Firmenübernahmen erwartet
Analysten sehen Kurspotenzial für Philips

FRANKFURT/M. Am Aktienkurs des niederländischen Elektronikkonzerns Philips lässt sich die Enttäuschung der Anteilseigner ablesen. Denn bis zur Veröffentlichung der Quartalszahlen hatten die Aktionäre auf höhere Gewinne aufgrund der Restrukturierung gehofft. Dann jedoch verfehlte das Unternehmen aus Eindhoven die Prognosen deutlich. Ein Verlust im Joint-Venture LG Philips LCD sowie ein Gewinneinbruch in der Halbleitersparte belasteten das Ergebnis im ersten Quartal. Schlechte Nachrichten aus der Technologiebranche brachten den Aktienkurs zusätzlich unter Druck. In der zweiten Aprilhälfte fiel der Kurs zeitweise unter 19 Euro, erholte sich seitdem jedoch wieder deutlich.

Die starken Kursschwankungen scheinen die Mehrzahl der Analysten jedoch nicht zu beeindrucken. Von...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%