Analyse
WestLB senkt Deutsche Börse auf 'Hold'

Die WestLB hat die Aktie der Deutschen Börse aus Bewertungsgründen von "Add" auf "Hold" abgestuft.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Aktie der Deutschen Börse aus Bewertungsgründen von "Add" auf "Hold" abgestuft. Das Papier des Frankfurter Marktbetreibers sei nach seiner starken Erholung vom Kurssturz der vergangenen Woche inzwischen wieder nahe am Kursziel von 139,00 Euro, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie am Donnerstag.

Ein weiterer Zuwachs bei den Handelsaktivitäten sei bereits im Berechnungsmodell der WestLB eingerechnet, schrieb der Experte weiter. Neue Produkt-Initiativen seien zwar nicht so spektakulär, würden aber für eine stetige Verbesserung des Geschäftsmodells sorgen.

Hinsichtlich des Vorhabens von sieben bedeutenden Investmentbanken, eine eigene Handelsplattform für Aktien schaffen zu wollen, rechnet Kanders mit Druck auf die Preise bei der Deutschen Börse und daher mit Margen-Verringerungen im Aktienhandelsgeschäft.

"Alles in allem sehen wir nun einen fair bewerteten europäischen Marktführer unter den Börsen", so Kanders, der ein "Hold"-Rating rechtfertige. Auch in etwas entfernterer Zukunft sei zunächst aus fundamentaler Sicht kein weiteres Aufwärtspotenzial für die Aktie in Sicht. Nur die Dividendenankündigung im kommenden Februar könnte kurzfristig Auftrieb geben.

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%