Gagfah-Aktien
Gagfah zahlt erste Dividende seit 2010

Erstmals seit 2010 zahlt der Wohnungskonzern Gagfah seinen Aktionären wieder eine Dividende. 2014 war für das Unternehmen das letzte Jahr in Eigenständigkeit. Gagfah wird mit der Rivalin Deutsche Annington verschmelzen.
  • 0

FrankfurtDer Wohnungskonzern Gagfah macht seinen Aktionären kurz vor der Verschmelzung mit der Rivalin Deutsche Annington ein Abschiedsgeschenk. Erstmals seit 2010 gibt es wieder eine Dividende, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Für 2014 sollen 35 Cent je Aktie ausgeschüttet werden. Vor vier Jahren war die Dividende gestrichen worden, weil Gagfah angesichts einer bevorstehenden milliardenschweren Refinanzierungsrunde das Geld zusammenhalten wollte. Bis dato gab es Quartalsdividenden, 2010 wurden insgesamt 50 Cent ausgeschüttet.

Seither wurde das Unternehmen saniert: Der Leerstand in den über 140.000 Wohnungen ging nach unten, die Mieten stiegen, nicht-strategische Bestände wurden abverkauft, Finanzierungskosten gedrückt. Das alles führte im abgelaufenen Jahr zu einem deutlichen Gewinnsprung: Das operative Ergebnis kletterte auf 189,9 Millionen Euro beziehungsweise 88 Cent je Aktie – ein Plus von 47 Prozent.

2014 war für das Unternehmen das letzte Jahr in Eigenständigkeit. Gagfah geht in der ungleich größeren Annington auf, die Ende vergangenen Jahres eine Übernahmeofferte vorgelegt und sich inzwischen die Mehrheit der Aktien gesichert hat.

Die Integration soll in Kürze starten. Es entsteht ein Konzern mit rund 350.000 Wohnungen im Wert von 21 Milliarden Euro – nach Angaben von Annington der zweitgrößte in Europa hinter der französischen Unibail-Rodamco. Gagfah-Chef Thomas Zinnöcker bleibt noch für eine Übergangszeit mit an Bord.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gagfah-Aktien: Gagfah zahlt erste Dividende seit 2010"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%