Analyse
Sal. Oppenheim belässt Commerzbank nach Zahlen auf „Sell“

Sal. Oppenheim hat Commerzbank nach Zahlen auf "Sell" mit dem fairen Wert 2,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 2,970 Euro). "2009 wird ein weiteres sehr schweres Jahr", schrieb Analyst Carsten Werle am Mittwoch.

dpa-afx FRANKFURT. Sal. Oppenheim hat Commerzbank nach Zahlen auf "Sell" mit dem fairen Wert 2,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 2,970 Euro). "2009 wird ein weiteres sehr schweres Jahr", schrieb Analyst Carsten Werle am Mittwoch. Der operative Quartalsverlust sei zwar nicht so hoch ausgefallen wie von ihm befürchtet. Er beurteile die Aussichten der Commerzbank aber weiter zurückhaltend.

Das besser als befürchtete operative Ergebnis resultiere aus dem starken Zinseinkommen und einer strikter als erwarteten Kostenkontrolle, betonte Werle. Aus dem Zahlenwerk errechne sich aber implizit für beide Banken ein deutlicheres Minus, so dass er mit einer enttäuschenden Geschäftsentwicklung bei Dresdner Bank rechne. Die Zahlen der Sparte werden am 26. Februar erwartet - sie könnten aus Sicht des Analysten enttäuschen. Er bleibe sehr vorsichtig.

Gemäß der Einstufung "Sell" geht Sal. Oppenheim davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten um mehr als zehn Prozent nachgeben wird. /fat/gl

Analysierendes Institut Sal. Oppenheim.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%