Aktien
dpa-AFX Überblick: Analysten-Einstufungen vom 13.10.2010

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 13.10.2010

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 13.10.2010

Adidas AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat das Kursziel für Adidas von 45 auf 50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Add" belassen. Dass Konkurrent Nike von der Adidas-Tochter Reebok den Vertrag zur Bekleidungsausrüstung der nordamerikanischen Football-Liga (NFL) übernehmen werde, sei für Adidas im Grunde nur positiv, schrieb Analyst Christoph Dolleschal in einer Studie vom Mittwoch. Die Sportart Football passe nicht mehr länger zu Reeboks Markenpositionierung. Zudem habe der Vertrag Reebok Verluste gebracht.

MÜNchen - Merck Finck & Co hat die Aktien von Adidas nach Berichten über den Verlust der Ausrüster-Bekleidungslizenz an Nike auf "Sell" belassen. Das Ende des exklusiven Ausrüstervertrages der Adidas-Tochter Reebok mit der US-Football-Profiliga dürfte sich ab 2012 äußerst negativ auf die Bekleidungsumsätze des Sportartikelherstellers auswirken, schrieb Analyst Robert Greil in einer Studie vom Mittwoch. Mit neuen Produkten wie Easytone sei Reebok jedoch weiterhin auf Wachstumskurs.

Brenntag

ZÜRich - Die Credit Suisse hat Brenntag in einer Ersteinschätzung mit "Outperform" und einem Kursziel von 78,00 Euro bewertet. Das momentane Kursniveau spiegele das kurz- bis mittelfristige Margensteigerungspotenzial des Chemikalienhändlers nicht wider, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Dabei profitiere Brenntag von großen Wettbewerbsvorteilen auf einem Markt mit hohen Eintrittsbarrieren, einer Tendenz zum Outsourcing in der Chemiebranche und hervorragenden Perspektiven für ein akquisitionsgetriebenes Wachstum. Selbst bei Übernahmen im Wert von 300 Mill. Euro jährlich bestünde Spielraum für ein zehn Euro höheres Kursziel.

Commerzbank AG

London - Macquarie hat die Aktie der Commerzbank von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 7,10 auf 5,60 (Kurs: 6,506) Euro gesenkt. Er gehe sehr stark davon aus, dass die Bank mindestens zwei Kapitalerhöhungen durchführen müsse und der politische Druck entsprechend steigen werde, schrieb Analyst Thomas Stögner in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. Da eine wahrscheinliche Verwässerung die Kursentwicklung begrenzen dürfte, bestehe die Gefahr, dass das Institut einen niedrigen Ausgabepreis durch eine höhere Anzahl neuer Aktien zu kompensieren versuche.

Commerzbank AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Aktie der Commerzbank von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 7,00 auf 8,00 Euro angehoben. Unter den deutschen Banken sei die Commerzbank schlichtweg die beste Restrukturierungsstory, schrieb Analyst Alexander Hendricks in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. Hendricks erhöhte seine Gewinnschätzungen je Aktie um elf Prozent für 2011 und sechs Prozent für 2012.

Draegerwerk AG

MÜNchen - Die Nordlb hat die Aktien von Drägerwerk nach der Anhebung der Unternehmensprognose auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 75,00 Euro belassen. Der Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik habe durch seine überraschend zum zweiten Mal in diesem Jahr angehobene Prognose weiter überzeugen können, schrieb Analyst Holger Fechner in einer Studie vom Mittwoch. Er gehe davon aus, dass sich die positive Geschäftsentwicklung auch im nächsten Geschäftsjahr fortsetzen werde, wenn auch die Ebit-Marge aus dem laufenden Geschäftsjahr nicht überboten werden dürfte.

Intel Corp

ZÜRich/NEW York - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Intel nach Zahlen zum dritten Quartal von 19,50 auf 20,00 (Kurs: 19,64) Dollar (Dollar) angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Der Umsatz von 11,1 Mrd. Dollar und der Gewinn in Höhe von 0,52 Dollar je Aktie hätten seine Schätzungen etwas übertroffen, schrieb Analyst Uche Orji in einer Studie vom Mittwoch.

Salzgitter AG

Frankfurt - Macquarie hat die Aktie von Salzgitter von "Underperform" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 52,00 auf 60,50 Euro angehoben. Der Kurs sei unter das alte Kursziel gerutscht, schrieb Analyst Peter Metzger in einer Studie vom Mittwoch. Mit weiteren Kursverlusten rechne er nicht, zumal sich ein Interview mit dem Finanzvorstand auch eher positiv deuten lasse mit Blick auf die Gewinnentwicklung im zweiten Halbjahr. Die Gewinnaussichten schienen sich nicht nur im Stahlgeschäft, sondern auch in der Röhrensparte verbessert zu haben.

United Internet AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für United Internet auf "Buy" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Der Internetkonzern befinde sich auf einem guten Weg, um organisch wieder zweistellig zu wachsen, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Mittwoch. Die Bewertung dürfte daher steigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%