Hamburger Biotech-Firma
Eppendorf hakt Börsen-Ambitionen ab

Das Hamburger Biotechnologieunternehmen Eppendorf hat Überlegungen für einen Börsengang aufgegeben.

HB HAMBURG. „Es gibt im Moment keine spezifischen Pläne für uns, an die Börse zu gehen“, sagte ein Sprecher am Montag. Das Unternehmen wolle aus eigener Kraft wachsen. Vorstandschef Klaus Fink sagte, in der Biotech-Branche stünden die Zeichen weiterhin auf Wachstum.

Von Eppendorf war in den vergangenen Jahren wiederholt ein Börsengang erwartet worden. Zuletzt hatte das Hamburger Unternehmen 2006 einen Gang aufs Parkett nicht ausgeschlossen. Im vergangenen Jahr stagnierte der Umsatz von Eppendorf bei 315 Mill. Euro. Bereinigt um den Verkauf eines Handelsgeschäfts belief sich der Anstieg der Erlöse auf 11,7 Prozent. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) legte dank profitabler Geschäfte in den USA und Europa um 60 Prozent auf gut 73 Mill. Euro zu. Bereinigt um den Verkauf kletterte der Betriebsgewinn um 40 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%