Dauertalfahrt
Citigroup-Aktie verkommt zum Pennystock

Einst war sie die teuerste Bank der Welt. Jetzt ist die Citigroup nur noch ein Schatten ihrer selbst. Am Abend rutshte die Aktie der Bank erstmals in der Unternehmensgeschichte unter die Marke von einem Dollar. Auch die US-Regierung kann den Wertverfall nicht aufhalten.

HB NEW YORK. Die Aktie der einst weltgrößten Bank Citigroup hat am Donnerstag erstmals weniger als einen Dollar gekostet. An der New Yorker Börse rutschten die Anteilsscheine des US-Instituts zeitweise auf 97 Cent ab, womit sich der Marktwert des Konzerns auf unter sechs Milliarden Dollar reduzierte. Ende 2006 wurde die Citigroup noch mit mehr als 277 Milliarden Dollar bewertet.Rund eine Stunde vor Handelsschluss lag die Aktie zehn Prozent im Minus und kostete 1,01 Dollar.

Die schlechten Nachrichten rissen für den Konzern auch am Donnerstag nicht ab: Die Kosten zur Absicherung von Kreditausfällen stiegen Markit Intraday zufolge auf ein Rekordhoch. Auch die Hilfen der US-Regierung, die seit vergangenem Oktober 45 Milliarden Dollar in den taumelnden Bankenriesen gepumpt hat, konnten den Wertverlust nicht aufhalten.

Bisher habe nichts das Vertrauen der Investoren wiederherstellen können, erläuterte James Barth von der Auburn University den Abwärtstrend. Bis Ende Dezember häufte die Citigroup innerhalb von 15 Monaten Verluste von 37,5 Milliarden Dollar an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%