Analyse
LRP senkt IWKA auf 'Underperformer' und Ziel auf 18 Euro

dpa-afx MAINZ. Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat IWKA-Aktien von "Outperformer" auf "Underperformer" abgestuft und das Kursziel von 24 auf 18 Euro gesenkt. Der vom Maschinenbauer angekündigte zusätzliche Wertberichtigungsbedarf von 50 Mill. Euro liege deutlich über den Erwartungen des Kapitalmarktes, schreibt Analyst Stephan Klepp in einer Studie vom Freitag.

"Erstaunlich ist dabei, dass zu den zur Ausgliederung vorgesehenen Gesellschaften auch die ARO Schweisszangen-Gruppe gehört, die zum ureigensten Kerngeschäft der Iwka gehörte", merkte er an. Es stelle sich die Frage, "ob man eine langfristige strategische Positionierung kurzfristigen Zielen opfert. Der Experte senkte seine Gewinnerwartungen deutlich. Für das laufende Jahr rechnet er nun mit einem Verlust je Aktie von 1,94 Euro, nachdem er zuvor plus 0,46 Euro erwartet hatte. 2007 sollte IWKA 1,03 Euro je Aktie verdienen und nicht - wie bisher prognostiziert - 1,74 Euro. Für 2008 reduzierte Klepp die Ergebnisschätzung je Anteilsschein von 2,57 auf 1,75 Euro.

Gemäß der Einstufung "Underperformer" geht die LRP davon aus, dass sich die Aktie mehr als fünf Prozentpunkte unter der Benchmark entwickeln wird.

Analysierendes Institut LRP Research - Landesbank Rheinland-Pfalz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%