Analyse
Lehman senkt Ziel für Premiere von 23,0 auf 21,5 Euro

Lehman Brothers hat das Kursziel für die Aktien von Premiere von 23,00 auf 21,50 Euro gesenkt. Analyst Matthew Walker verwies in seiner am Dienstag veröffentlichten Studie auf die Kapitalerhöhung vom Freitag.

dpa-afx LONDON. Lehman Brothers hat das Kursziel für die Aktien von Premiere von 23,00 auf 21,50 Euro gesenkt. Analyst Matthew Walker verwies in seiner am Dienstag veröffentlichten Studie auf die Kapitalerhöhung vom Freitag. Diese sei mit 250 Mill. Euro eine teure Maßnahme zur Überwindung einer "vorübergehenden Hürde". Der Verwässerungseffekt betrage rund 14 Prozent. Die Kaufempfehlung bleibt bei "Overweight".

Der Experte empfiehlt Premiere einen Aktienrückkauf, sobald ein neuer Vertrag mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) ausgehandelt sei und sich die Kreditmärkte stabilisiert hätten. Das Unternehmen müsse von nun an eine bessere und beständigere Erfolgsgeschichte aufweisen, um einen langfristig anhaltenden Druck auf die Aktie zu verhindern.

Gemäß der Einstufung "Overweight" gehen die Analysten von Lehman Brothers davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten besser entwickeln wird als die übrigen Titel der Branche./sa

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%