Analyse
Übernahme der ISE 'strategisch sinnvoll'

Die Übernahme der US-Optionsbörse International Securities Exchange (ISE) durch die Deutsche Börse ist nach Ansicht eines Analysten strategisch sehr sinnvoll. "Die ISE ist eine sehr gut gemanagte Börse mit einem Marktanteil im US-Aktienoptionsbereich von 32 Prozent", sagte er am Montag.

dpa-afx FRANKFURT. Die Übernahme der US-Optionsbörse International Securities Exchange (ISE) durch die Deutsche Börse ist nach Ansicht eines Analysten strategisch sehr sinnvoll. "Die ISE ist eine sehr gut gemanagte Börse mit einem Marktanteil im US-Aktienoptionsbereich von 32 Prozent", sagte er am Montag. Der Übernahmepreis von 67,50 Dollar je Aktie sei zwar absolut gesehen hoch mit einem Aufschlag auf den Freitagsschluss von knapp 50 Prozent. "Allerdings muss man schauen, was derzeit für US-Derivatebörsen gezahlt wird", sagte er.

So werde die Cbot mit einem P/E-Multiple von 28 gehandelt und die CME mit einem von 33. "Die ISE hatte bisher einen P/E-Multiple von 21. Das Gebot erhöht das Multiple nun auf etwa 30, was zwar hoch ist, aber im Vergleich angemessen erscheint, wenn dadurch der Eintritt in den US-Markt möglich wird", sagte der Experte. Zudem sei der Bereich Aktienoptionen sehr lukrativ. Das P/E-Multiple ist ein Muliplikator, der zur Ermittlung des Wertes eines Unternehmen dient und den Aktienkurs in das Verhältnis zum Gewinn des Unternehmens setzt.

Es stelle sich allerdings die Frage, inwiefern die großen Aktionäre der Deutschen Börse, die Hedge Fonds, bei der Übernahme mitspielten. "Die durften ja nicht vor der offiziellen öffentlichen Mitteilung der Deutschen Börse von diesem Vorhaben erfahren", gab er zu Bedenken. In diesem Zusammenhang sei es sehr interessant gewesen, dass "ein so wichtiges Thema, dem höchste Geheimhaltung zukommt, doch noch vor der Mitteilung der Deutschen Börse den Weg über eine Online-Zeitungsausgabe findet. Ein Schelm, der Böses dabei denkt", ergänzte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%