Banken setzen auf Telekom- und BASF-Aktien
Dax-Aufwärtstrend könnte sich 2004 ausbremsen

Die Aktienmärkte werden wohl im kommenden Jahr von ihrem Höhenflug wieder herunterkommen. Experten gehen davon aus, dass die positiven Effekte der Konjunkturerholung nicht ausreichen werden, um den Dax dauerhaft zu beflügeln. Die Strategen rechnen im Mittel mit einem Daxstand von 4 365 Punkten - und das auch nur frühestens Ende des Jahres.

HB FRANKFURT. „Getragen von guten Unternehmensdaten wird sich der Aktienmarkt im ersten Halbjahr des kommenden Jahres freundlich entwickeln. Im weiteren Jahresverlauf dürfte es dann im Zuge der nachlassenden Gewinndynamik, vor allem in den USA, zu einer Korrektur kommen“, sagt Roland Ziegler, Aktienstratege bei der ING BHF-Bank. „Der Treibstoff für die Börsen dürfte dann etwas weniger werden.“ Wie die ING BHF-Bank rechnen eine ganze Reihe von Banken, darunter Sal. Oppenheim, die ING BHF-Bank, die HVB und die WestLB, damit, dass sich die Aufwärtsbewegung des Dax im Laufe des kommenden Jahres abschwächen wird.

Auch der von vielen Börsianern enttäuscht aufgenommene Steuerreformkompromiss ändert den Aktienexperten zufolge nichts an ihren Prognosen für 2004. Nur ein komplettes Scheitern hätte nach Einschätzung der Experten deutliche Kursverluste ausgelöst. „Immerhin wurde Handlungsfähigkeit gezeigt und ich hatte auch nicht damit gerechnet, dass die Pläne zu 100 Prozent umgesetzt werden“, sagt Stefan Mitropoulos, Aktienstratege bei der Bankgesellschaft Berlin.

Seite 1:

Dax-Aufwärtstrend könnte sich 2004 ausbremsen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%