Analyse
Nord LB bestätigt VW-Aktie mit "Verkaufen"

Die Nord/LB hat die VW-Aktie nach der Entscheidung des europäischen Gerichtshofs (Eugh) mit der Bewertung "Verkaufen" und einem Kursziel von 160 Euro bestätigt.

dpa-afx HANNOVER. Die Nord/LB hat die VW-Aktie nach der Entscheidung des europäischen Gerichtshofs (Eugh) mit der Bewertung "Verkaufen" und einem Kursziel von 160 Euro bestätigt. Porsche dürfte sich längst über Optionen eine 50-Prozent-Mehrheit am niedersächsischen Autobauer gesichert haben, schrieb Analyst Frank Schwope am Dienstag in einer Studie. Deshalb bestehe für Porsche derzeit kein Grund, VW-Titel zu überhöhten Preisen zu kaufen. Fundamental betrachtet seien die Kurse gegenwärtig überteuert.

Der Eugh hatte das VW-Gesetz am Dienstag als Verstoß gegen das Recht auf freien Kapitalverkehr bezeichnet. Nach der nun anstehenden Gesetzesänderung bekommt Porsche damit die Gelegenheit, seine Stimmrechte im vollen Umfang und nicht nur mit maximal 20 Prozent auszuüben. Schwope geht davon aus, dass Porsche bereits jetzt mehr als die zuletzt gemeldeten 30,9 Prozent an VW besitzt. Allerdings hätte Porsche schon bei der Hauptversammlung im April eine Mehrheit gehabt. Wegen der Präsenzverhältnisse reiche auch ein geringerer Stimmrechtsanteil für einfache Mehrheiten.

Entsprechend der Einstufung "Verkaufen" rechnet die Analysten der Nord/LB für die kommenden sechs bis zwölf Monate mit einem Kursverlust von mehr als zehn Prozent. Sie raten deshalb, auf dem aktuellen Kursniveau Bestände zu verkaufen.

Analysierendes Institut Nord LB Norddeutsche Landesbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%