Börsengang
Winterthur geht vielleicht schon 2006 aufs Parkett

Eine Börsenplatzierung der zum Finanzkonzern Credit Suisse (CS) gehörenden Winterthur Versicherung ist laut CS-Konzernchef Oswald Grübel noch in diesem Jahr denkbar.

HB ZÜRICH. Grübel betonte aber in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe), CS sei nicht unter Zeitdruck. „Wir wollen die Winterthur auf keinen Fall unter Wert verkaufen“, sagte er. Der Zeitung zufolge wollte er auch den Einstieg eines Großinvestors bei Winterthur nicht ausschließen. Zuletzt hatte es an der Börse wiederholt Spekulationen gegeben, der französische Versicherungskonzern AXA könnte an Winterthur interessiert sein.

Ohnehin kann CS die Versicherungstochter nicht auf einen Schlag an die Börse bringen. Der Versicherer dürfte zehn Milliarden Schweizer Franken (sfr) oder mehr wert sein, was die Schweizer Börse nicht auf einmal verdauen kann. Das ist auch...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%