Analyse
Merrill Lynch bestätigt Allianz mit „Buy“

Merrill Lynch hat die Titel der Allianz auf die "Most Preferred List" gesetzt. Die Einstufung "Buy" mit einem mittleren Anlagerisiko sowie einem Kursziel 145,00 Euro wurde bestätigt.

dpa-afx LONDON. Merrill Lynch hat die Titel der Allianz auf die "Most Preferred List" gesetzt. Die Einstufung "Buy" mit einem mittleren Anlagerisiko sowie einem Kursziel 145,00 Euro wurde bestätigt. Ein Verkauf der Tochter Dresdner Bank könnte einen Kursschub von bis zu 20 Prozent auslösen, schrieb Analyst Frank Stoffel in einer Branchenstudie vom Donnerstag.

Eine Trennung, selbst mit einem Abschlag zum Buchwert, dürfte zu einer Neubewertung der Allianz-Aktie führen, die näher am Sektordurchschnitt liege. Der Verkauf könnte zudem zu einer leichten Steigerung des Ergebnisses je Aktie (EPS) führen. Zudem dürfte die Allianz-Aktie aufgrund ihres wahrgenommenen hohen Beta-Status bei einer Markterholung eine gute Kursentwicklung aufweisen.

Gemäß der Einstufung "Buy/Low and Medium Volatility Risk" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von mindestens zehn Prozent abwerfen wird. Dies gilt für Werte, die eine niedrige bis mittlere Kursschwankungsbreite aufweisen.

Analysierendes Institut Merrill Lynch & Co..

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%