Analyse
LRP senkt Infineon auf 'Marketperformer'

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktie des defizitären Halbleiter-Herstellers Infineon nach Quartalszahlen von "Outperformer" auf "Marketperformer" abgestuft. Das Kursziel für den Dax -Titel kappte Analyst Thomas Hofmann am Montag von elf auf 9 Euro.

dpa-afx MAINZ. Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktie des defizitären Halbleiter-Herstellers Infineon nach Quartalszahlen von "Outperformer" auf "Marketperformer" abgestuft. Das Kursziel für den Dax -Titel kappte Analyst Thomas Hofmann am Montag von elf auf 9 Euro. Er senkte zudem seine Ergebnis-Schätzungen für Infineons Geschäftsjahr 2005/06 (Ende September).       Der für die zweite Augustwoche angepeilten Börsengang von Infineons neuem Speicherchip-Unternehmens Qimonda stehe auf wackligen Füßen. "Wir gehen davon aus, dass Infineon entweder deutliche Preiszugeständnisse machen muss oder den Börsengang verschieben wird", schrieb der Experte.   KerngeschÄFT Schwach       Zum Quartalsbericht von Infineon schrieb Hofmann: "Die Telefonkonferenz konnte die Enttäuschung über den vorgelegten Zwischenbericht nicht abmildern." Am Freitagnachmittag hatte Infineon Analysten in einer Telefonkonferenz über die zuvor veröffentlichten Ergebnisse des dritten Geschäftsquartals 2005/06 (Ende Juni) informiert.       "Das schwache Abschneiden der beiden Logiksegmente wurde mit dem Hinweis auf ein extrem gutes Vorquartal zu relativieren versucht", kritisierte der LRP-Experte. "Hinsichtlich der weiteren Entwicklung (vor allem bei Com) blieb es bei Absichtserklärungen und zu dem Speichersegment gab es im Hinblick auf den bevorstehenden Börsengang ebenfalls nur sehr vage Informationen." Die Kommunikationssparte Com war weiter in den roten Zahlen geblieben.       Der LRP-Analyst senkte seine Prognosen für das Ende September auslaufende Geschäftsjahr. Beim Umsatz rechnet er nun mit 7,8 (zuvor 8) Mrd. Euro. Zudem erwartet Hofmann nun, dass Infineon einen Verlust von 0,16 statt bisher 0,05 Euro je Aktie verbucht.   Qimonda-BÖRsengang       "Vor diesem Hintergrund steht der für die zweite August-Woche avisierte Börsengang von Qimonda zu den beabsichtigten Konditionen unseres Ermessens auf wackligen Beinen", schrieb der Experte. Die von Infineon ausgegebene Preisspanne von 16 bis 18 Dollar je Qimonda-Aktie bewerte den Infineon-Anteil mit 3,8 bis 4,3 Mrd. Euro - der ganze Konzern werde aktuell mit 6,2 Mrd. Euro bewertet.       Der LRP-Analyst verwies auch auf die aktuelle Preisschwäche von Technologieaktien. Seit Jahresbeginn habe der US-Halbleiterindex SOX (Philadelphia-Semiconductor-Index) rund 20 Prozent an Wert eingebüßt, die Infineon-Aktienzertifikate (ADR) hingegen 14 Prozent gewonnen. Diese Outperformance dürfte mit dem vorgelegten Quartalsbericht und dem schwierigeren Börsengang-Umfeld nicht mehr aufrecht zu halten sein, schrieb Hofmann. Daher habe er Kursziel und die Anlageempfehlung für die Dax-Aktie gesenkt.       Gemäß der Einstufung "Marketperformer" geht die LRP davon aus, dass sich die Aktie bis zu fünf Prozentpunkte besser oder schlechter als die Benchmark entwickeln wird./sbi/  

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%