Börsengang
Quarzglas-Hersteller Qsil plant Börsengang noch in diesem Jahr

Der Quarzglas-Hersteller Qsil strebt an die Börse. Noch in diesem Jahr peilt die Qsil AG Quarzschmelze Ilmenau eine Notierung im Prime Standard des Amtlichen Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse an, wie die Gesellschaft am Donnerstag in Langewiese mitteilte.

dpa-afx LANGEWIESEN. Der Quarzglas-Hersteller Qsil strebt an die Börse. Noch in diesem Jahr peilt die Qsil AG Quarzschmelze Ilmenau eine Notierung im Prime Standard des Amtlichen Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse an, wie die Gesellschaft am Donnerstag in Langewiese mitteilte. Begleitet wird Qsil von Unicredit Markets & Investment Banking. Weitere Konsortialbanken sind die DZ Bank und equinet Securities.

Mit den Erlösen aus dem Börsengang will der Quarzglas-Hersteller seine Produktionskapazitäten erweitern, eine Rohstoffaufbereitungsanlage errichten und ein chemisches Labors zur Qualitätskontrolle in Betrieb nehmen. Qsil schließt auch Übernahmen nicht aus. Die Gesellschaft erwägt zudem, ein asiatisches Vertriebsbüro zu eröffnen. Qsil ist auf die Herstellung von Spezialanwendungen aus Quarzglas sowie deren Weiterverarbeitung zu Quarzglasrohren und -geräten spezialisiert. Quarzglas gehe in die Polysiliziumherstellung, Halbleiter-, Lichtquellen- sowie Wasserdesinfektionsindustrie.

Ergebnisentwicklung - Anteilseigner

Im vergangenen Jahr setzte Qsil 11,1 Mill. Euro um und erzielte einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 2,7 Mill. Euro (Marge 24,2 Prozent). Der Überschuss betrug 1,0 Mill. Euro. Im ersten Halbjahr 2006 habe der Quarzglas-Spezialist ein "deutliches Umsatzwachstum" auf rund 9,4 Mill. Euro bei einem Ebitda von rund 3,7 Mill. Euro (Marge 39,9 Prozent) verbucht.

Derzeit liegen 60 Prozent der Qsil-Aktien bei der Private-Equity -Gesellschaft Ventizz Capital Partners, die zuletzt unter anderem die Ersol Solar Energy AG an die Börse brachte, wie Qsil mitteilte. 40 Prozent gehörten der Beteiligungsgesellschaft Sementis, die mehrheitlich (80 Prozent) Qsil-Chef Stephan Behr gehöre.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%