Analyse
UBS hebt Ziel für Microsoft auf 24 Dollar

Die UBS hat das Kursziel für Microsoft-Aktien nach einem Treffen mit der Konzernführung von 21,00 auf 24,00 Dollar angehoben. Die Einschätzung für die Titel des Softwarekonzerns beließen die Experten in einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse bei "Buy".

dpa-afx NEW YORK. Die UBS hat das Kursziel für Microsoft-Aktien nach einem Treffen mit der Konzernführung von 21,00 auf 24,00 Dollar angehoben. Die Einschätzung für die Titel des Softwarekonzerns beließen die Experten in einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse bei "Buy".

In dem Unternehmen finde derzeit ein Kulturwandel statt, hieß es. Dabei beginne der steigende Fokus auf Kostendisziplin von der Firmenführung ausgehend die einzelnen Ebenen zu durchdringen. Als Ergebnis dieses Prozesses habe Microsoft weiter Fortschritte bei der Kostenkontrolle gemacht.

Bei dem zur Veröffentlichung anstehenden Computer-Betriebssystem "Windows 7" dürfte das Unternehmen zwar nicht auf spürbare Preiserhöhungen hoffen. Allerdings werde sich das Management darauf konzentrieren, mehr Premiumdienste an den Kunden zu bringen, wodurch der durchschnittliche Gesamtverkaufspreis unterstützt werden sollte.

Mit der Einstufung "Buy" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent über der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%