Aktien
Dexia mit Kurssprung - Gerüchte um Übernahme durch Socgen

Spekulationen um eine Übernahme durch die französische Großbank Societe Generale haben den Aktien des belgisch-französischen Finanzdienstleisters Dexia am Freitag zu einem Kurssprung verholfen.

dpa-afx PARIS. Spekulationen um eine Übernahme durch die französische Großbank Societe Generale haben den Aktien des belgisch-französischen Finanzdienstleisters Dexia am Freitag zu einem Kurssprung verholfen. Händler am Pariser Aktienmarkt verwiesen auf Gerüchte, wonach der Dexia-Chef Pierre Richard an einer Sitzung des Verwaltungsrates von Socgen am Nachmittag teilnehmen sollte. Die Aktien zogen bis 15.00 Uhr um 3,94 Prozent auf 16,63 Euro an. Der CAC-40-Index verbesserte sich zeitgleich um 0,05 Prozent auf 3 832,26 Punkte.

Societe Generale hatte die Gerüchte nicht kommentiert. Ein Sprecher wies indes darauf hin, dass für den Nachmittag keine Verwaltungsratssitzung zu diesem Thema geplant sei. Marktteilnehmer in London erklärten, ein Zusammenschluss mit der französischen Bank sei für Dexia sinnvoller als eine Fusion mit dem italienischen Geldinstitut Sanpaolo IMI. Die italienische Bank hatte am Vortag bestätigt, dass sie sich in Gesprächen mit Dexia befindet.

Am Markt wurde auf den Widerstand bei den Anteilseignern von Dexia und Sanpaolo im Hinblick auf eine Fusion verwiesen. Über die Societe Generale hätte Dexia dagegen Zugang zu deren Filialnetz, hieß es weiter. Dies sei ein erklärtes Ziel von Dexia-Chef Richard. Bei einem Zusammenschluss zwischen Socgen und Dexia seien im Gegensatz zu der italienischen Variante Synergieeffekte zu erwarten. Zudem hätten die beiden Unternehmen bereits ein Joint Venture: die Credit du Nord, an der Socgen 80 Prozent und Dexia 20 Prozent hielten./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%