotenzial der Aktie von weniger als zehn Prozent.

Analysierendes Institut Kepler Capital Markets.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%